Selbständige mussten 2009 hohe Einkommensverluste verkraften – Löhne blieben stabil

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, hatten Unternehmer, Selbständige und Kapitalbesitzer im Jahr 2009 hohe Einkommenseinbußen zu verkraften. Das Unternehmens-und Vermögenseinkommen brach um 13,1 Prozent ein. Arbeitnehmereinkünfte hingegen sanken nur um 0,4 Prozent und blieben somit weitgehend stabil.

Das Unternehmens-und Vermögenseinkommen sank von 661 Milliarden Euro im Jahr 2008 auf 573 Milliarden Euro im Jahr 2009. Die Arbeitnehmereinkommen sanken nur von 1.225 Milliarden Euro auf 1.220 Milliarden Euro. Diese Daten des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) sind noch nicht veröffentlicht, wie die Wirtschaftswoche schreibt.

Die neuen Zahlen kehren den Trend völlig um, der von 2000 bis 2008 vorherrschte: in diesen acht Jahren wuchs das Einkommen der Arbeitnehmer nur um 1,4 Prozent, das Unternehmens-und Vermögenseinkommen jedoch um 5,7 Prozent

Quelle: mittelstanddirekt

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.