Detlef Schumann: Die 6 wichtigsten Eckdaten der Rentenversicherungspflicht für Selbständige

Juni 2012: Nach Rürup und Riester droht Selbständigen nun die „von der Leyen Rente“.
Vor 50 Jahren gab es nur wenige Selbständige in Deutschland. Die meisten Werktätigen waren abhängig beschäftigt. So gab es Hundertausende Stahlarbeiter. Im Bergbau, in der Industrie und der Baubranche wurden abhängig Beschäftigte gebraucht. Durch den Wandel von einer Gesellschaft der „ Blaumänner“ zur Dienstleistungsgesellschaft haben immer mehr Menschen im besten Arbeitsalter ihren Arbeitsplatz verloren. Statt in die Arbeitslosigkeit sind viele dieser Schaffenden in die Selbständigkeit gegangen.

Arbeitnehmer und Angestellte zahlen seit jeher Pflichtbeiträge in die Rentenversicherung. Das wird in Zukunft auch für Selbständige gelten. Damit soll einer Altersarmut vorgebeugt und gleichzeitig wirtschaftlich nicht tragfähige Unternehmen „marktbereinigt“ werden.

Vorgesehen ist eine Mindestrente von ca. 700,– Euro die es abzusichern gilt. Selbständige, die durch private oder gesetzliche Altersvorsorge diese Bedingung schon erfüllen, bleiben ebenso wie Personen über dem 50. Lebensjahr von der Verpflichtung ausgenommen.

Wichtig: die Absicherung muss  Pfändungs- und Abtretungsgeschützt sowie nicht vererbbar sein (einzige Ausnahme sind Riester-Verträge, deren Guthaben in den Vertrag des/der Hinterbliebenen gezahlt wird). Für Starter wird es eine 5 jährige Übergangsfrist geben. Wer nach 5 Jahren nicht in der Lage ist zwischen 400,– und 600,– Euro monatlich in seine Altersversorgung zu investieren, sollte nach Ansicht des Ausschusses und Arbeitsministerin Ursula von der Leyen die Tragfähigkeit seiner Unternehmung prüfen.

Wer der Verpflichtung zur Altersvorsorge nicht nachkommt wird zwangsverpflichtet in die gesetzliche Rentenversicherung gesteckt.

Da das Gesetz erst die verschiedenen Gremien passieren muss, wird es vermutlich erst zum 01.07.2013 in Kraft treten.

Da ab 2013 die sogenannten Unisex Tarife in der privaten Altersvorsorge eingeführt werden müssen, ist es ratsam noch in diesem Jahr privat vorzusorgen und diese Versicherung zur Befreiung zu nutzen.

Wer sich jetzt informiert hat einen entscheidenden Zeitvorteil. Gerne helfen wir weiter. Rufen Sie uns an.

Für den Juli und August haben wir Workshops zu diesem Thema geplant. Bitte melden Sie sich bei Interesse zunächst unverbindlich an.
[email protected]

Einen guten Start in die erste Sommerwoche
wünschen Astrid und Detlef Schumann

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.