Fantastisches YouTube Video zum Thema „Virales Marketing“ am Beispiel Dove

Folgendes Video ist zwar schon zwei Jahre alt, aber trotzdem hochaktuell. Konzerne streben alle ins Social Web, veranstalten Wettbewerbe, Kampagnen, Aktionen, vernetzen das virtuelle Leben bei Facebook, Twitter und Co mit ihren Produkten, Standorten und Dienstleistungen. Doch Social Media und „virales Marketing“ birgt auch Gefahren – gerade für bekannte Marken und internationale Konzerne. Denn je bekannter ein Unternehmen ist, desto wahrscheinlicher kann es passieren, dass es auch in den Fokus von Kritik gerät.

Der Verfasser dieses zehnminütigen Videos, von dem ich nicht mehr weiß als seinen Nickname KnurdIAm hat Erstaunliches geleistet. Sorgfältig, verständlich, sachlich und umfassend macht er verständlich, wo die Chancen und Risiken liegen – auch für kleine Unternehmen wirklich sehr lehrreich.

Zum Video: Virales Marketing am Beispiel Dove

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.