Home / Management / Neue Motivation für Ihre Mitarbeiter – so klappt’s!

Neue Motivation für Ihre Mitarbeiter – so klappt’s! 1

Wenn Sie eine Zeit lang Mitarbeiter beschäftigen und Ihr Team wächst und wächst, werden Sie als Unternehmer eventuell irgendwann bestimmte Veränderungen spüren, die Ihrem Betrieb nicht unbedingt dienlich sind. Hier ist die Rede von der Angestellten-Motivation. Denn wenn diese in ein schlechteres Niveau abrutscht, wird eine Firma ausgebremst und im schlimmsten Fall entstehen irreparable Image- oder Strukturschäden. Personal-Coaches sind der Meinung, dass demotivierte Mitarbeiter sogar zum Niedergang eines Unternehmens führen können. Das Ziel lautet also: Am besten gar nicht so weit kommen lassen! Aber wie gelingt die Prophylaxe gegen Demotivation?

Wie funktioniert der Motivations-Kick?

Die Wurzel für motiviertes Arbeiten lässt sich in der allgemeinen Arbeitszufriedenheit eines jeden Mitarbeiters in Ihrem Unternehmen erkennen. Und um gleich alle Zweifel aus der Welt zu schaffen: Die einfache Gehaltserhöhung garantiert nur selten einen längerfristigen Motivationsboost, denn ein Mitarbeiter gewöhnt sich schnell an das höhere Gehalt. Warum gewisse Bonuszahlungen aber trotzdem wirken und welche anderen Möglichkeiten Sie als Führungskraft besitzen, erfahren Sie in den folgenden Tipps.

  1. Anerkennung zeigen:

Loben Sie Ihre Mitarbeiter unter den Augen und Ohren der anderen Angestellten. Das kostet nichts außer ein paar ernstgemeinte Worte und der Gelobte fühlt sich für seine Arbeit wertgeschätzt und freut sich Teil des Teams zu sein. Die Kenntnisnahme der Einzelleistungen ist essentiell als Führungskraft und motiviert auch das übrige Team. Kleiner Aufwand – große Wirksamkeit!

  1. Bonus zahlen:

Wenn das Unternehmen Erfolg hat und das Team wesentlich dafür verantwortlich ist, darf diese Leistung ruhig mit einer Bonuszahlung gewürdigt werden. So ein Bonus wird als variabler Gehaltsanteil betrachtet und sollte nicht mehr als einmal im Jahr ausgezahlt werden. Die meisten Mitarbeiter freuen sich über Weihnachtsgeld & Co. und arbeiten das Jahr über motivierter. Als Unternehmer sollten Sie sich aber aus steuerlichen Gründen umfassend mit dem Thema beschäftigen.

  1. Verlässlichkeit ausstrahlen:

Wichtig ist auch die Rolle, die Sie als Führungskraft im Betriebsgefüge einnehmen. Wer Sicherheit ausstrahlt, seine Mitarbeiter fair behandelt und sein Wort hält, bekommt instant positives Feedback von seinen Angestellten. Stehen Sie hinter Ihrem Team und versuchen Sie es stets nach außen hin zu schützen. Deshalb sollten interne Probleme auch intern bleiben und im Miteinander gelöst werden.

  1. Work-Life-Balance beachten:

Mitarbeiter bleiben nur dann leistungsfähig und motiviert, wenn neben der Arbeit das Privatleben nicht zu kurz kommt. Flexible Arbeitszeiten sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Wenn die Arbeitszeiten frei eingeteilt werden können, lassen sich private wie berufliche Aufgaben deutlich besser unter einen Hut bringen als beim klassischen 9-to-5-Modell. Mit genügend Ausgleich steigt die Produktivität durch die individuelle Anpassung an die Tageszeiten enorm und die Motivation, Überstunden zu leisten, wird gefördert.

  1. Entwicklung fördern:

Tagein, tagaus das Gleiche zu tun, ist sehr ermüdend und demotivierend. Das weiß jedes Kind. Wenn es zum beruflichen Stillstand kommt, klinken sich viele Mitarbeiter von alleine aus dem Unternehmen aus und arbeiten auf einem Minimum ihrer Leistungsfähigkeit. Diesem Moment müssen Sie zuvorkommen. Bieten Sie in regelmäßigen Abständen neue Aufgaben an und ändern Sie das Arbeitsumfeld. Auch die Möglichkeiten zur Weiterbildung motivieren Ihre Angestellten. Sich auf beruflicher Ebene entwickeln und andere Ziele erreichen zu können, spornt Ehrgeiz und Leistung an.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites