Home / Marketing / Astrid Witalinski Signal Iduna und Sijox: Wieviel Rente bekomme ich?

Die Rente ist sicher, das behauptete in den 80er Jahren der damalige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm. Recht hat er gesagt. Nur hat er die Höhe der sicheren Rente verschwiegen.

Sicher ist bei der gesetzlichen Rente bestenfalls noch der Umstand, dass es sie gibt. Bei heute 40jährigen wird die gesetzliche Rente  voraussichtlich einmal für eine Basisabsicherung reichen.

Wer heute nicht gegensteuert und seine Altersversorgung nur dem Staat überlässt, wird im Alter keine großen finanziellen Sprünge machen können.

Leider ist in den vergangenen Jahren eine Tendenz weg von einer gezielten privaten Altersvorsorge erkennbar.

Oft ist es das Halbwissen, das verstärkt durch reißerische Überschriften in den Medien zu einer weiteren Verunsicherung der Verbraucher führt. Egal ob es die Riesterrente traf oder zuletzt die betriebliche Altersversorgung.

Wer sich durch die oftmals oberflächlichen Ratschläge abhalten lässt, seine Finanzen fürs Alter selbst in die Hand zu nehmen, wird in einigen Jahren feststellen: „Es gibt eine Zeit nach dem Erwerbsleben!“
Glücklich, wer bis dahin ohne nennenswerte Einschnitte in seiner Finanzlage gelebt hat.

Irgendwann kommt aber der Zeitpunkt,  sich aus seiner Firma oder dem Unternehmen zu verabschieden.

Was ist das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt wert?  Ist es veräußerbar? Kann der frühere Besitzer als Berater weiter Einkünfte erzielen? Dieser Frage sollten sich Kleinunternehmer stellen. Häufig platzen Illusionen über den Wert einer Firma. Das ist immer wieder gerade im Mittelstand zu bemerken.

Gibt es geeignete Kandidaten für die Unternehmensnachfolge? Was, wenn der Erwerber / Nachfolger nicht den gewünschten Erfolg hat?

Mein Rat: „Besser ist es auf vielen Beinen zu stehen!“

Wer heute als Unternehmer weniger als 500,– Euro im Monat für seine Altersversorgung zurücklegt, spart weniger als ein Geselle in seinem Betrieb, der schon bei einem Bruttoeinkommen von 2.500,– Euro diesen Betrag an die gesetzliche Rentenversicherung abführt.

Welchen Betrag sparen Sie für die Zeit nach dem Erwerbsleben?
Gerne zeige ich Ihnen einige Möglichkeiten. Rufen Sie an.

rp_Astrid-Witalinski-150x1501.jpgAstrid Witalinski
Hauptagentin der SIGNAL IDUNA Gruppe /
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.
Poststr. 195, 44809 Bochum
Tel.:           02 34 / 52 30 11
Mobil:        01 72 / 52 03 004
E-Mail:       astrid.schumann@signal-iduna.net
Homepage: www.astridwitalinski.de
Facebook: www.facebook.com/astridwitalinski

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

One thought on “Astrid Witalinski Signal Iduna und Sijox: Wieviel Rente bekomme ich?

  1. Pingback: Newsletter der SteadyNews vom 27. Januar 2015 - Steadynews | Steadynews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites