Home / Hintergrund / Wie Sie das Potenzial einer Facebook-Seite voll ausschöpfen

Facebook ist als Marketingwerkzeug schon längst angekommen. Entscheidet sich ein Unternehmen für die Nutzung dieses Werkzeuges, dann müssen Ressourcen eingeplant werden und Budgets!

Oftmals werden Stimmen laut: Ja, aber diese Aktivitäten auf Facebook bringen doch nichts und man kann den Erfolg nicht messen!

Gerade auf Facebook lässt sich der Erfolg einer Werbekampagne, im Vergleich zu vielen anderen Marketingaktivitäten wie z. B. bei Fernsehwerbung oder Zeitungsanzeigen, sehr gut messen.

Sie sehen direkt, ob eine Interaktion, ein Artikel oder ein Bild jemanden interessiert. Auch wenn nicht immer alles direkt unter einem Post sichtbar ist, so lässt sich beispielsweise auswerten, wie viele Besucher eines Website-Artikels über Facebook kamen – oder eben von woanders.

So werden Sie mit Facebook neue Kunden gewinnen und begeistern.

Der Teich ist groß, wie fange ich denn an?

Hier ein Leitfaden mit Fragen:

  1. Definition klarer Ziele
  2. Wen sollen meine Aktivitäten und meine Kampagne ansprechen? Familien, Jugendliche usw. Eindeutige Zielgruppe definieren.
  3. Wenn ich meine Zielgruppe kenne, wie möchte ich diese ansprechen?

Bei einer Social Media Strategie geht es nicht nur um die Frage einer Fanpage. Es geht um die Inhalte, Bilder, Ideen und Budgets.

Was möchte ich mit meinen Aktivitäten auf Facebook erreichen? Geht es ums Verkaufen, um Leadgenerierung, um die Weiterleitung auf meine Homepage oder Interaktionen…? Hier sind verschiedene Möglichkeiten denkbar.

Facebook-Fanpage – Basis für die Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe

Beim Anlegen einer Fanpage ist es wichtig, zu unterscheiden und festzulegen, ob es sich um ein lokales Geschäft oder beispielsweise um eine Blogseite handelt. Ist es ein lokales Geschäft, dann können beispielsweise Öffnungszeiten eingetragen werden und die Besucher haben die Möglichkeit, vor Ort einzuchecken. Durch dieses Einchecken wird in der Freundesliste des Besuchers – quasi als Form des Empfehlungsmarketings – für den Besuch in dieser Lokation geworben. Man ist als Besucher stolz hier zu sein und teilt das seinen Freunden gerne mit.

Ihre Fanpage sollten Sie immer aus der Kundensicht betrachten: Was wollen meine Kunden über mein Unternehmen erfahren? Was interessiert meine Kunden?

Das Impressum ist für eine Unternehmensseite auf Facebook wichtig und muss unbedingt eingetragen werden.

Ist die Fanpage angelegt, haben Sie eine Basis für die Kommunikation mit Ihren Kunden geschaffen. Werden Facebook-Nutzer Fans Ihrer Seite, dann gelangen Ihre Neuigkeiten in den Newsfeed dieser Fans. Die Posts lassen sich planen und können unterschiedlicher Art sein: Status, Foto, Video, Angebot, Veranstaltung oder ein Meilenstein. Sie können Facebook dabei als erweiterten Newsletter nutzen.

Was möchten Sie erreichen und womit?

Die Nutzung von Social Media kann das Image einer Marke steigern.

Definieren Sie deshalb, welches Budget Sie für Social Media Aktivitäten einplanen möchten. Welche Geschichten/Aktionen planen Sie? Wichtig ist es, diese Aktionen – auch die, die außerhalb von Facebook durchgeführt werden – eng miteinander zu verzahnen und aufeinander abzustimmen.

Ein Beispiel: Wenn ein Einzelhändler über den verkaufsoffenen Sonntag informiert, dann könnte er diese Information mit einem besonderen Angebot oder einer ausgefallenen Aktion kombinieren, um mehr Besucher in seinen Laden zu bringen.

