Detlef und Astrid Schumann: Berufsunfähigkeit- das unterschätzte Risiko

Alle Verbraucherschutzverbände raten dazu, jeder kennt bestimmt Jemanden der betroffen ist, doch hat nur jeder vierte Eine. Die Rede ist von der Berufsunfähigkeitsversicherung. Schon heute beziehen  fast  40 Prozent der Berufsunfähigen Rente wegen psychischer Erkrankungen.

In jungen Jahren, wenn die meisten noch gesund sind, wird das Thema weit weggeschoben, obwohl gerade diese jungen Menschen keinen finanziellen Schutz genießen. Klar, bei einem Berufs- oder Wegeunfall hilft die Berufsgenossenschaft. Ob dieser finanzielle Schutz reicht ist aber ungewiss. Auch springt in den ersten Berufsjahren noch keine gesetzliche Rentenversicherung mit einer Erwerbsminderungsrente ein.

Während fast jeder sein neues Auto mit einer Kaskoversicherung gegen Verlust absichert, scheint fast 75 % der Bundesbürger der Ausfall ihrer Arbeitskraft egal zu sein. Dabei werden im Laufe eines Arbeitslebens häufig mehr als 1 Million Euro erwirtschaftet. Wer also in jungen Jahren ausfällt, der verliert nicht nur einige tausend Euro, wie bei einem Auto, sondern seine Zukunft.

Da der Gesetzgeber mit Hartz 4 offenbar für viele eine gewisse Hängematte geschaffen hat, wird das Risiko verdrängt. Wer seine Augen öffnet wird schnell merken, dass mit einigen wenigen Hilfsbedürftigen das System stabil funktioniert. Noch sind die Rentner mit satten Betriebsrenten oder die Bergleute mit hohen Renten in der Mehrzahl.

Schon bald kippt dieses System und die nachfolgende Generation mit unterbrochenen Arbeitsleben rückt nach. Die meisten werden dann weniger als tausend Euro gesetzliche Rente bekommen. Ob dann staatliche Unterstützung für alle üppig möglich ist, kann jeder selbst hinterfragen.
 
Deshalb ist es ratsam schon heute vorzusorgen.

Wie sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung verwertungssicher machen, das erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder bei einem Workshop im Juli oder August.

Dass Sie  gut vorbereitet auf viele Risiken des Lebens sind, dabei helfen wir Ihnen gerne
Astrid und Detlef Schumann

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.