Weiterbildungen werden immer wichtiger für die berufliche Laufbahn

Seit jeher ist die Arbeitswelt stetigen Veränderungen unterworfen. Die Digitalisierung hat dazu geführt, dass sich das Tempo dieser Veränderungen in den letzten Jahrzehnten stark erhöht hat. Um in der modernen Arbeitswelt langfristig bestehen zu können, wird es daher immer wichtiger, sich beruflich weiterzuentwickeln und neue Qualifikationen zu erwerben.

Die Herausforderungen sind zahlreich

Bild von David Schwarzenberg auf Pixabay 

Lebenslanges Lernen – was lange Zeit eher eine Floskel war, ist mittlerweile eine der wichtigsten Herausforderungen für eine erfolgreiche Karriere. Während es lange Zeit so war, dass Menschen ihr ganzes Berufsleben an ein und demselben Arbeitsplatz verbringen, ist es relativ unwahrscheinlich, dass dies auch bei der derzeitigen und kommenden Generation der Berufstätigen der Fall sein wird. Hinzu kommen die „Tücken der Technik“, die in einer immer digitaler werdenden Welt zunehmen.  

Schon kleinere technische Neuerungen stellen viele vor Herausforderungen im Arbeitsleben. Ein neues Betriebssystem, eine neue ERP-Software oder ein neues digitales Arbeitsgerät können längst nicht von allen Personen innerhalb kurzer Zeit verstanden und benutzt werden. Doch abseits dieser Herausforderungen geht es meist um mehr, wenn man von Weiterbildungen spricht.

Weiterbildungen werden aus unterschiedlichen Motivationen wahrgenommen

Zunächst einmal ist Weiterbildung ein sehr unscharfer Begriff. Allgemein versteht man darunter den weiteren Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten nach dem ersten Berufsabschluss. Dafür gibt es prinzipiell unterschiedliche Motivationen. Die einen möchten mehr Geld verdienen, andere besser in ihrem Beruf werden, manche in einen anderen Beruf wechseln und wieder andere sich neue Chancen eröffnen.

Auch der Erwerb von Führungsqualitäten oder die Qualifikation zum Betriebsrat oder Personalrat, was beispielsweise durch die Poko Seminare möglich ist, sind oft genutzte Weiterbildungsmöglichkeiten. Insgesamt stehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Anpassungsfortbildungen
  • Aufstiegsfortbildungen
  • berufsbegleitende Weiterbildung
  • Betriebswirt
  • Fachwirt
  • Fernstudium
  • Meister
  • Seminare
  • Techniker
  • Trainings
  • Umschulungen

Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten ist groß

Die Globalisierung und die Digitalisierung heben es Unternehmen zudem ermöglicht, auf ein viel größeres Angebot an potenziellen Bewerbern zuzugreifen. Um sich von Mitbewerbern abzuheben und eine ausgeschriebene Stelle auch zu bekommen, muss man dem Unternehmen gute Gründe bieten und sich von anderen Bewerbern abheben.

Dabei sind die Chancen heute größer als jemals zuvor, das Angebot an Erwachsenenbildung wächst seit Jahren, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Vielen fällt es nicht einfach, sich innerhalb des großen Angebots für eine bestimmte Weiterbildung zu entscheiden. Experten raten hier zu einem einfachen Tipp: In regelmäßigen Abständen die Stellenangebote für die derzeitig ausgeübte Tätigkeit auf Qualifikationen und Anforderungen untersuchen, über die man noch nicht verfügt.

Es gibt zahlreiche Förderprogramme, mit denen die Politik versucht, Menschen, die nach einer Weiterbildung suchen, zu unterstützen. Sofern bestimmte Voraussetzungen gegeben sind, kann es sich durchaus lohnen, die staatlichen Zuschüsse in Anspruch zu nehmen.

Fazit

Man kann davon ausgehen, dass die Arbeitswelt sich in den kommenden Jahren weiterhin rasant verändern wird und die Notwendigkeit für permanente Weiterbildung zunimmt. Es ist ratsam, sich regelmäßig einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten zu verschaffen und die Weiterbildung letztlich auch dazu zu nutzen, zufriedener in dem eigenen Job zu werden und sich bessere Zukunftsperspektiven zu schaffen.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.