Facebook Fanpage oder Facebook Orte? Thomas Hutter gibt Entscheidungshilfe

Der Schweizer Facebook Experte Thomas Hutter hat im Oktober 2013 darauf hingewiesen, dass Facebook nun Bewertungen von einem Unternehmen bzw. von einem „Ort“ weiter in den Fokus gerückt hat. Das heißt dass zum Beispiel lokale Händler, Dienstleister, Gastronomische Betriebe, Organisationen und Unternehmen nun eine noch bessere Möglichkeit haben, alternativ zu Yelp (vormals Qype), Google Places und anderen Anbietern Bewertungen zu sammeln. Doch will man das wirklich?

facebook

Quelle flickr/ Simon Q/ CC-BY

Der Unterschied zu anderen Bewertungsplattformen ist unter Anderem, dass sie wenig googlerelevant sind, da Facebook ein in sich geschlossenes System ist und Einträge nicht bei Google gelistet werden – das würde ja wohl auch ein bisschen viel 😉 . Auch im Webbrowser sind die Bewertungen (noch) nicht so prominent bei den Facebook Fanpages  mit „Orten“. Doch auf dem Smartphone sieht man auf den ersten Blick die Bewertungen bei Facebook – und es wird dem Besucher sehr leicht gemacht, selbst eine Bewertung (Empfehlung) abzugeben.

Zunächst muss man sich entscheiden, ob man die eigene Facebook Fanpage überhaupt als „Facebook Ort“ – und als Seite mit Standort und Rezensionen eingetragen haben möchte. Der nächste Schritt wäre, möglichst viele Empfehlungen zu sammeln und auch über andere Plattformen zu verbreiten. Man könnte etwa einen Screenshot der vielen guten Bewertungen auf der Website oder im Blog einbinden.

Außerdem macht Thomas Hutter darauf aufmerksam, wie man auch nach deutschem Recht die Impressumspflicht bei „Facebook Orte“ erfüllen kann – das ist ja nicht so ganz einfach…
Hier geht es zum Artikel: Facebook: Alles Wichtige zu Rezensionen auf einen Blick

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.