Die Strategie muss das Ziel berücksichtigen, immer mehr echte Fans zu gewinnen. Dabei sind so genannte Touchpoints wichtig, die Ihrer Zielgruppe immer wieder Schnittstellen und Verbindungen zu Ihrem Geschäft/Business geben. Damit bleiben Sie kontinuierlich in Erinnerung.

Nach dem Post beginnt die eigentliche Arbeit!

Jetzt geht es um das Steuern und Messen der durchgeführten Aktivität.

Um folgende Fragen kann es dabei gehen:

  • Wann ist meine Zielgruppe online?
  • Es kommt nicht auf die Anzahl der Fans Ihrer Fanpage an, sondern auf die Anzahl der Aktionen (Kommentare, Likes, Klicks auf einen Link zu Ihrer Website usw.)
  • Wer sind meine Fans? Sind es mehr Frauen oder Männer? Aus welchen Ländern und Städten kommen diese? Wie sieht die Altersstruktur aus?
  • Wen habe ich mit meinem Post erreicht? Wer hat mit mir interagiert?

Erst wenn Sie verstanden haben, wie Facebook funktioniert und wie sich Ihre Gruppe verhält bzw. zusammensetzt, können Sie genaue Businessziele definieren und aufbauen. Dazu werden dann gezielt Aktionen durchgeführt.

Dabei können Anzeigen mit kleinem Budget (im Vergleich zu vielen anderen Werbemaßnahmen) beworben werden, um mehr Reichweite zu erzielen. Die wichtigste Grundregel: Kennen Sie das Ziel! Was wurde mit einer Maßnahme erreicht?

Es geht nicht um Quantität, sondern um Qualität!

Sie bekommen Reaktionen auf Ihre Posts. Wie geht es dann auf Ihrer Webseite weiter? Über so genannte Conversions (Aktivitäten auf Ihrer Webseite: Das Bezahlen, Registrieren oder Hinzufügen eines Artikels zum Warenkorb oder das Betrachten einer bestimmten Seite) können praktisch alle Seiten Ihrer Website getrackt werden. Die damit gewonnenen Informationen können dabei helfen die Investitionsrendite für Ihre geschaltete Werbeanzeige nachzuvollziehen.

Haben Sie die Daten in der Facebook-Statistik verstanden und kennen Sie genau Ihre Zielgruppe? Dann machen Facebook-Aktivitäten richtig Spaß! Agiles Marketing ist das Schlagwort. Es geht immer wieder darum eine These aufzustellen, diese zu testen, zu messen und zu optimieren. Immer wieder – und das schneller als die Konkurrenz!

Auf den Punkt gebracht:

  • Facebook Marketing bedeutet: Weg vom Silodenken!
  • Alle Unternehmensaktivitäten müssen miteinander eng verzahnt werden. Ebenso wie Print und Online eng verknüpft werden müssen.
  • Also: Budgets verteilen, starten, messen und verbessern.
  • Die Facebook-Seite zu bespielen darf keine Aufgabe eines Praktikanten oder eines Servicemitarbeiters sein.

Weitere Artikel aus dieser Reihe:

 

olgaOlga Benner

GENUM für KMU
Webkonzept, CRM, ERP
Europaplatz 2
44269 Dortmund

www.genum.de

olga.benner@genum.de

Über Olga Benner

Erreichen Sie mehr Aufmerksamkeit im Web und sparen Sie Ihre Zeit im Büro. So werden Sie schneller erfolgreich! Web: www.genum.de E-Mail: olga.benner@genum.de

2 thoughts on “Wie Sie das Potenzial einer Facebook-Seite voll ausschöpfen

  1. Pingback: Facebook für Unternehmen: Gewusst wie - Steadynews | Steadynews

  2. Pingback: Wie Sie die richtigen Menschen auf Facebook „gezielt" ansprechen - Steadynews | Steadynews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites