Home / Social Media / Erklär mir die Welt: Mit Video Storytelling auf der Höhe des digitalen Zeitalters

Erklär mir die Welt: Mit Video Storytelling auf der Höhe des digitalen Zeitalters 0

Das Businessleben ist digital geworden. Vor allem Gründer bekommen durch die Reichweite und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien die einzigartige Chance, ihr Business schnell und ohne großen Kostenaufwand einem großen Kreis potenzieller Interessenten vorzustellen.

Die meisten Startups setzen längst auf digitales Marketing über die sozialen Medien oder eine interaktive Homepage. Je origineller eine Geschäftsidee, desto wichtiger ist es, sie kundenorientiert zu präsentieren und Inhalte interessant und mit echtem Mehrwert aufzubereiten. An diesem Punkt kommt modernes Video Storytelling ins Spiel. Dieser Kniff aus der Trickkiste des digitalen Marketings ist wie für Gründer mit innovativen Ideen gemacht.

Durch Video Storytelling in den sozialen Medien mitmischen

Gute Geschichten sind in sozialen Medien der Dreh- und Angelpunkt. Wer in dieser schnelllebigen Medienwelt mithalten, muss kreativ werden und seinen ganz persönlichen Besuchermagneten entwickeln.

Mit den innovativen Möglichkeiten des modernen Video Storytelling lassen sich interessante Inhalte visuell ansprechend aufarbeiten. Damit können junge Startups nahezu instant ihre ganz persönliche Botschaft vermitteln. Wirklich interessante Beiträge generieren eine Reichweite, hinter der die breite Masse der digitalen Marketingkampagnen zurückbleiben muss. Ist ein Beitrag erst einmal viral gegangen, entwickelt sich erfahrungsgemäß eine Eigendynamik, die sich nur über Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram und YouTube erreichen lässt.
Wie richtig gutes Video Storytelling funktioniert und wie es das eigene Business bereichern kann, lässt sich wohl am besten in einem Video erklären.

Soweit, so gut. Allerdings reicht es natürlich nicht aus, ein gutes Video online zu stellen und sich anschließend im Erfolg der wachsenden Follower-Liste zu sonnen. Schlägt der erste Storytelling-Versuch richtig ein, muss nachgelegt werden. Dabei gilt die Devise: Je innovativer, desto besser.

Von Eintagsfliegen und Dauerbrennern

Es ist durchaus möglich und vor allem für junge Startups mit begrenztem Budget interessant, eine Marketingstrategie zunächst ausschließlich auf Video Storytelling in den sozialen Medien auszurichten. Wer voll und ganz auf diesen digitalen Superjoker setzen möchte, sollte sich allerdings auf der Überholspur wohlfühlen. Die Welt der sozialen Medien ist der Inbegriff der Schnelllebigkeit, die unsere Zeit prägt. Dauerhafter erfolgreich sind nur die Unternehmen, die auch mittel- und langfristig mit diesem Tempo mithalten können. Wer sich von der Eintagsfliege zum Dauerbrenner entwickeln möchte, braucht vor allem drei Dinge:

– Einen unerschöpflichen Vorrat an innovativen Ideen
– Ein gutes Gespür für das, was potenzielle Zielgruppen sehen möchten
– Ausreichend Zeit, um immer wieder neue Inhalte zu kreieren und auf den Punkt zu liefern

Gerade im Hinblick auf das Thema Schnelllebigkeit ist das Video Storytelling natürlich das sprichwörtliche Ass im Ärmel eines jeden Unternehmers. Im hektischen Alltag hat kaum noch jemand Zeit, um längere Texte zu lesen. Symptomatisch dafür ist der verhältnismäßig junge Trend auf Internetseiten, den einzelnen Beiträgen eine durchschnittliche Lesedauer voranzustellen, damit Besucher gleich entscheiden können, ob sie 5, 10 oder 15 Minuten erübrigen können oder ob es sich vielleicht gar nicht lohnt, mit dem Lesen anzufangen.

So ein typischer Videoclip in den sozialen Medien dauert durchschnittlich 3 Minuten und kommt en chronischen Zeitsparern entgegen. Gleichzeitig sind es aber auch 3 Minuten, in denen sich dank optimaler visueller Umsetzung eine große Menge an Information unterbringen lässt. Wo geschriebene Formate oder auch Audiobeiträge häufig sozusagen „überblättert“ werden, rutscht ein interessanter Videoclip oft noch in die kleinsten Lücken und schafft damit eine Win-Win-Situation für Autor und Rezipient.

Nicht um jeden Preis selbst machen

Dass Video Storytelling derzeit die höchste Kunst im Bereich des digitalen Marketings darstellt, mag durchaus sein. Nun ist aber nicht vielleicht nicht jeder zum Video Storyteller geboren. Gute Ideen sind die eine Sache, sie professionell in der Videobotschaft umzusetzen eine ganz andere.

Damit der Auftritt in den sozialen Medien kein Schuss in den Ofen wird, kann es eine gute Idee sein, zumindest für eine geglückte Einleitung der eigenen Video Story einen Experten zu Rate zu ziehen. Verschiedene Marketingagenturen haben sich auf die Möglichkeiten modernen Video Storytellings spezialisiert und haben eine ganz Menge kluger und kreativer Köpfe in ihrem Team, die bei der Ausarbeitung und der Umsetzung einer erfolgreichen Kampagne unterstützen. Das kostet natürlich ein bisschen mehr als selbst gebastelte Videos, dafür kann gleich die erste Veröffentlichung bei potenziellen Followern die alles entscheidende Lust auf mehr machen.

Wenn es einem Startup gelingt, mit einer Videobotschaft, sei sie nun komplett hausgemacht oder doch „with a little help from my marketing consultant“, eine Punktlandung hinzulegen und anschließend immer wieder an diesen Erfolg anzuknüpfen, kann sich daraus eine Erfolgsgeschichte entwickeln, für die es nahezu keine Grenzen gibt.

Machen Erklärvideos und Co. die Welt tatsächlich besser?

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, Video Storytelling zur neuen Zauberformel für modernes Online-Marketing zu ernennen? Haben die kleinen Filmchen, die uns auf YouTube, Instagram und Co. regelrecht überschwemmen denn tatsächlich einen echten Mehrwert?

Echte Vergleichswerte, mit denen sich diese Fragen konkret beantworten ließen, gab es lange Zeit nicht. 2016 haben sich Medienforscher der Thematik angenommen und eine repräsentative Studie durchgeführt, mit der deutlich gemacht werden soll, welchen Lerneffekt die typischen Erklärvideos aus dem Bereich des Video Storytelling haben.

Das Team um Dr. Sandra Böhrs und Prof. Dr. Andreas Krämer beschäftigte sich mit dem Effekt von Erklärvideos in Deutschland und den USA. Rund 2.000 Testergebnisse wurden im Rahmen der Studie ausgewertet. Das Fazit der Forscher: Erklärvideos können einen enormen Lerneffekt erzielen und das in sehr kurzer Zeit. Gerade der Zeitfaktor ist nach Meinung der Forscher in Zukunft interessant für den Erfolg von Marketingstrategien.

Signifikante Unterschiede zwischen Deutschland und den USA gab es in der Verbreitung von Erklärvideos. Während in Deutschland bereits 71 Prozent der Bürger mit Erklärvideos in Berührung gekommen sind, sind es in den USA erst 47 Prozent. Wenig überraschend ist allerdings, dass die Amerikaner sich vor allem von möglichst bunt und üppig gestalteten Clips fesseln lassen, während deutsche Internetnutzer bevorzugt die etwas spartanischer ausgestatteten Handlegetrickfilme rezipieren. Die Studie konnte außerdem nachweisen, dass aufwändig gestaltete Videoclips zwar einen große Unterhaltungswert haben, in Sachen Wissensgewinn allerdings deutlich hinter den dezenten Formaten zurückstehen.

Bildquellen:
Abbildung 1: @ JanBaby (CCO-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: @ geralt (CCO-Lizenz) / pixabay.com

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

One thought on “Erklär mir die Welt: Mit Video Storytelling auf der Höhe des digitalen Zeitalters

  1. Pingback: Warum jedes Unternehmen jetzt auf Videomarketing setzen sollte - Steadynews - Onlinemagazin für Unternehmen im digitalen Wandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites