Job- und Karrierecoaching: Die Kunst, des „Pudels Kern“ zu finden

Manchmal geht es ganz schnell, manchmal stehen wir vor einem Rätsel, das sich erst nach langem Forschen und Knobeln entblättert, bevor es die Lösung freigibt. Manchmal denkt man zunächst, man hätte die ultimative Lösung gefunden – und dann stellt sich heraus, dass doch noch etwas vergessen wurde, was die komplette Lage in einem neuen Licht erscheinen lässt. Aber eins ist klar: Beruf und Persönlichkeit sind in unserer Zeit untrennbar miteinander verbunden, und es ist kaum noch möglich, allein nach dem Faktor „Geld“ zu entscheiden. Passen muss es…

Wir sind es gewohnt, uns zunächst daran zu messen, was wir gelernt haben und wie unsere beruflichen Stationen verlaufen sind. Vertriebler bleibt Vertriebler, Projektmanager bleibt Projektmanager, Gastro bleibt Gastro und Erzieher bleibt Erzieher… Doch ist das wirklich so?

Neuorientierung

In meinen vielen Jahren als Marketing- und Social Media Dozentin, als Trainerin und Coach für Unternehmen und Menschen im beruflichen Wandel habe ich erfahren, dass es viel mehr Möglichkeiten gibt sich neu zu orientieren als wir es auf den ersten Blick erkennen können. Sind Glaube und Wille gefunden, ebnen sich plötzlich auch Wege und Strategien, die auf den ersten Blick undenkbar schienen. Gerade der finanzielle Druck gibt vielen Menschen das Gefühl, eine Neuorientierung sei unmöglich. Wer soll das bezahlen?

Auch ich dachte lange, nur eine Selbstständigkeit befreit aus den Zwängen, so weitermachen zu müssen, wie bisher. Doch meine Erfahrung lehrt mich, dass das nicht stimmt. Aus Unternehmens- und Arbeitgebersicht wird es immer spannender, Menschen zu beschäftigen, die einen bunten Lebenslauf vorweisen können und die sich in neue Gefilde wagen.

„Denn jedem Anfang liegt ein Zauber inne“…

Bild von Anastasia Gepp auf Pixabay

Der Vorteil von „frischen“ Mitarbeitern ist, dass sie Begeisterung und Elan für ihren Bereich mitbringen. Routine und desillusionierende Erfahrungen führen häufig zu Abstumpfung und Initiativlosigkeit. Erfahrung und Routine ist in Berufen nützlich, die auf Wissen und Können aufbauen wie Tischler, Chirurg oder Koch. Doch in unserer sich rasend schnell verändernden Welt zählen neue Skills wie Flexibilität, Lösungsorientierung, Kreativität und eben die viel beschworene Begeisterungsfähigkeit, die motiviert und Kraft gibt in Krisen.

Jung und alt…

Gerade ältere Menschen, die nach vielen Jahren sicherer Anstellung plötzlich gezwungenermaßen vor einem Neuanfang stehen, können mit einer Neuorientierung punkten. Während junge Menschen noch unsicher sind bei der Wahl kluger Entscheidungen, können die Älteren wie ein „alter Fuchs auf dünnem Eis“ agieren. Man nennt diese Fähigkeit häufig kristalline Intelligenz. Eine Intelligenz, die auf Erfahrung und häufiger Krisenbewältigung beruht. Man ist als älterer Mensch gewohnt, dass immer wieder alles zusammenbricht und neu aufgebaut werden muss.

Junge Menschen hingegen können extrem schnell lernen, können sich anpassen, sind leidenschaftlich und bringen meist der Welt viel mehr Vertrauen entgegen als ein älterer Mensch, der viele Desillusionierungen erfahren durfte. Im besten Fall ist er auf dem Weg zu Weisheit und Güte. Was für herrliche Skills! Doch wie kann man sich da gut verkaufen in einer Welt, die auf Wachstum, Profit und Schnelligkeit gepolt wird?

