Astrid und Detlef Schumann: Unisex, Altersarmut, Zuschussrente, Rentenversicherungspflicht Rente mit 67

Ursula von der Leyen lässt kaum eine Woche ohne eines dieser Themen verstreichen. Auch wir haben in den vergangenen Wochen immer wieder auf verschiedene Themen aufmerksam gemacht und sogar zusammen mit der Xing-Gruppe Ruhrgebiet einen Workshop zu diesen wichtigen Themen veranstaltet (siehe SteadyNews vom 21. August 2012).

Fragen zu diesen Themen können jederzeit gestellt und von uns beantwortet werden.

Ein wichtiger Punkt wird in den Medien leider nicht erwähnt. Es handelt sich um die Möglichkeit, nicht rentensteigernd Schul- und Studienzeiten in der Rentenversicherung nachzukaufen.

Bis zum 45. Lebensjahr bietet die gesetzliche Rentenversicherung diese Möglichkeit, um Beitragszeiten zu kaufen, aber auch um die gesetzliche Rente aufzustocken.

Da vom Mindest-  bis zum Höchstbeitrag jede Zahlung möglich ist, rechnet sich gerade für Frauen die Ihre Beitragszeiten in der Rentenversicherung durch Kindererziehung oder Lehrzeiten noch nicht auf die für eine Rentenzahlung erforderliche Zahl von 60 Pflichtbeiträgen erreichen konnten, die Prüfung einer Nachzahlung.

Auch Frauen, welche besondere Beitragszeiten erfüllen können, profitieren von dieser Möglichkeit.

Selbständige Männer, welche gleich nach dem Studium ein Unternehmen gegründet haben, aber Kindererziehungszeiten beansprucht haben, könnten auch betroffen sein.

Da der Rentenbeitragssatz im nächsten Jahr sinkt, sollten betroffene Leser darüber nachdenken, ob sie diese Möglichkeit nutzen wollen.

Gerne helfen wir dabei.
Eine erfolgreiche Woche wünschen
Astrid und Detlef Schumann

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Astrid und Detlef Schumann: Unisex, Altersarmut, Zuschussrente, Rentenversicherungspflicht Rente mit 67

  • Reply Detlef Schumann 3. September 2012 at 18:28

    Leider hat die Politik in den letzten Jahren immer die Sparer bestraft.
    Jetzt soll mit der Zuschussrente eine Umkehr erfolgen.
    Wer auf Zigaretten-, Handy-, und Freizeitkonsum verzichtet, und dafür in eine staatlich geförderte Altersversorgung investiert, dem werden diese späteren Rentenzahlungen so Ursula von der Leyen, nicht auf die Zuschussrente angerechnet.
    Zwingend ist für den Erhalt von Zuschussrente aber der Abschluss einer staatlich geförderten Rente.
    Wer als Mann jetzt für sich und seine männlichen Kinder vorsorgt, bekommt den Vericherungsschutz in der Regel bis zum 21. Dezember 2012 fast 10 Prozent günstiger.Ich kann den abschluss nur jedem empehlen.
    Wer dann noch schlau eine dauerhafte Verdopplungsoption zu besten Konditionen ohne Gesundheitsprüfung wählt, kann auch bei Berufsunfähigkeit locker der Altersrente entgegensehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.