„Facebook Dating“ Erfahrungen – Gut für 50+?

Facebook Dating ist Ende 2020 in Deutschland gestartet. Es handelt sich dabei um einen kostenfreien Service von Facebook, der ausschließlich innerhalb der Facebook App auf dem Smartphone funktioniert. Am Desktop gibt es keine Möglichkeit, die Flirt-Funktion zu nutzen. Lohnt es sich, Facebook Dating in der App zu aktivieren? Kann es sein, dass gerade für reifere Menschen die Funktion sinnvoll ist, da ja schließlich auch Facebook selbst vor Allem von Nutzern ab 30 aktiv genutzt wird – und diese von daher anscheinend offener sind für einen unverbindlichen Austausch?

Einleitung

Es gibt kostenpflichtige und kostenfreie Dating-Portale und Apps. Und selbstverständlich gibt es die so genannten Freemium-Modelle wie die Tinder-App. Diese Angebote sind in ihrer Basis-Version kostenfrei, jedoch so konzipiert, dass viele Nutzer nach einiger Zeit bereit sind, dafür zu zahlen. Die größten wirklich kostenlosen Flirt-Angebote in Deutschland sind zum Einen das Portal finya.de und nun, seit Oktober 2020, auch die Facebook Dating App. Der große Vorteil der kostenlosen Geschäftsmodelle, die sich über Werbung finanzieren, ist deren Unverbindlichkeit. Man kann spontan etwas ausprobieren, kann ein paar Tage testen, ob es Einem gefällt – und kann dann wieder pausieren oder löschen. Es gibt keine Verträge, die mit Verpflichtungen und Kosten einhergehen.

Meine Erfahrungen mit Facebook Dating

Ich muss direkt zu Anfang gestehen, dass ich nur einen einzigen Tag aktiv mein Profil bei Facebook Dating freigeschaltet hatte. Doch in diesen 24 Stunden (und das in meinem fortgeschrittenen Alter von 62) hatte ich mehrere seriöse, ansprechende Kontakte zu Männern in erreichbarer Nähe. Mit einem sehr netten spannenden Mann habe ich dann auch einen lange Wanderung in meinem Heimatort unternommen – habe dann aber gemerkt, dass ich einfach keine Lust und zu wenig Zeit für eine Partnerschaft habe. In den nächsten Tagen haben wir dann noch ein bisschen über WhatsApp gechattet – aber dann ist es richtigerweise friedlich im Sande verlaufen.

Was ich an Facebook Dating schätze

Zunächst habe ich in diesem kurzen Erfahrungstest gemerkt, wie nützlich es ist, dass Facebook von mir so viele Informationen hat. Da anscheinend sehr viele Singles 50+ bereit sind, auf dem Smartphone einmal die Facebook Dating App auszuprobieren, war Facebook in der Lage, mir einige Dutzend Vorschläge zu präsentieren, die nicht weiter als 50 km entfernt leben, die altersmäßig zu mir passen, und die von ihren Werten, beruflichen Ausrichtungen und Interessen her zu mir passen könnten. Das hat mich überrascht und mir imponiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Deutschen empfinde ich ja die digitale Transparenz als Vorteil. Man weiß gleich, wo man dran ist und muss keine langen Umwege machen.

Was mir weiterhin sehr entgegenkommt, ist die unkomplizierte Schnelligkeit und Verfügbarkeit der App. Neben den Facebook Veranstaltungen, Gruppen und anderen Funktionen kann ich sehr leicht zu Facebook Dating wechseln und nachsehen, ob sich dort etwas Neues ergeben hat. Diese Leichtigkeit entspricht meinem Wesen. So wie man als Single ja auch zu Events, Partys und anderen Veranstaltungen geht, um erwartungsfrei neue Menschen kennen lernen zu können, kann man in der Dating-App von Facebook unverbindlich nachschauen, ob man sich berührt fühlt. Es muss eben passen – das kann man nicht erzwingen. Und die Chance, sich wirklich zu verlieben, ist sowieso immer geringer, je älter man wird. Für mich völlig ok. Ich erwarte nichts von Anderen, also bleibe ich auch selbst locker und authentisch.

Nachteile von Facebook Dating

Wirklich schlimm sind die vielen Fake-Profile, die sich mehr und mehr auch auf Facebook-Dating stürzen. Spammer, Betrüger, Chat-Bots… wie bei allen kostenlosen Angeboten im Netz wird die Möglichkeit der monetären Ausbeutung natürlich hemmungslos ausgenutzt. Für mich ist das kein Problem, da ich direkt schon die Filter (Alter, Entfernung, Sprache) so eingestellt habe, dass ich viele Chatbots abwehre. Spätestens beim ersten Blick auf das Profil, das Facebook mir vorschlägt, kann ich erkennen, ob es sich um einen realen Mann handelt. Mehrere Bilder sind mir wichtig, eine möglichst ausführliche Profilbeschreibung, Aussagen die darauf hinweisen, was der Mensch mag und was ihm wichtig ist.

Ansonsten gibt es natürlich die gleichen Nachteile wie bei allen kostenlosen Flirt-Portalen. Männer, die nach erotischen Abenteuern suchen, Männer die beleidigt sind, wenn man nicht interessiert ist, Männer die aufdringlich oder lästig werden. Das war auch der Grund, warum ich mich so schnell wieder zurückgezogen habe (mein Profil steht seitdem auf „Pause“). Schon am ersten Morgen fühlte ich mich verpflichtet, auf die vielen Nachrichten zu antworten. Meist wurden die Chat-Gespräche dann wirklich belastend. Ich bin so überhaupt kein Chat-Liebhaber. Oberflächliche Hin und Her’s können mich fertig machen.

Ich versuche bei Sympathie auf den ersten Blick direkt eine persönliche Verabredung zu vereinbaren. So war das auch zwischen dem wirklich total sympathischen Kontakt, der dann direkt am Wochenende kam, und mir. 1. Chat 2. Umsteigen auf Skype 3. Skypen 4. Treffen am Sonntag. Alles innerhalb weniger Stunden, perfekt.

Jeder muss seinen Weg finden

Aber da muss natürlich jeder für sich den passenden Weg finden. Wer weiß, vielleicht kommt ja bald ein Tag, wo ich mein Profil wieder auf „aktiv“ schalte, weil mein Unterbewusstsein merkt, heute ist der richtige Tag… Ich bin für alles bereit, wenn es denn passt. Euch jedoch möchte ich Mut machen – ob Männlein oder Weiblein – Facebook Dating auszuprobieren.

Ihr könnt mit Bildern experimentieren, mit Eurem Profil-Text und der Möglichkeit, weitere Felder auszufüllen. Ihr könnt Euch die Vorschläge von Facebook ansehen, könnt angeben, dass Ihr an Menschen interessiert seid, die in den selben Facebook-Gruppen wie Ihr seid – oder zu den selben Veranstaltungen gehen… Und da die App zwar auf Informationen aus dem großen Facebook zurückgreift – ansonsten jedoch die Dating-App völlig getrennt ist von Facebook, braucht Ihr auch keine Sorge zu haben, dass Eure Facebook-Kontakte etwas mitbekommen von Eurer Suche. Also was soll schon passieren? Ist wie über den Marktplatz schlendern – meist erlebt man nichts Besonderes – aber manchmal eben schon. Viel Glück!

Anleitung zu Facebook Dating von dermike.de

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.