„Virales Marketing“ Video von Evian hat schon 6,5 Mio. Aufrufe

Lohnen sich Videos als Werbeinstrumente? OK, wer viel Geld hat, kann es sich leisten, ein so aufwändiges Video zu produzieren wie Evian, und mit den tanzenden, rollschuhfahrenden Babys ist man natürlich der Hit, weil man alle Register der Verkaufspsychologie zieht. Im Folgenden eine Gebrauchsanweisung, wie man ganz einfach bei sich Videos einbettet…

Warum ist das Video des Mineralwassers Evian so ein Hit, und was kann man davon lernen? Lernen kann man vor allem, dass man immer sein Handy gezückt haben sollte, und zwar in einer geringen Auflösung. Videos sind gut, wenn sie nicht länger dauern als 1,5 Minuten. Das ist die Grenze der Surfer-Aufmerksamkeit…

  • Frauen werden mit nichts so intensiv angesprochen wie mit dem Anblick von Babys
  • Jugendliche wollen schnelle poppige Musik – junge Leute wollen sich bewegen!
  • (Männer lieben übrigens Werbung in wilder, ursprünglicher Natur)
  • Das Video dauert nur perfekt eine Minute
  • Es ist an keine Sprache gebunden – also international viral
  • Videos, die zum Lachen anregen, sind grundsätzlich unschlagbar
  • Videos, die Emotionen ansprechen, ebenso.

Hier das Video:

Wie kann ich für meinen Internetauftritt YouTube-Videos nutzen?

Am einfachsten ist es mit WordPress – also der kostenlosen Software für Weblogs (auch dieses Online-Magazin ist WordPress)

Wenn Sie auf YouTube sind, sehen Sie rechts zwei Fenster: das obere mit einer URL (das nehme ich für meine Joomla-Seite – also ein Content-Management-System) und darunter ein Fenster, das heißt „einbetten“.

Reinklicken, mit rechter Maustaste alles markieren – alles kopieren.

Dann zurück in den Blog, auf „Artikel erstellen“, Headline wählen, vielleicht einen Eingangstext, dann von „Visuell“ auf  „HTML“ umstellen (rechts über dem Editor-Fenster) und den kopierten Quellcode einfach einkopieren. Speichern, zurück auf Visuell – und wenn Sie nun Ihre Seite ansehen, ist das Video da!

Falls es zu groß ist, können Sie den Code verkleinern. Zurück zu HTML, und sowohl am Anfang als auch am Ende die Größen ändern. Natürlich im richtigen Verhältnis, sonst wird es weniger schön…

Das ist alles! Einfach mal probieren! Macht Spaß und ist gut fürs Google-Ranking, wenn die Headline das Wort Video – oder YouTube-Video enthält. Die Suchmaschine von YouTube ist nämlich sehr dumm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.