Home / Social Media / Pinterest und Shopify: Starte Deinen Online-Shop und verkaufe direkt über Pinterest

Pinterest und Shopify: Starte Deinen Online-Shop und verkaufe direkt über Pinterest 0

Einige Einzelhändler und Hersteller überlegen in der aktuellen Krise, ob es nicht doch sinnvoll wäre, einen eigenen Online-Shop zu starten. Viele wissen gar nicht, dass Shopify hierfür eine hervorragende Lösung bietet – gerade für kleine Händler. Nun hat Pinterest eine Partnerschaft mit Shopify gestartet, die es den Händlern ermöglicht, ihre Produktkatatloge auf Pinterest hochzuladen und direkt aus den Rich Pins heraus zu verkaufen.

Programmieraufwand entfällt – die Pinterest-App im Shopify-Appstore ermöglicht es auch technischen Laien, ihre Produkte

Bild von Hannes Edinger auf Pixabay

aus dem Shopify-Shop direkt zu Pinterest zu importieren und dort als Shoppable Pins anzulegen. Werden die Produkte im Online-Shop aktualisiert, werden sie auch bei Pinterest automatisch synchronisiert. Sehr nützlich sind die Reportings und das Erfolgs-Tracking. In den USA und Kanada können Shopify-Händler die Pinterest-App ab sofort nutzen. In Deutschland wird die Funktionen in den nächsten Wochen ausgerollt.

t3n vom 11.05.20: Alles über die Pinterest und Shopify-Partnerschaft

Alternative zu Amazon und ebay

Wie wunderbar, dass sich endlich etwas bewegt und Händler eine Social Media taugliche Alternative zu Amazon und ebay erhalten. Denn der Druck auf die Amazon Marketplace Partner wird immer größer. Ohne die Buchung von Amazon-Ads ist Sichtbarkeit kaum noch vorhanden – und man weiß sich als Händler nie in Sicherheit. Oft genug sperrt Amazon Händler-Accounts wegen Verdacht auf Fehlverhalten (z.B. gekaufte Rezensionen) auch wenn die Beschuldigung falsch ist. Oder es wird sanktioniert, wenn der Logistiker zu spät liefert – worauf der Händler ja keinen Einfluss hat.

Shopify: E-Commerce-Lösung für kleinere Händler

Shopify wurde im Jahr 2006 in Kanada gegründet – vom gebürtigen Karlsruher Tobias Lütke und seinem Freund. Heute ist die E-Commerce-Lösung weltweit der drittgrößte Online-Marktplatz hinter Amazon und ebay. Monatlich sind rund eine Millionen Händler bei Shopify aktiv – in Deutschland sind es immerhin schon 100.000. Die Kosten für einen Online-Shop bei shopify beginnen bei knapp 30 Euro monatlich.

Da Shopify sich auf die kleineren Händler fokussiert hat, sind die Funktionalitäten und Produkte der Plattform genau auf diese Zielgruppe zugeschnitten. Shopify kooperiert schon länger mit ebay, damit Shopify-Händler auch dort leicht ihre Produkte verkaufen können. Es gibt viele Schnittstellen, Serviceleistungen und Innovationen – und Shopify wächst und gedeiht.

Letseewhatworks: Der Shopify-Praxistest

Einfach mal Shopify genauer anschauen? Das folgende YouTube-Video zeigt in knapp 30 Minuten, wie ein Shop eingerichtet wird und welche Funktionalitäten vorhanden sind.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites