„Bildungsscheck NRW“ Programm wird Ende Oktober 2014 gestoppt

Das beliebte Programm „Bildungsscheck NRW Fachkräfte“ läuft vorzeitig schon zum 31. Oktober 2014 aus. Ursprünglich sollte es die Förderung noch 2015 geben. Den Bildungsscheck NRW konnten sowohl Beschäftigte individuell erhalten, als auch kleine und mittlere Betriebe und Existenzgründer bis zum 5. Jahr nach Gründung. Der durchschnittliche Förderbetrag lag bei 700 Euro.

Ab dem 1. November 2014 dürfen die Beratungsstellen keine Bildungsschecks mehr ausgeben. Beratungstermine nach dem 31. Oktober 2014 müssen abgesagt werden – oder auf Januar 2015 verschoben werden. Alle bis dahin ausgestellten Bildungsschecks können noch später eingelöst werden – auch 2015.

Im Januar 2015 soll eine neue Förderphase beginnen. Dann soll sich die Förderung von Weiterbildungen auf Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, Berufsrückkehrende und Zugewanderte konzentrieren. Die maximale Fördersumme wird auf 500 Euro begrenzt (Zur Zeit 1.000 Euro).

Die neuen Förderbedingungen werden voraussichtlich Anfang Dezember 2014 veröffentlicht.

Quelle: presse-service.de

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.