Astrid Schumann: Wechselkennzeichen lohnen kaum

Seit dem 1. Juli können in Deutschland KFZ-Wechselkennzeichen genutzt werden  Damit können zwei Fahrzeuge der gleichen Klasse mit einem einzigen Kennzeichen angemeldet werden.  Das Wechselkennzeichen wird für beide Fahrzeuge zugeteilt, darf aber immer nur an einem der beiden geführt werden. Als große Revolution verkauft, blieb nach vielen Verhandlungen von dieser Neuerung nicht mehr viel Nützliches übrig.

So muss man dennoch für beide Fahrzeuge,  zwar eine etwas günstigere Versicherungsprämie aber die vollen KFZ-Steuern bezahlen, auch wenn man nur eines nutzen kann. Das nicht genutzte Fahrzeug muss zudem auf einem umfriedeten Grundstück (d.h. nicht im öffentlichen Raum) stehen.

Wegen dieser Nachteile ist zu empfehlen, lieber Fahrzeuge  mit einer Zweitwagenregelung zu versichern (ab 55 % für das 2. Fahrzeug und dass mit normalen Kennzeichen) oder ein Saisonkennzeichen zu nutzen. Wenn  unbedingt  Fahrzeuge mit einem Wechselkennzeichen versichert werden sollen, wird das zweite Fahrzeug in der gleichen SF-Klasse wie das Erstfahrzeug eingestuft. Im Schadenfall wird aber da es anders als bei einer Zweitwagenregelung nur einen Vertrag gibt, die Versicherung in der SF-Klasse hochgestuft. Daher sollte man sich überlegen, ob sich die Wechselkennzeichen wirklich lohnen und lieber einen Vorschlag für eine Zweitwagenversicherung einholen.

Sehen wir uns beim Xing Workshop für Selbständige am 17. August 2012 ? (Leider schon ausgebucht)

Wir freuen uns auf Sie
Detlef und Astrid Schumann

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.