Home / Management / KommWorkout im Work Inn: Kommunikation sportlich trainieren

Wer seine Kommunikation verbessern möchte, dem ist mit typischen Tages- oder Wochenendseminaren nur bedingt geholfen. Wie im Sport ist regelmäßiges Training der Schlüssel zum Erfolg. Diesen Gedanken greifen Nils Beckmann und sein Team von reflation4business in ihrem innovativen KommWorkout-Format auf. Das aktive Kommunikationstraining findet wieder am 28.01 von 18:00 bis 20:00 im Work Inn statt. Interessenten können sich hier anmelden. Das Entgelt beträgt €20.00. Steadynews hat mit Nils Beckmann über das Format gesprochen.

Steadynews: In einem Satz: Was ist das KommWorkout? KomWorkOut

Ein sportlich gedachtes Kommunikationstraining, das auf Aktivität und Regelmäßigkeit setzt.

Steadynews: Was ist der wesentliche Unterschied zu den normalen Rhetorik-Seminaren?

Im Kern ist es der sportliche Gedanke. Wir wollen unseren Teilnehmern die Möglichkeit bieten, regelmäßig und in einer entspannten Atmosphäre wirklich zu trainieren. Bei einem normalen Seminar bin ich ein Wochenende unterwegs, bekomme einmal die ganze Packung und nehme mehr oder weniger davon mit nach Hause. Das ist aber so, als ob man ein Fußballteam einmal vor der Saison zum Training nach München schickt und dann erwartet, dass Sie das ganze Jahr oben mitspielen. Das KommWorkout kann man regelmäßig machen. So kommt man dann auch in die Bundesliga.

Steadynews: Wie ist die KommWorkOut-Themenreihe aufgebaut?

Sehr locker. Wir wollen bewusst Räume schaffen, damit sich unsere Teilnehmer mit Ihren eignen Themen auseinandersetzen können. Was nutzen mir Abschlusstechniken, wenn ich erst meine Vortragsangst in den Griff bekommen muss?

Jede Sitzung enthält drei Elemente: Ein warm-up, einen Teil Neues und individuelle Trainingszeit. Was das angeht, funktioniert das KommWorkout wie eine Kampfsportschule.

Unsere Themen sind: Argumentieren, sicher Auftreten, Sprechdenken, Stimme und Sprechen, usw. Unsere Teilnehmer können das dann auf Ihren Kontext übertragen – wobei wir natürlich helfen.

Steadynews: Warum ist das KommWorkOut für Gründer und Selbstständige besonders wertvoll?

Weil es mich nicht aus dem täglichen Ablauf wirft. Man muss seinen Laden nicht für eine Woche verlassen, sondern kann es wöchentlich machen. Abends einmal 2 Stunden investieren – Rhetorik statt Tatort und Fitnessstudio. Daher legen wir auch viel Wert darauf, dass es ein entspanntes Miteinander ist und sich nicht zu viel trockene Theorie einschleicht. Modelle kann man auch googlen.

Steadynews: Wo und wann findet das KWO statt?

Wer es ausprobieren möchte, kann einmal im Monat zum WorkInn kommen. Da entstand unsere erste Gruppe, die wir auch weiterführen werden. Das nächste KommWorkout findet dort am 28.01 von 18.00 bis 20:00 statt. Das KommWorkout atmet den Co-Working- Gedanken. Über die Termine im Work Inn informiert auch der Work Inn-Newsletter. Für 2015 ist unsere erste richtige Schule geplant, die sogar wöchentlich arbeitet. Wir sind grade auf der Suche nach einem geeigneten Standort.

Steadynews: Wie werde ich Teilnehmer?

Für das WorkInn gilt: Vorbeikommen. Kurz vorab anmelden und teilnehmen. Das ganze kostet dann 20€ pro KommWorkout. Für den monatlichen Turnus ist das so am einfachsten.

Für unsere Schule werden wir Jahresmitgliedschaften anbieten. Ebenso, wie ein Sportstudio oder eine Kampfsportschule.

Unternehmen können Tickets für Ihre Firma kaufen und Mitarbeiter zu uns schicken. Wir sind davon überzeugt, dass unser Angebot Organisationen und Personen weit nach vorne bringen kann.

Steadynews: Welche Dienstleistungen bietet ihr darüber hinaus an?

Wir machen auch klassische Workshops und Seminare mit reflaction4business. Das ist auch kein Widerspruch. Wir arbeiten in diesem Kontext vor allem mit Young Professionals – also jungen Leuten, die mal in die Führung wechseln sollen und wollen. Da wir in unserem Bereich auch relativ jung sind, kennen wir viele Probleme, die junge Führungskräfte bewältigen müssen. Wir möchten unsere Klienten dabei unterstützen, mit ihrer neuen Rolle und den auftretenden Widerständen fertig zu werden. Dazu nutzen wir natürlich das KommWorkout, als auch Seminare und Coachings.

One thought on “KommWorkout im Work Inn: Kommunikation sportlich trainieren

  1. Pingback: Newsletter der SteadyNews vom 27. Januar 2015 - Steadynews | Steadynews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites