Home / Social Media / 80 Prozent der Start-Ups beantragen Mikrodarlehen – zwischen 2006 und 2008 erhielten 200.000 Gründer insgesamt 1,2 Mrd Euro

Existenzgründer scheinen doch weit häufiger mit Fremdfinanzierungen zu gründen als angenommen. Nach Angaben der KfW Bankengruppe haben zwischen 2006 und 2008 rund 200.000 Antragsteller Mikrokredite bis 25.000 Euro beantragt – und insgesamt 1,2 Milliarden Euro erhalten.

Wie das Online-Portal mittelstanddirekt.de berichtet, interessieren sich die Gründer besonders für Kleinstfinanzierungen bis 10.000 Euro. Etwa 80 Prozent der Start-ups haben diese Mikrofinanzierungen beantragt. Vor allem Existenzgründer, die zuvor arbeitslos waren, profitieren von den Darlehen. Das sind nach Angaben der KfW etwa 20 Prozent der Jungunternehmen.

Quelle: mittelstanddirekt

Den Steady-Newsletter hier abonnieren

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites