Deutsche Firmen pflegen ihre Websites vorbildlich – mit SEO und Homepage-Design

Deutsche Unternehmen sind sehr sorgfältig bei der Pflege ihrer Websites. Das hat eine internationale Studie ergeben, die die 1&1 Internet AG in Auftrag gegeben hatte. Annähernd 1.300 kleine Firmen wurden befragt, wie sie ihre Websites pflegen und wie häufig sie Aktualisierungen vornehmen, ob sie Analysetools nutzen und wie sie die Ergebnisse für sich verwerten.

Das erfreuliche Ergebnis der Studie zeigt, dass deutsche Unternehmen auch in der virtuellen Welt ihrem Ruf alle Ehre machen: Websites made in Germany sind wohl auch häufig genug Deutsche Wertarbeit… 40 Prozent der hiesigen Firmen aktualisieren mindestens einmal in der Woche ihre Seite, zehn Prozent sogar täglich. 90 Prozent sind zumindest monatlich immer mit Änderungen und Aktualisierungen dabei.

Nur in Spanien ist man noch sorgfältiger: Sie schlagen die Deutschen um 1 Prozent und gaben zu 91 Prozent an, monatlich die Firmenwebsite zu bearbeiten. In Großbritannien sind es immerhin 87 Prozent, in Frankreich 82 Prozent. US-amerikanische Firmen sind weniger bedacht auf einen guten Internetauftritt: Hier gibt es tatsächlich noch erstaunlich viele Unternehmen, die bis zu einem Jahr warten, bis sie ihre Websites erneuern.

www.dogado.de

www.dogado.de

Was Dogado dazu sagt: „Hilfreich bei der Pflege der eigenen Homepage ist dabei entweder der Einsatz einer einfach zu bedienenden Webdesign-Software, die einem das Hantieren mit HTML-Codes oder CSS-Stylesheets abnimmt. Noch flotter und spontaner geht die Arbeit mit einem Content Management System wie TYPO3 oder Joomla von der Hand. Das Schöne dabei: mehrere Kollegen können zugleich die Seite pflegen, ein Webbrowser genügt. Als Grundlage bietet sich ein virtueller Server an. Im Unterschied zum reinen Webhosting hat der Kunde bei einem virtuellen Server alle Freiheiten und oft die Möglichkeit den Server direkt vom Provider pflegen und absichern zu lassen, dass nennt man managed Server & Services.“

Warum ist die Pflege der Website so wichtig?

Wer seine „virtuelle Firma“ in Form des Internetauftritts ständig pflegt, aktualisiert und erweitert, sorgt für eine gute Platzierung bei Google. das heißt, Website-Pflege ist gut für Suchmaschinenoptimierung. Websites, auf denen lange keine Bewegung ist, werden von den Suchmaschinen als weniger relevant eingestuft.

Auch andere Faktoren spielen für das Google-Ranking eine wichtige Rolle: Ladezeiten, Server-Leistungen, Verknüpfungen mit anderen Seiten und sozialen Netzwerken, eventuelle Reaktionen der Besucher – all das nutzt Google, um die richtige Positionierung zu bestimmten Keywords zu errechnen.

www.dogado.de

www.dogado.de

Was Dogado dazu sagt: „Wichtig ist deshalb auch immer, einen Hoster mit zuverlässig erreichbarem und kompetenten Support auszuwählen. Dieser Faktor wird oftmals unterschätzt: Platz für eine Homepage bekommt man überall auch kostenfrei – der Unterschied liegt in der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Seite und der Kompetenz der technischen Unterstützung durch den Partner.“

Je mehr Engagement eine Firma in den Internetauftritt steckt, desto relevanter wird dieser. Deutsche Firmen scheinen diese Erkenntnis verstanden haben und es ist wirklich erfreulich, dass wir in Europa dicht hinter den Spaniern die „Vize-Europameister“ der Website-Pflege sind.

Managed Lösungen – Übersicht der dogado Internet GmbH – hier lassen auch die SteadyNews hosten 🙂

Quelle: www.webselling-online.de

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.