Abschluss Social Media Manager (IHK) im Januar 2014 – der Kompaktkurs…

Zweimal im Jahr bietet die Business Academy Ruhr den 80-stündigen Zertifikatslehrgang zum „Social Media Manager (IHK)“ als Kompaktkurs an – und diese Kurse sind für die Teilnehmer immer eine ganz besondere Herausforderung. Denn neben den 8 Stunden Unterricht erarbeiten sie abends und am Wochenende eine umfassende individuelle Social Media Strategie, welche Grundlage für die Bewertung ist. Der letzte Kompaktkurs war noch einmal was ganz Besonderes, denn er bestand fast ausschließlich aus erfahrenen Journalisten!

Vierzehn WR-Redakteure, die von der Schließung der Westfälischen Rundschau vor genau einem Jahr betroffen sind nutzen die Möglichkeit, sich zum Social Media Manager ausbilden zu lassen. An dieser Stelle auch herzlichen Dank an die Transfergesellschaft inplace, die diese kostbare Weiterbildung ermöglichten. Außerdem war aus Hamburg ein Medienjournalist dabei, der sich direkt gegenüber der Unterrichtsstätte im „Monteur-Hotel“ eingemietet hatte und ebenfalls eine tolle Social Media Strategie speziell für Social TV erarbeitete.

Der nächste Kompaktkurs zum Social Media Manager (IHK) startet am 14. Februar 2014 in Bochum/ Witten.

Es ist schon toll mit Profis zu arbeiten. Zwar war Social Media den meisten Redakteuren relativ fremd zu Beginn des Kurses, doch Recherche und Analyse sind nun mal seit vielen Jahren ihr Handwerkszeug. Und das merkte man an den Facharbeiten. Sehr fundiert wurde die Marktanalyse erstellt, ob es nun um ein regionales Online-Zeitungs-Projekt ging, um eine geplante Selbstständigkeit als PR-Agentur, um Social Media Kommunikation in der Politik, um eine berufliche Zukunft im Bereich „Social Intranets“ oder die Etablierung und virale Verbreitung eines Schweizer Buchverlags in Deutschland.

Wir gratulieren herzlich den 15 Absolventen. Wir wünschen ihnen von Herzen, dass sie Social Media und seine fantastischen Möglichkeiten im Journalismus/ in der PR einsetzen können – und wir gratulieren allen Arbeit- und Auftraggebern, die bald von der Qualifikation und den hervorragenden Netzwerken dieser Profis profitieren können.

Abschluss Social Media Manager WR-Redakteure_HueffmannVon links nach rechts:

Andreas Reitmajer: Einem 52-jährigen Journalisten, der sein Handwerk zunächst als freier Mitarbeiter (mit 16 Jahren) von der Pike auf gelernt hat, sind keine Themen fremd. Schon gar nicht nach Volontariat in der Provinz und Studium in Berlin: Ob menschliche Höchstleistungen oder die Niederungen gesellschaftlichen Lebens, ob positiv oder negativ – maßgeblich für die Arbeit von Andreas Reitmajer sind Wahrheitsgehalt und Klarheit. Bei der Kommentierung achtet er streng darauf nicht abzustrafen, sondern anzuregen und zu fördern. Sein positives Leit- und Menschenbild haben ihn nach der Pleite seines Arbeitgebers (Westfälische Rundschau) in die Kommunalpolitik geführt, wo Reitmajer ab dem 1. April 2014 als Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen arbeiten wird: Mit Menschen, für Menschen… Andreas Reitmajer bei Xing

Peter Gräber: Der Diplom-Journalist und langjährige Redakteur der Westfälischen Rundschau (WAZ/WR Unna) war schon während seiner Arbeit  für die Print-Medien der Auffassung, dass gute Journalisten dort sein sollten, wo das Leben pulsiert. Da der Puls der Zeit unzweifelhaft immer stärker im Web 2.0 und seinen sozialen Netzwerken schlägt, sind journalistische Qualitäten und Inhalte dort nötiger denn je.  Als freiberuflich tätiger Journalist sieht Peter Gräber darin gleichermaßen  eine Herausforderung wie eine Chance. Er möchte seine Qualitäten und Fähigkeiten darum überwiegend in die digitale Welt und ihre soziale Netze einbringen. Peter Gräber bei Xing

