Home / Social Media / Funktionieren Hashtags bei Facebook? Im Prinzip – manchmal…

Funktionieren Hashtags bei Facebook? Im Prinzip – manchmal… 0

Bisher habe ich stets vertreten, dass Hashtags nur auf Twitter und Instagram so funktionieren, dass sich Aufwand und Ertrag sinnvoll gegenüberstehen. Doch heute habe ich von zwei Social Media Administratoren in meinem Modul zum Social Media Manager gelernt, dass diese die Reichweite einiger Posts auf der Facebook-Fanpage über Hashtags beeindruckend erhöhen konnten! Ich revidiere also meine bisherige Meinung und möchte kurz skizzieren, wann und wie Hashtags bei Facebook Sinn machen. Doch was sind eigentlich Hashtags und wie unterscheiden sie sich bei Twitter, Instagram und Facebook?

Hashtags werden durch das Rautezeichen auf der Tastatur zu verweisenden Links. Klickt man auf das entsprechende Wort, gelangt man zu weiteren Beiträgen und Inhalten zu dem Thema.

https://pixabay.com/de/hashtag-facebook-soziale-netzwerke-1120301/

pixabay_ariapsa

Hashtags bei Twitter: Bei Twitter sind Hashtags vor Allem Themenfinder. Da Twitter als „Echtzeitmedium der Kurznachrichten“ wichtig ist für Journalisten, Blogger, Politiker, Medien und für den Expertenaustausch, werden Hashtags bei Twitter genutzt, um Themen zu identifizieren.

Hashtags bei Instagram: Bei Instagram toben regelrechte Hashtag-Schlachten. Hashtags dienen Instagram-Marketing-Orientierten dazu, möglichst viel Reichweite, Follower, Interaktion und Aufmerksamkeit zu generieren. Facebook arbeitet gerade daran, diesem Wildwuchs an Hashtags etwas „Geordnetes“ entgegenzusetzen, um die Seriosität der Plattform zu wahren und um Werbekunden bedienen zu können. Hashtags bei Instagram sind auf 30 (!) pro Post begrenzt.

Hashtags bei Facebook

2013 führte Facebook die Hashtag-Funktion ein. So wirklich angenommen wurde sie dort nicht, da Privatsphäre-Einstellungen der User den umfassenden Gebrauch von Hashtags verhindern. Denn selbstverständlich können nur Beitrags-Suchergebnisse gezeigt werden, die öffentlich sichtbar sind – oder die von Freunden stammen, deren Post mit Hashtag ich sehen darf. Außerdem ist Facebook nicht gerade berühmt für seine brauchbaren Suchergebnisse im Facebook-Suchfeld.

Was passiert, wenn ich im Suchfeld bei Facebook Hashtags eingebe?

Am Besten macht man ein paar Versuche mit relevanten Hashtags. Man kann in die Suchleiste bei Facebook die Heimatstadt mit Raute davor eingeben, oder #tatort , oder eine Lieblings-Marke, oder einen Prominenten, oder ein Thema. Zum Vergleich dann den gleichen Begriff ohne Raute im Suchfeld eintragen – und die Unterschiede registrieren.

Zwar ist in Deutschland der Gebrauch von Social Media Networks und Hashtags noch nicht so selbstverständlich in den Kommunikationsalltag eingedrungen wie in vielen andere Kulturen – natürlich mit den USA an der Spitze – doch auch in Deutschland erkennen die User Hashtags und wissen so langsam, was passiert, wenn sie darauf klicken: Sie erhalten weitere Informationen und Inspirationen zu dem Thema des Begriffs.

So haben mir meine Teilnehmer erläutert, wie sich durch den Hashtag #bürohund und Hashtags rund um #hochzeit die Reichweite von Fampage-Posts enorm erhöht haben. Heißt: Fans haben auf die Hashtags geklickt und damit anscheinend die Bedeutung des Posts erhöht – und „Fremde“ haben unter dem jeweiligen Hashtag die Posts der Fanpage-Administratoren gefunden und besucht (und vielleicht sogar geliked und/ oder geteilt!).

Welche Hashtags lohnen sich bei Facebook?

Auf keinen Fall sollte man zu viele Hashtags nutzen, das ist klar. Bis vor wenigen Monaten warnten sogar einschlägige Online-Marketing-Experten vor dem Gebrauch von Hashtags bei Facebook, da sich dadurch die Interaktionsrate verschlechtern würde. „Damals“ waren die Fans noch genervt, wenn sie den Text eines Beitrags mit Hashtags durchbrochen sahen:
OnlineMarketing.de im August 2016: Hashtags bei Facebook wirken sich negativ aus

Nun finde ich bei adespresso (einem Web-Anbieter für das Management von Facebook-Ads) einen Beitrag von April 2017, bei dem getestet wurde, ob Facebook-Anzeigen besser mit oder ohne Hashtag funktionieren. Und siehe da, Hashtags bringen Erfolg! Der „cost per click“ sank von 0,321$ auf 0,01$, weil die User die Posts mit Hashtag bevorzugten.
adespresso im April 2017: Hashtags on Facebook – The Definitive Guide

Um die Hashtags zu identifizieren, die für das eigene Business relevant sind, sollte man einfach eine Zeit lang selbst viele Hashtags bei Facebook nutzen und überprüfen, wann sie Mehrwert bringen: Zum Auffinden von tollen Memes, Bildmotiven, Videos, GIFs etc. Um spannende Inhalte zu einer Marke bzw. einer/m Prominenten zu finden. Um Veranstaltungen zu entdecken in einer bevorzugten Stadt… Um zu kontrollieren, ob beliebte Hashtags von Twitter oder Instagram auch bei Facebook verwertbare Ergebnisse bringen.

Hashtags bei Facebook zeigen Ergebnisse aus Orten, Seiten, Beiträgen, Gruppen, Fotos, Videos, Apps und Veranstaltungen an. Man kann die Ergebnisse filtern nach Veröffentlichungszeitraum, Quelle und/oder Ort. Erst durch die Filterung bekommt man meiner Erfahrung nach verwertbare Ergebnisse – aber das alles muss man selbst erforschen. Mein Tipp: Einfach mal probieren; Eigene Hashtags für Veranstaltungen und Serien kreieren; eigene Hashtags über mehrere Kanäle (auch evtl. in der Blog-Headline) verwenden; motivieren, auf diese eigenen Hashtags zu klicken („mehr findet Ihr hier…“)

Also wieder etwas gelernt: Hashtags bei Facebook machen durchaus Sinn – aber sie erfordern wieder mal ein anderes Kommunikationsverständnis als bei Twitter und wieder anders als bei Instagram.

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Eva Ihnenfeldt leitet gemeinsam mit Dennis Arntjen das Unternehmensnetzwerk Kmu-digital.net - das Netzwerk von Unternehmen im digitalen Wandel. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites