5 Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter für Xing gewinnen können

Xing wird im Business immer wichtiger. Nicht nur Selbstständige und Kommunikationsprofis profitieren von dem sozialen Netzwerk, auch für größere Unternehmen wird Xing unabdingbar, vor allem im Recruiting. Denn längst haben sich Stellenanzeigen als „Old School Instrumente“ überholt. Viel besser und preiswerter kann sich ein Unternehmen über Xing präsentieren und für sich als Arbeitgeber werben. Doch wie kann die Mitarbeiter dafür gewinnen, ein Xing-Profil zu erstellen?

Businessnetzwerk Xing

Im Folgenden 5 Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter für die Erstellung und Pflege eines Xing-Profils gewinnen können:

  1. Tipp: Erstellen Sie ein attraktives Unternehmensprofil bei Xing. Schon die kostenfreie Version bietet genügend Gestaltungsmöglichkeiten. Die kostenpflichtigen Profile (ab 400 Euro monatlich) sind für die meisten Unternehmen/ Organisationen/ Träger irrelevant. Am besten beauftragen Sie Ihren Social Media Beauftragten mit dieser Aufgabe. Denn auch beim Xing-Unternehmensprofil ist es wichtig, die Grundregeln von Social Media/ Social Signals zu kennen. Achten Sie darauf, dass es nur EINE korrekte Schreibweise für Ihr Unternehmen gibt.
  2. Tipp: Machen Sie sich bewusst welche Vorteile es hat, wenn sich möglichst viel Mitarbeiter über Ihr Unternehmen bei Xing in Dialogbereitschaft begeben. Nur wenn Sie selbst von den Vorteilen überzeugt sind, können Sie diese auch Ihren Mitarbeitern näher bringen! Am besten beobachten Sie einige vorbildliche Unternehmen bei Xing, um sich darüber bewusst zu werden, wie gewinnbringend Xing für Ihr Unternehmen sein kann.
  3. Tipp: Geben Sie Ihren Mitarbeitern möglichst viel Wissen über Xing. Eine Inhouse-Schulung ist ideal um Transparenz in die vielfältigen Möglichkeiten von Xing zu bringen. Von der elektronischen Visitenkarte bis hin zum Veranstaltungsmarketing ist Xing ein Allround-Werkzeug. Natürlich spielt der Bereich Recruiting eine wichtige Rolle – aber auch Kundenkontakt und Multiplikatorenmarketing sind über Xing sehr gut umsetzbar.
  4. Tipp: Entwickeln Sie eine schriftliche leicht verständliche Anleitung für Ihre Mitarbeiter. Zwar gibt es viele allgemeine Anleitungen für die Erstellung eines Xing-Profils im Web, doch es ist schon entscheidend auch in schriftlicher Form jedem Mitarbeiter individuelle Sicherheit zu vermitteln. Ob Foto, Unternehmensname, Position als auch die Gestaltung des Profils – erläutern Sie in mutmachender Form, wie man sich bei Xing registriert und sein Profil optimal gestaltet.
  5. Tipp: Sorgen Sie für vernetzte Vernetzungen. Falls Sie es geschafft haben dass Ihre Mitarbeiter (meist die Mitarbeiter in Verwaltung und Vertrieb) ein Xing-Profil eingestellt haben sollte der Nutzen gelebt werden. Verxingen Sie sich mit Ihren Kollegen und regen Sie dabei an, dass sich alle untereinander vernetzen. Achten Sie darauf, dass Xing automatisch alle Xing-Profile in Ihrem Unternehmensprofil sichtbar macht. Falls nicht können Sie per Xing-Support Korrekturen anmelden. Sorgen Sie dafür dass Ihre Mitarbeiter stolz auf ihr Profil sind und zeigen Sie Möglichkeiten auf, wie man Kontakte aufbaut und pflegt (z.B. Visitenkarten durchsehen und die entsprechenden Kontakte bei Xing anschreiben)

Fazit: Wenn es einem Unternehmen mit 50 Mitarbeitern gelingt, dass fast alle über das Unternehmensprofil anwählbar sind, ist das ein wunderbar sympathisches Kriterium. Man drückt aus: „Wir sind dialogbereit. Wir sind transparent und identifizieren uns mit unsere Firma. Wir sind ein Team“.

Den Link zum Unternehmensprofil kann man auf die Website einbinden und eventuell sogar in der E-Mail-Signatur einbauen! Man kann immer wieder Kampagnen starten oder Strategien entwickeln, wie die Mitarbeiter über Xing zu „Botschaftern des Unternehmens“ werden. Und nicht zu vergessen das Arbeitegeberbewertungssystem kununu nutzen!

Und falls Sie nicht alles allein machen wollen: Sprechen Sie uns an, sehr gern kommen wir zu Ihnen und führen eine Inhouse-Schulung durch. Alles was Sie brauchen sind internetangeschlossene Computer bzw. Laptops für die Schulungsteilnehmer. Oder Sie kommen mit Ihren Mitarbeitern zu uns in den Königswall in Dortmund. Dann kann man die Schulung gleich mit einem schönen Ausflug verbinden.

Business Academy Ruhr GmbH
Königswall 36, 44137 Dortmund
E-Mail: [email protected]: 0231/ 77 641 50

Ansprechpartner ist Eva Ihnenfeldt
Eva Ihnenfeldt bei Xing

Alle Zertifikatslehrgänge der Business Academy Ruhr GmbH hier www.business-academy-ruhr.de.
Weiterbildungen zum Social Media Manager (IHK), Online Marketing Manager (IHK), Cross Media Redakteur (IHK) – in Präsenz im Ruhrgebiet oder im interaktiven eLearning deutschlandweit.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.