Carsten Rüßel (51). Poliert Zahnärzten mit schönen Texten und Social Media die Praxis auf. Hat im Seminar erfahren, wie man sich an einem Projekt verheben kann, hat dies aber rechtzeitig gemerkt. Eine wichtige Erfahrung. Im Texten sieht er weiterhin sein großes Talent, nun aber nicht mehr Freitag abends und jeden Sonntag, sondern von zu Hause aus. Das freut ihn, seine Gesundheit und seine Familie. Carsten Rüßel bei Xing

Volker Lübke (53) steht für nutzwertorientierten kritischen Journalismus, den er mehr als 20 Jahre bei der Funke-Mediengruppe gelebt hat. Seine Erfahrungen mit den Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Eltern möchte er auch bei neuen Herausforderungen in den Fokus stellen. Social Media ist für ihn ein Mittel dazu. Volker Lübke bei Xing

Ralf Sichelschmidt: Der Journalist hat als Redakteur für Wort in Bild fast 30 Jahre für die Westfalenpost und Westfälische Rundschau in den Lokalredaktionen Gevelsberg, Schwelm und Ennepetal gearbeitet. Als gelernter Technischer Zeichner mit Fachabitur im Maschinenbau und einigen Semestern Konstruktionstechnik an der FH Iserlohn ist er sehr technikaffin. Durch entsprechende Fortbildungen stellt er sich die Zukunft im Bereich Technischer Redakteur, Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen und Betreuung der  Social Media  Kanäle als Social Media Manager (IHK) vor. Ralf Sichelschmidt bei Xing

Iris Allendörfer: Brücken schlagen und die perfekte Verbindung bauen vom gelernten und gelebten Journalismus zum Bereich Social Media möchte die studierte Anglistin und langjährige Redakteurin der Westfälischen Rundschau (Funke Mediengruppe). Dabei sind PR und Öffentlichkeitsarbeit klar im Fokus der Hobbyfotografin. Zukünftige Arbeitgeber sollten den medienvernetzten Ansatz der leidenschaftlichen Journalistin Iris Allendörfer teilen und gern eine Werbeagentur, ein Verband, eine Organisation oder auch ein Unternehmen sein. In ihrer Facharbeit „Öffentlichkeitsarbeit mit crossmedialem Ansatz“ entwickelte sie eine Kommunikationsstrategie für ein mittelständisches Unternehmen. Iris Allendörfer bei Xing

Marc Hüffmann: Der Weiterbildungberater der IHK Mittleres Ruhrgebiet begleitete die Teilnehmer des Kurses mit Rat und Tat und war für alle Belange rund um Verwaltung, Zertifikat und mögliche Fördermittel zuständig. Marc Hüffmann bei Xing

Simone Melenk: Die Journalistin und langjährige Redakteurin der Westfälischen Rundschau (Kreis Unna, Dortmund, Hagen, Mantel Kultur) punktet auch als Ideengeberin, Wahlkämpferin, Stiftungsgründerin, Projektleiterin und leidenschaftliche Gärtnerin. Simone Melenk zieht’s nach Jahrzehnten bei der Zeitung zu neuen Ufern, sie möchte freiberuflich arbeiten und viele Themenfelder beackern. Als Medien-Profi – jetzt auch mit einem Händchen für Social Media – findet sie einen direkten Weg durch einen immer verschlungeneren Informations-, Buchstaben- und Bilderdschungel. Simone Melenk bei Xing

Manuel Amor hat viele Jahre in seiner Position als stellvertretender Chef vom Dienst bei der Westfälischen Rundschau auch als Online-Redakteur und Content-Manager für die Funke-Mediengruppe gearbeitet. Sein fundiertes Wissen rund um Social Media, Enterprise 2.0 und die Implementierung von Social Intranets will er gerne in eine neue Beschäftigung einbringen. Manuel Amor bei Xing

