Neue Regeln bei ebay: ab sofort müssen Bücher, CD’s und Videospiele versandkostenfrei verkauft werden

Ebay will allem Anschein nach weg vom privaten Trödelmarkt-Image. Nachdem schon seit dem 15. Juni 2009 der kostenlose Versand für insgesamt 150 Unterkategorien bei „Accessoires“ als Auflage eingeführt wurde, kommen nun in der Kategorie „Medien“ die Kategorien CD’s, Bücher, DVD’s und Video- bzw. PC-Spiele hinzu – der Verkäufer muss den Versand selbst finanzieren.

Für Privatverkäufer wird Ebay somit häufig ein unkalkulierbares Risiko. Denn nur bei der so genannten „Volksauktion“ mit 1 Euro Mindestgebot entstehen keine Vorab-Gebühren. Sobald ein höherer Mindestpreis als 1 Euro gefordert wird, werden Ebay-Gebühren fällig.

So kann der Gelegenheitsverkäufer, der selbst das Porto tragen muss, bei der kostenlosen Variante womöglich draufzahlen – setzt er den Preis entsprechend höher und niemand kauft die Ware, macht er ebenfalls ein Minus-Geschäft.

Nimmt man die gestiegenen Abmahnungs-Risiken hinzu, wird der Verkauf über Ebay für Privatverkäufer noch uninteressanter. Viele wechseln zu Hood. Dieses Auktionshaus ist das zweitgrößte in Deutschland – allerdings heute noch fünfmal so klein wie Ebay. Bei Hood sind Auktionen gratis.

Amazon ist ebenfalls eine attraktive Alternative zu Ebay: das Einstellen der Medien ist für Privatverkäufer unkomplizierter, da die Daten aus dem Online-Katalog von Amazon direkt übernommen werden. Gut erhaltene Produkte erzielen oft bessere Preise als bei Ebay. Nachteil: die Verkaufsgebühren bei Amazon liegen zum Teil höher als bei Ebay.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.