Selbständige leisten sich häufig eine Putzfrau – und Beamte…

Selbständige und Freiberufler gehören häufig zu den Besserverdienenden – und die lassen gern Hausarbeiten von bezahlten Dienstleistern für sich erledigen. Aber auch Beamte können sich Putzhilfen leisten. Von allen Besserverdienenden mit einem Haushaltsnetto-Einkommen von 4.000 Euro und mehr beschäftigen 40 Prozent eine Putzfrau. Insgesamt haben elf Prozent der Gesamtbevölkerung eine Hilfe für Reinigungsarbeiten engagiert.

Umfrage des Immobilienportals Immowelt – es wurden im Juli 1024 Frauen und Männer befragt

Von allen Selbständigen und Freiberuflern können sich immerhin 28 Prozent die großartige Unterstützung leisten. Bei Beamten sind es noch 22 Prozent. Doch Familien mit Kindern haben seltener das Geld, um sich diese Erleichterung des Alltags zu gönnen: bei Familien mit bis zu zwei Kindern sind es 12 Prozent, bei Familien mit drei Kindern auch nur 15 Prozent, die über die finanziellen Mittel verfügen, die groben Haushaltspflichten extern ausführen zu lassen

Quelle: Süddeutsche

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.