Claudia Behlau-Blumhoff ist gelernte Journalistin und war zuletzt als Redakteurin bei der Westfälischen Rundschau beschäftigt. Bei der Business Academy Ruhr eignete sie sich zusätzliche Kenntnisse für professionell betriebenes Social Media an. Dieses Wissen will sie unter anderem bei der Firma BeKa-Medienkontor einbringen, an der sie beteiligt ist. Das Medienkontor baut im Kreis Unna gerade recht erfolgreich zwei lokale Nachrichtenblogs auf (bergkamen-infoblog.de; sesekegefluester.deClaudia Behlau-Blumhoff bei Xing

Sven Jachmann ist ausgebildeter Radiojournalist (Radio Hamburg) und war neun Jahre Talk-Redakteur im Team von Johannes B. Kerner (ZDF und SAT.1). Dort machte er mit Selbstversuchen, wie z.b. dem Fitnessprojekt „Sven’s Sixpack“, auf sich aufmerksam. „Mit meinem Blog erlebte ich direktes Feedback. Diese Art der Kommunikation möchte ich als Social Media Manager in Zukunft kreativ und ansprechend gestalten.“ Sven Jachmann bei Xing

Manja Franke, studierte Sozialwissenschaftlerin, langjährige Redaktionsassistentin und  Organisationstalent bei der Westfälischen Rundschau, sieht ihre berufliche Zukunft im Bereich Social Media. Hier legt sie den Fokus auf Organisation. Die leidenschaftliche Schwimmerin und Italien-Expertin könnte sich vorstellen, künftig als SM-Bodyguard, als SM-Scout, auf jeden Fall an der Schnittstelle zwischen der internen und externen Kommunikation eines Unternehmens, eines Verlages oder Verbandes zu arbeiten und hier ihre Ideen einzubringen. Manja Franke bei Xing

Frank Winter: Der Social-Media-Skeptiker hat viel über Facebook und Co gelernt und besitzt jetzt sogar einen eigenen Account. Das Gelernte möchte der langjährige Redakteur umsetzen, um sich als selbstständiger Schreiber von Firmenhistorien und Biografien bekannter zu machen. In Sachen Social Media kann er künftig bei seinen Kunden beratend tätig sein und möchte seine Kenntnisse durch guten Kontakt zu echten Experten ausbauen. Einen Link wird es erst nach dem nun in nicht mehr ganz so weiter Ferne liegenden D-Day geben, wenn die schreibschmie.de auf mehreren Kanälen die Arbeit aufnimmt. Nach eigener Einschätzung ist die Akzeptanz gegenüber Social Media gewachsen, sind aber nicht sämtliche Bedenken weggewischt. Frank Winter bei WDR 5 über die WR-Schließung

Thomas Dietrich: Der Journalist hat über 20 Jahre Erfahrung im lokalen Zeitungsbereich mit Schwerpunkt Sport. Eine gründliche Recherche und ein guter Schreibstil in allen journalistischen Formen sind sein Markenzeichen. Sportfotografie und eine große Kommunikationsfähigkeit gehören zu seinen Stärken. Thomas Dietrich bei Xing

Frank Steinseifer ist studierter Politikwissenschaftler (M.A./RWTH Aachen) hat über 20 Jahre Erfahrung als Journalist und arbeitete bis zur Schließung aller Redaktionen der Westfälischen Rundschau 15 Jahre als Lokalredakteur sowie Sportredakteur in Siegen und Schwerte und betreute als Redakteur das Projekt ZEUS (Zeitung und Schule). Als begeisterter Laufjournalist wählte er als Facharbeit eine Kommunikationsstrategie zur Positionierung als „Laufexperte“ und zur viralen Nachrichtenverbreitung via Social-Media-Kanäle. Frank Steinseifer bei Xing

WR-Redakteurin Sabine NoelkeAuf dem Abschlussfoto fehlt WR-Redakteurin Sabine Nölke, die an dem Termin leider verhindert war. Über ihr spannendes Projekt werden wir in Kürze gesondert berichten. Sabine Nölke bei Xing

 

One thought on “Abschluss Social Media Manager (IHK) im Januar 2014 – der Kompaktkurs…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.