Home / Innovation / AlsterBar am 19.01.2019 in Hamburg: Wie passen New Work und Agilität zusammen?

AlsterBar am 19.01.2019 in Hamburg: Wie passen New Work und Agilität zusammen? 0

Gastbeitrag von Speaker Jörg Gelfert: Bei der AlsterBar am 19. Januar in Hamburg geht es um den großen Begriff New Work. Als Software-Entwickler arbeite ich täglich nach agilen Methoden. Bei den von mir mit organisierten Barcamps von AGILE.RUHR geht es um diese agilen Methoden und Arbeit auf Augenhöhe.

New Work, Arbeit auf Augenhöhe und Agiltät passen hervorragend zusammen und ergänzen sich.

Jörg Gelfert, Speaker auf der AlsterBar der WBS Training – und Mitorganisator des AGILE.RUHR BarCamps

Ich freue mich deshalb, bei zwei Sessions Agilität vorzustellen, zu erklären wie agile Methoden und Praktiken helfen, neue Wege in der Arbeitswelt zu gehen. Dazu gibt es eine Menge konkrete Beispiele aus meinem 22 jährigen Weg vom Angestellten zum „New Worker“.

Ein paar Ideen möchte ich nachfolgend schon einmal aufschreiben.

Nach Friethjof Bergmann ist der Hauptsinn von New Work, herauszufinden und das zu tun was man wirklich, wirklich will.

Es ist also eine Suche und ein Erproben auf der Suche der eigenen Bestimmung. Und genau dabei helfen einige Prinzipien aus der Agilität:

  • Iteratives Vorgehen „Inspect & Adapt“
  • Retrospektiven
  • Visualisieren
  • Fail Fast

Nicht erschrecken. Das sind im Grunde nur Begriffe für praktische Dinge, die schon lange höchst hilfreich und höchst wirksam sind:

  • Kleine Schritte machen statt an großen Plänen verzweifeln.
  • Zurückblicken auf das was war, am gemachten Weg erfreuen und Kraft und Ideen für neue Schritte sammeln
  • Sichtbar festhalten, was man tut: Notizbuch und Tagebuch führen, SketchNotes zeichnen, Mindmaps, ABC-Listen, Bloggen, Vloggen
  • Fehler machen und erkennen, daraus lernen und besser machen.

In der alten Arbeitswelt, oft im Arbeitsstress haben wir diese Dinge einfach vernachlässigt und vergessen. Jetzt müssen wir diese Dinge wieder erlernen und ausprobieren.

Allein mit diesen Hilfsmitteln können wir den Weg zu der Arbeit, die wir wirklich, wirklich machen wollen Schritt für Schritt gehen und nachverfolgen. New Work ist immer wieder, regelmäßig, also in Iterationen, die Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Was haben wir in der letzten Zeit gemacht?
  • Wo wollen wir hin?
  • Was ist der nächste Schritt?

New Work bedeutet, dass die regelmäßige Beantwortung dieser Fragen zu einer unserer Hauptarbeiten wird. Das ist erst einmal unbezahlte Denkarbeit. Es ist aber eine, die uns praktisch dabei hilft, weiter zu gehen und dann Schritt für Schritt bessere eigene Arbeitsergebnisse zu erzielen. Wirklich? Ja, davon bin ich überzeugt und mir hilft es. Ich glaube, das viele Erfolgreiche auf dieser Basis ihre Ergebnisse erzielt haben.

Dieses Vorgehen funktioniert zuerst für mich, aber auch in Gruppen, in der Familie oder mit dem Partner, im Verein oder eben bei der Arbeit im Team. Und im Team bei der Arbeit funktionieren agile Methoden wie SCRUM genau nach diesem Prinzip.

Jörg Gelfert und Igor Adolph halten auf dem New Work Kongress AlsterBar der WBS Training am 19. Januar 2019 zum Thema „New Work“ und „Agilität“ folgende Sessions:

Session I: Wie Netzwerken wir richtig erfolgreich? Jörg Gelfert und Igor Adolph

  • Netzwerken in Sozialen Medien und in der realen Welt
  • Welche Netzwerke gibt es? Warum ist Netzwerken wertvoll?
  • Barcamps, Stammtische, Konferenzen, Meetups
  • Netzwerken mit Gleichgesinnten und der Blick über den Tellerrand
  • Wie gehe ich konkret vor?
  • Wie funktioniert Netzwerken mit praktischen Beispielen

Session II: Wie passen New Work, Agilität und Arbeit auf Augenhöhe zusammen? Jörg Gelfert

  • Grundlagen zu Agilität, agiles Manifest
  • Agile Methoden Scrum/Kanban
  • agile Prinzipien Iterationen, Retrospektive, Fail Fast
  • Selbstreflektion und Selbstorganisation
  • Der Begriff New Work nach Frithjof Bergmann
  • Hinweise zu weiterführender Literatur, Filme, Webseiten, Netzwerken.
  • Wie hilft Agilität beim Umgang mit Veränderung, z.B. Digitalisierung und VUCA?

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites