Wer geht häufiger fremd – Männer oder Frauen?

Durch Zufall sah ich bei YouTube eine Straßenumfrage von Marc Eggers. Der ehemalige Breakdancer ist heute erfolgreicher YouTuber und Influencer. Marc Eggers macht bei YouTube viele Straßenumfragen, die für mich spannend und unterhaltsam sind. Eine davon lautete „Wer geht eher fremd – Männer oder Frauen?„. Und siehe da, junge Menschen priorisieren eher Frauen bzw. Mädchen beim Hang zum Seitensprung. Erst war ich total überrascht – doch nach und nach verstand ich, dass es tatsächlich stimmen könnte… Und Studien habe ich auch gefunden.

Wer geht eher fremd: Männer oder Frauen?

Den Studien nach, die ich gefunden habe, scheinen tatsächlich Frauen häufiger fremdzugehen als Männer. Allerdings ist die Anzahl der Seitensprünge bei Männern oft höher. Ganz abgesehen davon, ob solchen Umfragen und Studien ehrliche Antworten zugrunde liegen, hat mir ein Blick in die Siebziger Jahre (also auch meine eigene Jugend) geholfen, diese Ergebnisse für durchaus glaubwürdig zu halten.

In der Zeit der Hippies und der freien Liebe war es tatsächlich so, dass die rebellische Jugend ganz schön emanzipierte Mädchen und Frauen hervorbrachte. Vor allem dank der Erfindung der Pille war es ihnen möglich, ihren Lusttrieb ohne Sorge auszuleben. Und tatsächlich gab es erstaunlich häufig unglücklich zurückgelassene Männer, während die jungen Frauen kein Problem damit hatten, sich den nächsten Liebhaber bzw. das nächste Abenteuer zu suchen.

Heute leiden so einige junge Männer daran, dass ihre Erwählte keine Kinder bekommen will – zumindest noch nicht so bald. Bei Männern ist häufig der Wunsch nach der Familiengründung und Vaterrolle sehr zentral. Frauen hingegen wissen durchaus, dass ihre berufliche Karriere mit einer Mutterschaft schwer zu vereinbaren ist. Gerade in Deutschland rutschen die meisten Mütter in Jobs, die vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleisten müssen.

Wenn Frauen fremdgehen, ist – den Studien nach – häufig die emotionale Unzufriedenheit mit dem Partner der Grund. Dann gibt es schon mal die Wahl eines zweiten, heimlichen Liebhabers, und diese Liebschaften können durchaus länger bestehen. Fremdgehende Männer hingegen haben – den Studien nach – eher Interesse an One-Night-Stands. Interessant!

Wie gesagt, ob bei diesem heiklen Thema immer so aufrichtig geantwortet wird, wissen wir nicht. Ich gestehe, mir tun die Männer irgendwie leid. Und ich gestehe, mir imponieren die jungen Frauen, die so pragmatisch und achselzuckend mitnehmen, was so mitzunehmen ist. Ich habe noch eine zweite Straßenumfrage von Marc Eggers angehängt, diesmal auf Mallorca. Da fragt er nach One-Night-Stands. Macht wirklich Spaß, das zu gucken. Und hat mich tatsächlich ganz schön überrascht…

Abendblatt – Die Scham beim Seitensprung ist vorbei

RND – Umfrage. Frauen gehen häufiger fremd

Glamour – Der Seitensprungreport

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.