Astrid Witalinski Sijox : Suche billige oder günstige Autoversicherung

Es geht wieder los. Gerade mache ich eine Internetseite auf und schon ploppt mir die Werbung diverser Autoversicherer entgegen. Jetzt wechseln, hier ist es billiger als woanders, sparen Sie bis zu 850,– Euro mit Ihrer neuen billigen Autoversicherung von der… locken Internetportale.

Schön, jeder möchte ein wenig vom Sparkuchen abhaben. Ich bin nicht in der Lage, ein Haus auf ein sicheres

Mercedes

Mercedes

Fundament zu bauen und engagiere deshalb einen Profihandwerker.  Ein Autofahrer, der sich nicht täglich mit dem Thema Versicherungen auseinandersetzt, soll die Vielzahl von Fallstricke, welche bei einem Onlineversicherungsabschluss warten können erkennen und beurteilen?

Sicher, für einen groben Überblick ist eine Internetseite eine Orientierungshilfe. Wer später konkrete Wünsche hat, sollte auf eine ausführliche Beratung bestehen. Kann eine solche Beratungsleistung nicht erbracht werden, ist ein Wechsel nur mit äußerster Vorsicht zu empfehlen.

In meinem persönlichen Agenturalltag treffe ich fast täglich auf Kunden, die sich im Internet auf einen augenscheinlich günstigen Versicherer eingelassen haben und später enttäuscht sind, weil dieser ihre Erwartungen nicht erfüllen konnte oder durfte.

Welcher Autobesitzer hat sich schon einmal mit den teilweise recht umfangreichen Bedingungen und Klauseln in einem Vertrag beschäftigt? Wer kann sich noch an Unfälle die oft Jahre zurückliegen erinnern? Wie alt war ich, als ich mein Auto versicherte? Mit welchen Konsequenzen muss ich bei Vertragsbruch rechnen? Welche Hilfe und Serviceleistungen erwarten mich im Schadenfall?

Besondere Aufmerksamkeit ist bei der Absicherung eines Neuwagens geboten. Wie lange gilt für mein Fahrzeug eine Neuwertentschädigung? Wird bei Leasingfahrzeugen die Differenz zwischen Restwert und Leasingwert im Schadenfall berücksichtigt? Oft schreiben Hersteller und Leasinggeber die Reparatur in einer Markenwerkstatt vertraglich vor. Trägt meine neue Versicherung diese Kosten?

Häufig ist erst mit dem ersten Schadenfall oder mit etwas Glück mit der ersten Beitragsrechnung erkennbar, ob billig auch günstig ist.

Wer glaubt, professionelle Hilfe sei nicht bezahlbar, dem gebe ich ein Zitat von John Ruskin (englischer Schriftsteller und Sozialphilosoph, 1819 bis 1900) auf den Weg:

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug zuviel zu bezahlen, aber es ist genauso unklug zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Bezahlen Sie dagegen zu wenig, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten … Das funktioniert nicht. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das eingegangene Risiko etwas hinzurechnen. Wenn Sie das aber tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“

Jede professionelle Hilfe hat einen Preis. Deshalb ist es wichtig zwischen billig oder günstig zu trennen.

Wie handeln Sie? Schreiben Sie mir.

Astrid Witalinski

rp_Astrid-Witalinski-150x1501-150x150111-150x150.jpgHauptagentin der SIGNAL IDUNA Gruppe /
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.
Poststr. 195, 44809 Bochum
Tel.:           02 34 / 52 30 11
Fax:           02 34 / 52 30 03
Mobil:        01 72 / 52 03 004
E-Mail:       [email protected]
Homepage: www.astridwitalinski.de
Facebook: www.facebook.com/astridwitalinski

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.