Warum ein Online-Business im Jahre 2022 so lukrativ ist

Jeder von uns ist vor allem von der Pandemie in irgendeiner Form betroffen worden. Die letzten zwei Jahre waren die schwierigsten für die Menschen der heutigen Zeit. Unterschiedliche Einschränkungen haben den normalen Alltag so gut wie unmöglich gemacht, was vor allem auch die Geschäfte und Kundschaften beeinflusst hat. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass diverse Lokale leider pleite gegangen sind. Allerdings haben sich einige Gedanken über ihren Werdegang und ihre Existenz gemacht und geschaut, wie man sein Geschäft retten kann.

Bild von Mediamodifier auf Pixabay 

Die mit Abstand beste Option ist es gewesen sein Geschäft in die Online-Welt zu übertragen und zu expandieren, immerhin ist der Online-Handel zu diesem Zeitpunkt schon sehr stark gewesen, auf lange Zeit allerdings ist es unvergleichbar mit der Größe, die er jetzt hat. So haben sich unterschiedliche Unternehmer entschlossen und wollten einen eigenen Onlineshop erstellen. Dies war die wohl beste Idee, die man zu der Zeit haben konnte, denn mit den Einschränkungen stieg die Nutzung von Verbrauchern und Konsumenten im Internet auf unglaubliche Hemisphären an. Dies wiederum hat dafür gesorgt, dass der allgemeine Online-Handel überragende Anstiegswerte aufwies. Dieser Anstieg ist von Jahr zu Jahr gewachsen, und es wird prognostiziert, dass der Profit im Jahre 2022 mit Onlineshops ein Rekordhoch erreichen wird.

Unglaublich hohes Einkommen generieren

Durch den massiven Anstieg an Konsumenten wurden auch die Anfragen von bestimmten Artikeln sehr hoch. Mit den meisten Artikel und Produkten wurde über soziale Medien geworben, und da diese im Allgemeinen eine Nutzerzahl im Milliardenbereich aufweisen, hat diese Strategie sich als unglaublich lukrativ erwiesen. So ist das Durchschnittsgehalt (basierend auf das verkaufte Produkt und das Ursprungsland etc.) bei etablierten Online-Shops innerhalb der letzten drei Jahre von 20.000€ (Stand 2018) auf 39.000€ (Stand 2021) angestiegen. Sie sehen, dass der prozentuale und faktorielle Anteil unglaublich angestiegen ist. Aus diesem entstehen Prognosen die besagen, dass die Zahlen in diesem Jahr weiterhin erheblich ansteigen werden.

Bei der Erstellung eines eigenen Online-Shops sollte man sich natürlich darüber informieren, welche Produkte bei den Konsumenten besonders beliebt sind. Immerhin ist die allgemeine Erstellung gar nicht einmal so schwer, es gibt einige zu beachtende Faktoren und eine gewisse Infrastruktur muss gegeben sein. Allerdings lohnt sich die Arbeit, wenn man sich die allgemeinen Verkaufszahlen von großen Online-Shops und auch kleineren Seiten anschaut. Diese liegen mittlerweile im sechsstelligen Bereich monatlich, was eine unglaubliche Entwicklung im Vergleich zu den letzten beiden Jahren ist.

Schneller Anstieg an Aufsehen durch soziale Medien

Wie oben bereits angedeutet wurde, ist die Nutzung von Social-Media Plattformen ins unermessliche gestiegen. Es gibt allein auf der Plattform TikTok mittlerweile über 1 Milliarde Nutzer. Solche Nutzerzahlen bieten demnach auch eine potentielle erhöhte Konsumentenzahl. Durch die richtige Platzierung von Werbung auf der Plattform, oder auch auf anderen sozialen Medien steigt das Interesse der Leute, je öfter sie eine Werbung sehen. Zudem können bestimmte Deals und Partnerschaften mit Influencern geschlossen werden, um den eigenen Onlineshop und die darin enthaltenen Produkte mit deren eigenen Zuschauern zu teilen und diese zu bewerben. Diese Chance sollte man nutzen, immerhin sind Influencer in Sachen Leistung und Konsistenz ganz weit oben. Sie müssen ihre Zuschauer stets mit neuem Content zufrieden stellen, was natürlich auch heißt, das entsprechend mehr Zuschauer die Plattform besuchen. Dies wiederum heißt für Sie, dass Sie durch die Werbung eine höhere Besucherzahl und demnach eine eventuell höhere Konversionrate erhalten.

Die Schaltung von Werbung auf sozialen Medien ist ein entscheidender Punkt im Jahre 2022, immerhin hat sich das Augenmerk der Menschen vor allem seit der Pandemie, von welcher wir geprägt sind, weitgehend auf die Online-Welt gerichtet. Der Mensch ist gemütlicher geworden, was man natürlich nicht ausnutzen sollte, sondern den Menschen entsprechende Hilfestellungen und Erleichterungen durch seine eigenen Produkte anbieten.

Immer geringere Betriebskosten eines Onlineshops

Vergleichen Sie die Zahlen eines lokalen Geschäfts mit den Umkosten eines Onlineshops, werden Sie große Augen machen. Immerhin tragen Sie im stationären Handel diverse Kosten, wie die Miete, Energiekosten, und viele weitere Fixkosten. Das besondere an einem Online-Business ist, dass die Daten auf einem Server gespeichert werden, was so gut wie nichts an Platz und dementsprechend so gut wie nichts an Kosten mit sich bringt. Dies hat vor allem dann den Vorteil, wenn Sie neu starten, auch im Jahre 2022. Grund hierfür ist vor allem, dass es immer mehr Anbieter und so genannte Hoster gibt, die Ihre Seite auf ihren Servern für Sie speichern, sodass Sie sich lediglich um die logistischen Angelegenheiten kümmern müssen.

Fazit

Die Eröffnung eines Onlineshops kann ausschließlich Vorteile mit sich bringen. Unter anderem steigen die Besucherzahlen in allen Kategorien von Onlineshops, wie diverse Statistiken anzeigen. Diese Zahl ist prozentual gesehen innerhalb von drei Jahren auf 42% gestiegen, was auf die globale Menschheit gesehen ein unglaublicher Wert ist. Die Prognosen von Experten besagen, dass der Wert bis Ende des Jahres auf ca. 56% ansteigen wird, da der Online-Markt immer weiter expandiert und die Besucher immer mehr zu Kunden werden, weshalb man definitiv auf diesen rasenden Zug aufsteigen sollte.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.