Social Media Marketing 2017/ 2018: Der Social Media Kompass vom BVDW

Der Social Media Kompass 2017/ 2018 vom BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) ist pünktlich zur dmexco 2017 erschienen. Das 50 Seiten starke pfd kann kostenlos heruntergeladen werden. Die Print-Ausgabe ist am Stand des BVDW bei der dmexco (Messeboulevard, A 001, Eingang Nord) kostenlos erhältlich. Für Social Media Interessierte, die sich schon seit vielen Jahren beruflich und/ oder geschäftlich mit der digitalen Marketing-Kommunikation beschäftigen, ist der Social Media Kompass 2017/ 2018 sehr aufschlussreich, weil man deutlich sieht, wie professionell und strukturiert in der Zwischenzeit Social Media Marketing betreiben wird. Doch auch für Einsteiger ist die Lektüre empfehlenswert. Anhand von Praxisbeispielen wird deutlich, wie Unternehmen dank Social Media Lösungen für Herausforderungen gefunden haben – und erfolgreich umsetzen konnten.

Der Social Media Kompass ist in vier Teile gegliedert. Zunächst geht es um die Werbeform „Social Media Advertising“. Hier sind vor Allem Facebook bzw. Instagram für Unternehmen und Organisationen interessant, doch abseits des Mainstreams können Werbeanzeigen auch in anderen sozialen Netzwerken sinnvoll sein. Es wird gezeigt, wie Datenanalyse zu immer besseren und eindeutig messbaren Ergebnissen führt und wie Unternehmen aus dem Monitoring lernen können, sich ständig weiter zu verbessern. Eine herausragende Rolle spielen dabei die Facebook Audience Insights, die weit mehr bieten als demografische Daten zur Zielgruppe. Vier Best Cases zeigen, welchen Einfluss Social Media Advertising bei den Menschen gewinnt.

In der nächsten Kategorie geht es um Beziehungspflege – um Social Media Relations. Dies ist eine besondere Herausforderung für Social Media Manager und Spcial Media Teams, die meist direkt im Unternehmen angesiedelt sind. Denn bei den Social Media Relations wird der Dialog mit den Zielgruppen gesucht. Kunden-Support, Empfehlungsmarketing, exklusiver Service und Markterkenntnisse sind dabei einige der Schlüsselbegriffe. Agenturen verwalten häufig Influncer-Kampagnen. Wobie zwischen verschiedenen Gruppen bei Multiplikatoren und Influencern unterschieden wird. Auch das Thema Chat-Bots wird angeschnitten.

Als dritte Kategorie ist Content-Marketing ein wichtiges Feld für Unternehmen. Im Social Media Kompass wird genau aufgeschlüsselt, welche Arten von Content es gibt und wie Anbieter die vielen verschiedenen Channels nutzen sollten. Emotionalisierung ist eine der herausragenden Aufgaben im Consumer-Marketing. Wie können wir über Love, Peace und Social Media Content die Kunden an unsere Marke binden? Als relativ neuer Begriff wie „Dark Social“ erklärt. Dabei handelt es sich um Social Media basierte Empfehlungen und Traffic, der dicht messbar ist, weil es die Privateinstellungen der Nutzer nicht ermöglichen.

Den letzten Teil bildet ein ausführliches Glossar, das es den Einsteigern ermöglicht, das Thema professionell zu ergreifen und auf Augenhöhe mitzudiskutieren.

Der Social Media Kompass 2017/2018 vom BVDW kann hier als 50-seitiges pdf kostenfrei heruntergeladen werden.

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.