funk: ARD und ZDF starten Web-Kanal für junge Menschen

Es ist der 1. Oktober 2016 – und heute ist das neue Web-Format „funk“ gestartet: Ein Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF, um junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zu erreichen. Insgesamt findet man 39 verschiedene Formate auf der Seite, von den schon etwa 12 mit Inhalten gefüllt sind: Konsumiert werden können die Videos auf der Seite selbst, über eine App, bei YouTube oder bei Facebook. Die Sendeformate sind den Sehgewohnheiten der jungen Leute angepasst, die Videos eher kurz, und natürlich kann man gerade über Facebook aktiv mitwirken: Liken, kommentieren, teilen… Ob das gut ankommen wird?

Ich selbst war total angenehm überrascht, als ich gerade funk.net angetestet habe. Tatsächlich habe ich erwartet, dass mich eine bildschirmfoto-2016-10-01-um-19-36-10pädagogische Zielsetzung, gespickt mit peinlichen auf jung gemachten Elementen, erwarten würde. Doch nun könnte ich mir vorstellen, dass sich nach und nach bei funk.net die besten Kreativen, die durch unsere digitalen Möglichkeiten gerade ihre eigenen Formate und Fans aufbauen, bei funk.net versammeln könnten. Es wäre ja wirklich sehr schön, wenn diese die Unterstützung der Öffentlich/ Rechtlichen bekommen könnten, ohne in ihrer Freiheit und ihrer Experimentierlust ausgebremst zu werden!
Zu funk.net

Ich selbst habe natürlich in erster Linie Spaß an den politischen Formaten, die mich an Böhmermann erinnern. Doch auch die Mädchensendung „Auf Klo“, bei der Gespräche zwischen Mädchen auf der Damentoilette stattfinden, hat mir gut gefallen. Und 1080 Nerd Scope mit Frodo und Floyd begeistert mich wegen dieser Machart, die einen ganz eigenen Stil hat und mir die Mediengewohnheiten der Web-User und Gamer nahebringt. Super!

Ich drücke fest die Daumen, dass dieses Webformat, das von den finanzstarken Öffentlich-Rechtlichen-Sendern mit Sicherheit finanziell gut unterstützt werden könnte, bei der Zielgruppe gut ankommt und dazu führt, dass junge Kreative gefördert werden in ihrem kreativen Schaffen – und das ein Brückenschlag passiert zwischen TV und Web und Social. Meinen Segen habt Ihr – Chapeau!

Und hier mein erstes Lieblingsvideo von meinem spontanen Lieblingsformat Bohemian Browser Ballett: 2.30 Minuten

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.