Library of Congress erhält komplettes Twitter-Archiv

Die Library of Congress, die den Auftrag hat das Wissen der Welt zu sammeln, wird demnächst eine komplette Kopie des Twitter-Archivs erhalten. Damit wird jeder öffentlich gesendete Tweet für die Nachwelt archiviert.

Die Library of Congress bewahrt seit ihrer Gründung historische Dokumente auf und das Twitter-Archiv ist in sich selbst schon ein geschichtliches Dokument, so Bill Lefurgy, Digital Initiatives Program Manager. Es hat dabei einiger Experimente seitens Twitters bedurft, um die Inhalte der Server zu transferieren. Dabei ist für die Library of Congress das Twitter-Archiv nicht nur wegen der historischen Relevanz von Bedeutung: „Es ist eine neue Art von Kommunikation. Dabei werden die Forscher nicht daran interessiert sein, was Leute zu Mittag hatten. Es gibt verschiedene Studien, die erforschen wie die Öffentlichkeit auf bestimmte Nachrichtenereignisse reagierte.“

Zudem gab die Aufnahme des Twitter-Archives auch der LOC die Möglichkeit, sich technologisch weiterzuentwickeln: „Es war nicht immer einfach, aber wir glauben fest daran, dass wir dies tun mussten weil wir in der Zukunft noch mehr von digitalen Datenbeständen übergeben bekommen werden. Wir wissen dabei nicht genau, was wir bekommen werden, aber die Datenberge werden eher größer als schmaler werden.“ Zeitgleich mit dem Abkommen forderte die US-Regierung die Behörden auf, die eigenen Social Media Aktivitäten sowie Mails besser zu archivieren. Diese könnten in der Zukunft wichtige Regierungsunterlagen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.