Studie erklärt, warum Gründer scheitern

Fast die Hälfte der Unternehmen eines Gründungsjahrgangs besteht in den ersten fünf Jahren den Markttest nicht. Diejenigen, die es schaffen, den Markt von ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen, bleiben höchstwahrscheinlich länger dabei. Die jüngst veröffentlichte Studie der KfW und des ZEW in Zusammenarbeit mit Creditreform – das KfW/ZEW-Gründungspanel – zeigt, dass Gründer selbst einiges tun können, um ihren Unternehmenserfolg positiv zu gestalten. Denn Erfolg ist häufig Folge richtiger strategischer Entscheidungen zu Beginn der Geschäftstätigkeit.

Eine Entscheidung, die gut überlegt werden sollte ist die Finanzierung durch externe Kapitalgeber. Auch wenn in der Gründungskohorte 2007 nur 15 % der Unternehmen im Gründungsjahr über Finanzierungsprobleme mit externen Kapitalgebern berichteten, wird knapp die Hälfte (44 %) dieser jungen Unternehmen mit Finanzierungsproblemen auch im Folgejahr auf Schwierigkeiten mit dritten Kapitalgebern stoßen. Das Auftreten von Finanzierungsschwierigkeiten weist demnach eine gewisse Beständigkeit auf. Die Finanzierungsplanung sollte also eine hohe Priorität genießen.

Die Studie kann man sich als PDF herunterladen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.