Hat der junge Mensch das Problem, das er vielleicht enttäuscht feststellen muss, dass die Berufswahl nicht passend war, hat der ältere Mensch das Problem, dass er sich gut verkaufen muss, um eine Anstellung zu finden, die ihm entspricht. Tatsächlich sind es gerade die 50-Plusser, die gar nicht so selten den Weg in die Selbstständigkeit gehen, da sie auf dem herkömmlichen Arbeitsmarkt kaum noch Chancen haben.

Lebensstufen

Bild von Tammy Cuff auf Pixabay 

Jede Lebensstufe birgt Chancen und Risiken. Bei den Jungen ist es die Familienplanung und -gründung, die gerade Frauen vor schwierige Herausforderungen stellt. Ich habe viele junge Menschen kennen gelernt, die voller Enthusiasmus nach dem Studium ihre erste Stelle angetreten haben – und so bitter enttäuscht wurden, dass sie in einen Burnout rutschten, der ihrer Gesundheit schwer zugesetzt hat.

Dann gibt es die Frauen im gebärfähigen Alter, die immer wieder erleben, dass sie aufgrund ihrer „drohenden“ Mutterrolle abgewiesen werden (Ich habe tatsächlich noch gestern mit einer Betroffenen, 40 Jahre alt, den Satz fürs Vorstellungsgespräch entwickelt „Ich habe medizinische Vorkehrungen getroffen. Die Familienplanung ist abgeschlossen“). Ist vielleicht traurig, zu solchen Mitteln greifen zu müssen – aber ich sage immer: „Nehmt das Leben wie das Wetter. Das Wetter ist nicht ungerecht – es ist einfach so wie es ist. Also lasst uns Lösungen für die bestehende Wetterlage suchen“.

Bei den Männern habe ich häufig erlebt, dass die Neuorientierung erst in späteren Jahren notwendig wird. Wie in einem Wolfsrudel ist ein Leitwolf gefährdet, der ergraut und nicht mehr zubeißen kann wie in jungen Jahren. Wenn nur noch wenige Jahre bis zur Rente überbrückt werden müssen, ist tatsächlich eine selbstständige Neuorientierung spannend. Ist schon schön, wenn man sich noch einmal als respektabler 50-Plusser selbst verwirklichen kann. Ein echtes Abenteuer, das auch zeitlich nie gekannten Spielraum lässt und ein Stück Freiheit bedeutet.

Job- und Karrierecoaching

Job- und Karrierecoaching ist sehr wertvoll, da wir auch bei der besten psychischen Gesundheit umgehauen werden können, wenn der Beruf uns quält – oder wenn wir arbeitslos werden. Der Mensch braucht nicht nur finanzielle Sicherheit, der Mensch braucht es, stolz auf sich zu sein, da er gebraucht wird, Herausforderungen erlebt und da er eine Aufgabe hat, die Anerkennung und Wertschätzung mit sich bringt.

Mein Angebot

Eva Ihnenfeldt, Jahrgang 1959

Ich bin zwar extrem ausgelastet, doch Samstags kann ich noch ein bisschen telefonisches Coaching leisten. 45 Minuten kosten 60 Euro zzgl. USt. Zunächst erfolgt natürlich ein kostenloses Erstgespräch. Warum ich nur 60 Euro will? Weil ich mich unwohl fühlen würde mit der Aussicht, dass nur Wohlhabende so ein Coaching in Anspruch nehmen können. 60 Euro sind für jeden, der nicht in Armut lebt, erschwinglich. Wer ab und zu essen gehen kann in einem Restaurant, der kann sich das auch leisten. Da habe ich ein gutes Gewissen.

Erreichbar bin ich per E-Mail unter [email protected]
Meine Mobilnummer ist 017680528749. Wenn der AB anspringt, rufe ich zurück.

Mögen wir alle ein erfülltes Leben führen mit Wertschätzung, Freude und Erfolgen.

Eure
Eva Ihnenfeldt

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.