Homeoffice: Pro und Contra Argumente – denn Homeoffice ist Segen wie Fluch…

Auch in unserem Unterrichtsraum sind wir gern - Holger Rohde und ich

Durch die zunehmende Vernetzung der Unternehmen über die Cloud gibt es immer mehr Arbeitsplätze im Homeoffice – so genannte „Telearbeit“. Auch viele Selbstständige arbeiten von zu Hause aus und schätzen die Nähe zum Privatbereich. Doch Homeoffice birgt auch viele Risiken, eine davon ist zunehmende Vereinsamung…

Mein Nachbar, ein Doktor der Geisteswissenschaften tut es, einige unserer freiberuflichen Referenten in der Business Academy

Auch in unserem Unterrichtsraum sind wir gern - Holger Rohde und ich

Auch in unserem Unterrichtsraum sind wir gern – Holger Rohde und ich

tun es, und ich selbst tu es in diesem Moment auch: von zu Hause arbeiten. Durch das allumfassende Web ist es plötzlich möglich, unglaublich viele berufliche Tätigkeiten nach Hause zu verlegen – und immer mehr Arbeitnehmer fragen sich, warum sie überhaupt jeden Tag ins Büro fahren sollen – sie haben von zu Hause aus alle Zugangsmöglichkeiten und Arbeitsmittel die sie brauchen, um arbeiten zu können.

Gerade Frauen mit kleinen Kindern haben manchmal Probleme, jeden Tag zur Arbeit zu fahren – und so wie die Infrastruktur durch die Cloud sich immer weiter optimiert, verlängern sich für viele die Arbeitswege. Gerade heute habe ich im Social Media Unterricht von einer Teilnehmerin und Mutter erfahren, dass sie jeden Tag (!) 3 Stunden zu ihrem Arbeitsplatz fährt – und 3 Stunden zurück – da sie eine anspruchsvolle Führungsposition hat. Da fragt sie sich natürlich auch, ob sie nicht zumindest einen Tag in der Woche von zu Hause aus ihre Marketing und PR Aufgaben organisieren kann – gehen würde das auf jeden Fall…

Ich kennen viele Selbstständige – Frauen wie Männer – die ein Homeoffice betreiben. Viele sind Freiberufler, sind Unternehmensberater, Coach, haben eine Textagentur, ein Designbüro, sind Dozent oder IT-Dienstleister. Sie arbeiten häufig im eigenen Haus, viele schätzen die kurzen Wege zwischen Familie und Business.

Ich kennen die Vorteile und ich selbst arbeite auch gern ein, zwei Tage von zu Hause aus – doch ich kenne auch die Nachteile. Im Büro ist Leben, sind Kollegen, man erhält Inspirationen, hat Herausforderungen im sozialen Miteinander und erlebt immer wieder Überraschungen. Man erlebt Anerkennung, Auseinandersetzungen, Abenteuer. Man wird abgelenkt von den eigentlichen Aufgaben und ärgert sich auch manchmal über Vorgesetzte, Kollegen, Kunden und wer noch so da ist.

Zu Hause wird man auch abgelenkt – die Kinder wollen nur mal „ganz kurz…“, jemand ruft an und will nur mal „ganz kurz…“, es klingelt an der Tür und der Nachbar will nur mal „ganz kurz…“. Ich habe es vor vielen Jahren genau drei Monate ausgehalten, im Home Office zu arbeiten, doch mit vier Kindern (die alle erwachsen sind) und einem regen sozialen Leben war das unmöglich. Ich war hin- und hergerissen und selbstverständlich wusste alle mir Vertrauten nach einiger Zeit, dass ich zu Hause erreichbar bin – es war für mich der Horror!

So wie es jetzt ist ist es gut. Ich kann Tage effektiv nutzen, indem ich von zu Hause aus ungestört arbeite ohne Fahrzeiten und ohne Ablenkungen im Büro – und ich kann mein Büro nutzen, um ungestört von privaten Ablenkungen mich voll und ganz auf unser Unternehmen zu konzentrieren: mit Meetings, Telefonaten, Video-Konferenzen, in wunderbarer Gemeinschaft mit meinem Geschäftspartner Holger Rohde, mit dem ich mir ein schönes große Büro teile. Zu Hause Redaktion – im Büro Managementaufgaben.

Und wie ist es bei Ihnen? Haben Sie für sich die perfekte Lösung gefunden?

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Homeoffice: Pro und Contra Argumente – denn Homeoffice ist Segen wie Fluch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.