Home / Social Media / Instagram: Das virtuelle Schaufenster für lokale Einzelhändler und Gastronomie

Instagram: Das virtuelle Schaufenster für lokale Einzelhändler und Gastronomie 0

Wie nutzen Instagram-User die Social Media Community-App für sich? Wie alt sind sie? Männlein oder Weiblein? Was sind ihre Motive und Interessen? Spannende Ergebnisse zu diesen Fragen liefert eine GfK-Umfrage von Greven Medien von April 2018. Tatsächlich überwiegen die Instagram-Nutzer, die nur die Inhalte ihrer Lieblings-Accounts konsumieren, ohne selbst Bilder zu posten. Und was besonders überrascht: Lokale Einzelhändler, Boutiquen, Restaurants, Bars etc. sind sehr beliebt! Instagram-User möchten gern wissen, welche neuen Angebote ihre Händler und Dienstleister haben – und ob es vielleicht Rabatte, Gewinnspiele oder andere Benefits für sie gibt.

https://pixabay.com/de/paris-rue-des-francs-bourgeois-3198200/

pixabay_edmondlafoto

Mit diesen Ergebnissen sollten sich alle lokalen Anbieter beschäftigen und daraus Lehren ziehen. Natürlich gehen die Menschen nicht täglich in die Stadt, um Neuigkeiten aus der Welt ihrer Lieblings-Läden zu erkunden. Abgesehen davon, dass es im analogen Leben für Händler reichlich aufwändig ist, Schaufenster umzudekorieren und auf jede erdenkliche Weise die Bummelnden über Artikel, Aktionen, Attraktionen etc. zu informieren.

Wie wunderbar ist doch das virtuelle Schaufenster bei Instagram! Der Kunde im Laden kann direkt persönlich eingeladen werden zu Instagram – ein digitaler Bilderrahmen an der Kasse zeigt die neusten Posts und natürlich den Namen des Accounts 😉 . So sieht der Kunde, während er auf Bedienung ein wenig warten muss, welch grandiosen Service er geboten bekommt und kann vielleicht direkt bei Instagram einchecken und den Account adden.

Mit einer hervorragenden Smartphone-Kamera und ein bisschen Übung bei der Bearbeitung von Bildern, Bewegtbildern und Kurz-Videos können täglich zwei, drei Impressionen bei Instagram gepostet werden. Über einen individuell erstellen „Bilderrahmen“, ein Accessoire oder ein „Wasserzeichen“ kann das Corporate Design ständiger Begleiter werden bei den Aufnahmen und Posts. Vertraute Kunden/Freunde sind sicher gern dabei, um das Ganze mit Storytelling und menschelnden Augenblicken aufzupeppen.

„Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“ gilt im analogen wie im virtuellen Marketing. Gewinnspiele, Exklusiv-Angebote, Artikel-Verknappungen, Events, Rabatte und Gutscheine sorgen für das stete Interesse der Fans. Mit lokalen Hashtags und Instagram-Freundschaften kann man zusätzlich die Followerzahl steigern. Wohl der Stadt, in der die Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen eine lebendige Gemeinschaft sind.

Bars und Cafes bei Instagram

Die Umfrage ergab, dass gerade junge Menschen der regionale Erlebnis-Hunger motiviert. Bars, Restaurants und Cafes sind beliebt bei Instagram, da man dort Inspirationen erhält für die Freizeitgestaltung. Nicht so leicht für Gastronomen, die Gäste abzulichten. Doch mit Selfieboxen und anderen Video- und Fotoattraktionen kann man sicher das Engagement der jungen Gäste steigern. Als Dankeschön erhalten diese vielleicht ein kleines Getränk oder ein Tütchen Erdnüsse – und der Gastronom Content, Content, Content…

Auch bei Gastronomen zählen Angebote und natürlich all das, was „das Wasser im Munde zusammenlaufen“ lässt. Tagesgerichte, Gutscheine, Aperitifs, Cocktails… über Instagram kann man in Sekundenschnelle publizieren und verbreiten, was früher als Print-Anzeige aufwändig und teuer war. Vielleicht über einen Monitor im Waschraum die Instagram-Posts laufen lassen? Oder im Fenster die visuellen Eindrücke über den digitalen Bilderrahmen an die Flanierenden weitergeben? Wer sieht nicht gern appetitliche Gerichte als Bild, wenn man als Vorübergehender die Speisekarte studiert?

Kurz zusammengefasst: Für alle, die mit ihrem Schaufenster und ihrer Außengestaltung arbeiten, um Kunden zu gewinnen, ist Instagram als virtuelles Schaufenster eine wunderbare Ergänzung. Natürlich macht es Mühe, Followerzahlen aufzubauen und sich mit anderen Instagramern zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen – doch es muss ja nicht alles an einem Tag geschehen. Erst einmal sich daran gewöhnen, Content zu produzieren und schöne Bilder zu kreieren – alles Weitere folgt. Es gibt nichts Gutes, es sein denn….

Und hier die Ergebnisse der GfK-Umfrage von Greven Medien auf einen Blick

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites