Home / Featured / SteadyNewsTV? Vom Sinn und der Vision unserer Experten-Interviews bei YouTube

SteadyNewsTV? Vom Sinn und der Vision unserer Experten-Interviews bei YouTube 0

Video-Interviews mit Experten in den SteadyNews: Was steckt hinter dieser unregelmäßigen Serie? Wo liegen die Herausforderungen? Wie soll es weitergehen? Und gibt es überhaupt eine Strategie? Stephan Mayer, CEO der Sinophilia Consulting Limited mit Sitz in Changshu in China hat mir all diese Fragen gestellt, nachdem wir vergangene Woche ein sehr spannendes Interview zum Online-Marketing für deutsche Firmen in China über YouTube geführt haben. Vielen Dank dafür lieber Stephan! Nun also ein kleiner Überblick: Was wollen wir in den SteadyNews mit diesen Fern-Interviews? Wie sind sie entstanden und wo geht es hin?

Wie alles begann

Entstanden ist die Interview-Serie (wie so vieles im Leben) durch einen Zufall. Zunächst hatten Dennis Arntjen und ich vor einem Jahr damit begonnen, über Google Hangouts öffentlich zu diskutieren, wie wir unser Unternehmensnetzwerk KMU-digital aufbauen werden. Das war praktisch und gut, weil wir aus der Ferne miteinander in Video-Konferenzen strategisch arbeiten konnten – und durch die öffentliche Transparenz gleichzeitig potentielle Mitglieder für unsere Initiative (wie kommen kleine und mittlere Unternehmens gesund ins digitale Zeitalter) für uns interessieren konnten.

Und dann kam dieser Zufall: Ich kam gerade mit dem Auto vom Einkaufen mit Tüten beladen nach Hause, als über das Autotelefon Torsten Schreiber anrief und mir erzählte, dass er auf die SteadyNews aufmerksam geworden war und gerade ein spannendes StartUp und Crowdfunding-Projekt für Strom in Malis ländlich gelegenen Dörfern startete. Google Hangouts-Konferenzen kannte ich ja nun schon und fragte, ob wir nicht in einer halben Stunde zu seinem tollen Projekt ein Interview starten sollten. Er war sofort bereit – und das war dann am 20. Februar 2016 das erste SteadyNews-Experten Interview!

Ich war damals ganz überrascht, als sich plötzlich noch andere Teilnehmer zuschalteten. Torsten Schreiber hatte die halbe Stunde zwischen Einkaufstüten abstellen, Videoecke aufbauen und Google Hangouts starten genutzt, um Mitstreiter einzuladen. Was für eine tolle Idee! Hätte es einen besseren Einstieg geben können?

Nun war ich auf den Geschmack gekommen. Es folgten einige andere Interview, die immer zufällig entstanden und die mal kürzer, mal länger waren. Ich merkte, dass ich lange Gespräche bevorzuge, weil man stets Zeit braucht, um in die Tiefe zu gehen. Ich höre ja auch prinzipiell nur Podcasts, die mindestens eine Stunde lang sind. Ich will mich ganz auf ein Thema einlassen und es verstehen – in 30 Minuten ist so etwas nicht möglich.

Übrigens fand ich Torsten Schreibers Hintergrund-Wand mit den Fotos so toll, dass ich es auf „Eva-Art“ kopiert habe. Wie ich so bin, rannte ich wenige Tage nach dem tollen Interview kurz vor einer Konferenz-Verabredung mit Dennis hier ins Einkaufszentrum und besorgte mir für einige Euros Kunststoff-Blumen-Girlanden. Die hängte ich mit Nägeln an meinen Raumtrenner – und fertig war die Laube 😉

Es folgte ein mir wichtiges Interviews mit dem Rechtsanwalt Maik Swienty, mit dessen Hilfe ich vor dem Verfassungsgericht gewonnen hatte (Wer sich noch erinnert, ich war mal kurz Medienstar wegen einem Groupon-Doktortitel)

Besonders stolz bin ich auch auf folgende Interviews: Einmal mit Berthold Barth, der Senior Agile Master und Crowdfunding-Experte:

Und auf das folgende Interview mit Mark Lambertz, der als Unternehmer und IT-Experte die Grundlagen des kybernetischen VSM Modells (Unternehmensführung nach Stafford Beer ) in einem viel diskutierten, in Fachkreisen wichtigem Buch verarbeitet hat

Und sehr inspirierend war auch das Interview mit Conny Dethloff, Business Intelligence und Agile Manager bei der OTTO-Group – über Künstliche Intelligenz und die Auswirkungen der Entwicklung auf uns Menschen.

Etwas aus der Rolle fiel das Interview mit dem wunderbaren Barkeeper Matthias Hesse aus dem wunderschönen Hotel Esplanade in Dortmund. Denn es entstand direkt vor Ort mit dem Smartphone. Es hat bis heute die meisten Aufrufe bei YouTube (bei Facebook erhalten Videos übrigens immer weit mehr Views) und ist so warmherzig und lebendig, dass ich es auch als Highlight erwähnen muss.

Auch Dennis Arntjen hat viele tolle Interviews mit Experten geführt – meist, um sie vor unseren Veranstaltungen mit ihrem Thema vorzustellen. Hinzu kommen die vielen kleinen Videos zu unserem KMU-Digital-Netzwerk. Bis vor drei Monaten haben wir wöchentlich „Fragen der Woche“ besprochen. Doch dann hat Google sein „Google Hangouts on Air“ eingestellt und zu YouTube-Live herübergeschoben – und seitdem ist es sehr unbefriedigend.

Wie viele Experten ich selbst schon befragt habe, muss ich schätzen. Ich glaube, es sind etwa zwanzig.

Meine letzten beiden Interviews in dieser Woche sind inhaltlich absolute Highlights! Doch trotz alles Bemühens traten jedes Mal technische Probleme auf, die wohl auf die Verbindung zu YouTube zurückzuführen sind, und die man mit eigenem Equipment nicht vermeiden kann. Darum werde ich zusehen, wie ich auf eine andere Lösung zurückgreifen kann. Entweder Facebook bietet schnell etwas an für öffentliche Fern-Interviews – oder wir müssen uns mit Skype-Aufzeichnungen anfreunden.

Hier die letzten beiden Interviews – bitte verzeiht die technischen Zumutungen…

Stephan Mayer erklärt mir hier (mitten in der Nacht vob Changshu aus) wie digitales Marketing in China funktioniert und wie sich das auf die chinesische Gesellschaft auswirkt

Melanie Tamblé, Geschäftsführerin von PR-Gateway, gibt einen kompletten Überblick über Content-Marketing und Social Media Marketing für alle Unternehmen, die Online-PR betreiben

Wo geht die Reise hin? Was wünschen wir uns für die SteadyNews-Interviews mit Experten?

Sobald die technischen Herausforderungen bewältigt sind (wahrscheinlich über einen Camcorder und Skype) werden wir tatsächlich in Angriff nehmen, unsere eigentliche Idee eines „SteadyNews-TV“ zu strukturieren. Die Website dazu haben wir nun entwickeln lassen und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis – allerdings sind dort erst einmal ältere eigene Videos eingepflegt, um sie in Aktion zu erleben.

Zur Website von SteadyNews-TV

Die Vision von SteadyNews-TV

Dennis Arntjen und ich haben lange überlegt und diskutiert, ob sich sich so ein spezielles Social TV für den Mittelstand lohnt – und wie es aussehen sollte. Interviews allein können es nicht sein. Die Zielsetzung ist klar: Wir wollen kleinen und mittleren Unternehmen Unterstützung geben, damit sie im digitalen Zeitalter sicher agieren können. Auf Steadynews-TV findet man schon die entsprechenden Themenfelder. Nun heißt es, verschiedene Formate zu kreieren und das Ganze nach und nach mit Leben zu füllen.

Mein persönlicher Wunsch ist es, Fern-Interviews (die ich sehr mag, weil es so unkompliziert ist und weil die räumliche Distanz eine Fokussierung auf die Inhalte psychologisch sehr begünstigt) technisch so perfekt hinzubekommen, dass sie auch im Audioformat nutzbar sind. Ich wünsche mir eine regelmäßige Video- und Podcast-Serie, auf dessen Erscheinen sich die Zuschauer und Hörer verlassen können. Ich bin absoluter Fan von Regelmäßigkeiten und weiß, wie empfindlich ich selbst darauf reagiere, wenn Podcasts unregelmäßig erscheinen.

Welche Experten sind interessant?

Das digitale Zeitalter bringt viele Pioniere hervor, die in ihren Nischen absolute Spitzenklasse sind. Ich selbst kenne natürlich einige dieser Meister und Meisterinnen, und ich glaube, da ich selbst gerade in technischer Hinsicht Laie bin, bin auch aus Sicht der Zuschauer eine gute Interview-Befragerin. Natürlich bereite ich mich immer auf meine Interviews vor, doch dieses sich Herantasten an schwierige Fachgebiete wie Business Intelligence oder kybernetische Unternehmensführung hilft auch Einsteigern und etablierten Unternehmern, mehr zu verstehen.

Wie lange soll das Ganze weiterlaufen?

Oh, wenn es nach mir geht, wird dieses bisherige von Zufällen und Begegnungen geprägte Projekt zu einem echten Geschäftsfeld für KMU-Digital und die SteadyNews. Ich wünsche mir, dass wir die „Rocket Beans“ des Mittelstands werden, mit vielen Schulungen und Inhalten, die eine ständige Quelle von Weiterbildung und Souveränität sind. Nur diese technischen Mängel müssen bewältigt sein, dann geht es verstärkt los. Versprochen

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites