Home / Management / Sind Sprüche und Wandtattoos für Büro und Arbeitsplatz positiv?

Sind Sprüche und Wandtattoos für Büro und Arbeitsplatz positiv? 0

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – diesen Spruch kennen wir wohl alle und jeder von uns verbindet damit eine andere Gefühlsregung. Von Freude über Nachdenklichkeit, Inspiration oder auch Ungeduld… Auf jeden Fall können wir uns der Kraft der Worte schwer entziehen. Zitate und Sprüche können bei der Dekoration des Arbeitsplatzes das Befinden durchaus beeinflussen – selbst wenn wir sie kaum noch bewusst wahrnehmen, wirken sie auf unser Unterbewusstes – also warum nicht?

Das private Heim und seine Sprüche

Viele Menschen haben für ihr privates Heim Wandbilder angebracht, die den Räumen eine bestimmte

Bild von Pexels auf Pixabay

Färbung verleihen. In Küchen wird gern mit Worten der Appetit angeregt. Es wird auf die Kochkunst hingewiesen – oder es steht einfach die geliebte Tasse Kaffee im Fokus der Sprüche. Natürlich dient der Kühlschrank mit seiner Magnetfunktion lustigen Weisheiten auf Postkarten . Da darf gern auch etwas Freches dabei sein. Postkarten kann man schließlich leicht wieder entfernen, wenn es zu viel wird. Und gerade die weniger braven Sprüche und Bilder tun doch so besonders gut…

In Schlafzimmern geht es bei Wandtattoos mit Sprüchen meist darum, durch schöne Worte einen guten Schlaf zu wünschen, den Lieblings-Rückzugsplatz zu beschwören – oder auch die gemeinsame Erotik zu beflügeln. Im Wohnzimmer und Bad sammeln sich gern Lebensweisheiten wie „Carpe Diem“. Die Familie wird geehrt und der private Freiraum betont. Doch was könnte sich für das Büro eignen?

Der Weg zum Arbeitsplatz und seine Sprüche

Schon auf der Hinfahrt mit dem privaten PKW wirken bei einigen Autofahrern Sprüche, die am Armaturenbrett befestigt sind. Häufig sind diese Sprüche zynischer Natur und sollen dafür sorgen, dass man sich besser über die Unfähigkeit der übrigen Fahrer aufregen kann. Denn so ein Schuss Wut tut gut, um wach zu werden und sich stark zu fühlen. Und wo ist man schon so unbeobachtet wie im eigenen Auto und kann diesen Bedürfnissen freien Lauf lassen?

Dann folgt der Eingang zum Arbeitsgebäude. Manchmal sind an der Eingangstür solche Sprüche angebracht wie „Rauchen verboten“ oder „Bitte nach 16 Uhr folgende Telefonnummer anrufen“. Obwohl man sie schon tausendmal gelesen hat, nimmt man sie immer wieder ein bisschen wahr. Fehlen sie plötzlich oder wurden erneuert, fällt es den meisten Mitarbeitern auf. Irgendwas ist anders.

Der Schreibtisch und das Familienbild

Die Meisten von uns arbeiten im Büro – manche allein, andere mit Kollegen/ Kolleginnen. Obligatorisch ist meist das Familienfoto auf dem Schreibtisch – der Beweis, dass man nicht festgekettet ist an seinen Schreibtischstuhl. Es gibt ein Leben davor und ein Leben danach – und es ist ein gutes Leben voller Liebe und Geborgenheit. Singles haben es da schwerer. Sie können ja schlecht ein Selfie von sich in den Rahmen bringen! Oder die Eltern mit ins Büro nehmen. Häufig wird von Singles ein Bild mit Freunden aus dem Urlaub gewählt – ja, es gibt ein Leben davor und danach – und es ist voller Sonne, Strand, Meer und Abenteuer.

Das Büro und seine Sprüche

Leider scheuen sich viele abhängig Beschäftigte, einen Motto-Spruch an die Wand des Büros zu bringen. Es hat schon etwas von persönlicher Offenbarung, wenn man plakativ ausdrückt, was man empfindet oder was man sich wünscht. Und doch plädiere ich dafür, Sprüche und Zitate nicht nur im privaten Umfeld zu nutzen, um sich „gut drauf“ zu bringen. Warum nicht auch in der Öffentlichkeit! Ein bisschen Mut tut gut 😉

Fördern Sprüche vielleicht Identifikation und Motivation?

Auch Chefs empfehle ich, einmal darüber nachzudenken, ob sie ihren Mitarbeitern nicht eine individuelle Spruch-Deko für die Wand spendieren wollen. Voraussetzung ist natürlich, dass es genügend freie Wand gibt – doch in unserem digitalen Zeitalter sind ja die Wände meist freier als früher, wo sich überall die Akten und Aktenschränke aneinander drängten.

Jeder Mitarbeiter ist anders. Jeder hat seinen Charakter, seine Vorlieben, seine speziellen Bedingungen, um sich wohlzufühlen und sein Bestes geben zu können. Der Eine braucht Humor und Augenzwinkern, der Andere braucht Ruhe und Struktur, der Dritte ist leicht gereizt und wünscht sich, dass die Kollegen darauf Rücksicht nehmen.

Wieder Andere lieben ihre ganze Umgebung und wünschen sich, dass es allen Teammitgliedern so richtig gut geht und dass sich alle gut verstehen und zusammenhalten. Die Kreativen und Leistungsorientierten finden Kraft in Motivationssprüchen und Zitaten, die sie inspirieren und befreien von Routinen. Und nicht vergessen wollen wir die, die Kaffee lieben. Kaffee ist heiß, macht munter, lädt zum gemeinsamen Plausch ein. Ist es nicht wunderbar, per Spruch dazu einzuladen?

Wir sind alle Individuen…

Warum nicht diese Wünsche, Weisheiten und „Warnungen“ an die Wand bringen? Warum nicht einen Bürokomplex realisieren, der aus lauter Individuen besteht, die sich gern durch einen Spruch herausheben aus der Gleichförmigkeit der Büroeinrichtungen? Auch für Besucher wäre es doch wirklich ein Spannungselement, wenn sie von lauter Sprüchen überrascht werden können – ja, selbst die Reinigungskräfte könnten bestimmt ab und zu schmunzeln oder bekräftigend nicken, wenn sie beim Reinigen so einen Wandspruch bewusst wahrnehmen.

Also nur Mut. Sprüche tun der Seele gut. Ich selbst bin ja in erster Linie der Satiriker, der sich von Druck mit Humor befreit. So wie mit dem Spruch „Ich habe eine Lösung aber die passt nicht zum Problem“ oder „Now We Have The Salad“. Das tut mir total gut, da ich immer versuche, alles wegzuschaffen, was erledigt werden muss. Erstaunlich, was da so ein Spruch befreien kann! (Funktioniert übrigens auch als Desktophintergrund). Wie der Spruch „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ beweist: Worte wirken bis in jede Zelle hinein. Nutzt es und zeigt Euch. Die richtigen Worte tun gut.

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites