Home / Marketing / Offpage-Optimierung Ihrer Website – der wichtige Unterschied für bessere Rankings

Offpage-Optimierung Ihrer Website – der wichtige Unterschied für bessere Rankings 0

Die Suchmaschinenoptimierung umfasst sowohl Onpage- als auch Offpage-Maßnahmen. Erstere finden auf der eigenen Website statt, während letztere außerhalb der eigenen Website eine wichtige Komponente sind. Das Ziel aller Maßnahmen ist es, das eigene Ranking in Googles Suchmaschine zu verbessern, sodass idealerweise die einzelnen Webseiten auf den ersten Plätzen der Suchergebnisse auftauchen. So steigen die Besucherzahlen. Dadurch werden die persönlichen Ziele – von Verkäufen bis zur verstärkten Interaktion – erreicht.

Die Offpage-Optimierung ist ein unverzichtbares Glied der Suchmaschinenoptimierung

Lange Zeit überwog die Devise, Inhalte auf Webseiten zu schaffen, umfangreiche Keyword-Bäume zu generieren, um ein Thema anhand vieler Unterseiten ausführlich zu behandeln, Werbungen zu schalten und weiteren Aufgaben nachzugehen, die sich gut steuern lassen. Allerdings fällt Online-Experten zunehmend auf, dass Seiten bei Google weit vorn auftauchen, die kaum Inhalte haben. Amazon, Conrad, Verkaufsseiten von Bauhäusern und einige weitere – sie alle schaffen im Verhältnis zu Ratgebern mit über 5.000 Wörtern weitaus weniger Inhalte, übertrumpfen diese jedoch vom Ranking her teilweise bei weitem. Woran liegt das? Die Antwort ist in der Offpage-Optimierung zu suchen, bei der den Backlinks eine entscheidende Rolle zukommt.

Backlinks sind eine „Weiterempfehlung“ anderer Webseiten

Bei rocket-backlinks.com sind ausführliche Informationen zu der Relevanz von Backlinks aufgeführt. Alles in allem lässt sich zur Rolle der Backlinks zusammenfassen, dass diese die Funktion einer Weiterempfehlung erfüllen. Sie können sich dies so vorstellen, dass der Algorithmus von Google überprüft, von wie vielen fremden Webseiten auf Ihre Webseiten verlinkt wird. Dabei werden folgende Kriterien geprüft:

  • Wie vertrauenswürdig ist die Webseite, von der zu Ihnen verlinkt wird?
  • Inwiefern passt die Verlinkung zum Thema Ihrer Webseite?
  • Sind die Links natürlich?

Googles Algorithmus wird in seiner Arbeit immer feiner und filigraner. Dazu gehört, die detailliertesten Aspekte herauszufiltern, die eine Bewertung der Backlink-Qualität ermöglichen. So teilt der Algorithmus jedem ausgehenden Link eine Gewichtung zu, die sich darauf bezieht, wie vertrauenswürdig die Webseite ist, von der der Link ausgeht. Kein Wunder ist es dementsprechend, dass Bauhaus, Amazon und weitere Großunternehmen mit wenig Inhalten gute Rankings erzielen: Sie erhalten Backlinks von einer Fülle an Webseiten; allein schon wegen der verlinkten Produkte, mit denen Betreiber von Vergleichsportalen durch Provisionen Geld verdienen. Menge und Vertrauenswürdigkeit der Backlinks leveln Amazon und die restlichen Großunternehmen. Im Zuge der Bewertung der Backlinks beurteilt Googles Algorithmus, inwiefern die Verlinkung zwischen den Webseiten thematisch stimmig ist. Ergibt sich keine Übereinstimmung, besteht das Risiko gekaufter oder getauschter Links, was Google mit verschlechterten Rankings abstraft.

Suchmaschinenoptimierung mit Offpage-Maßnahmen

Eine Suchmaschinenoptimierung ist deutlich weniger effektiv, wenn nur Onpage-Maßnahmen betrieben werden. Es mag sein, dass dies bei einigen wenigen Nischenseiten ausreicht, doch eine ausgeprägte und starke Backlinkstruktur macht den eigentlichen SEO-Erfolg aus. Insbesondere Personen sowie Unternehmen, die im digitalen Bereich gründen, profitieren, sofern von vornherein sukzessive an dem Aufbau einer funktionierenden Backlinkstruktur gearbeitet wird. Wenige Ausnahmen, die sowohl bei Onpage- als auch Offpage-Maßnahmen geringe bis keine Bedürfnisse haben, sind Unternehmen und Privatpersonen, die hauptsächlich offline ihren Vertrieb machen und die Website nur als Visitenkarte bei Kundenanfragen benötigen. Dies betrifft allerdings eine verschwindend geringe Anzahl an Unternehmen.

Social Signs als weiterer Offpage-Faktor

Folgt man der Definition der Offpage-Optimierung, ergeben sich die Backlinks und die Social Signs als prägende Faktoren aller Offpage-Maßnahmen. Social Signs rühren von den sozialen Medien: Wird der Link zu einer Webseite geteilt oder kommentiert, fasst dies Googles Algorithmus als ein Zeichen für die Relevanz der Inhalte auf. In Zeiten, in denen die sozialen Medien von Unternehmen zunehmend genutzt und umfassende Marketing-Strategien diesbezüglich erarbeitet werden, ist es daher empfehlenswert, neben den Backlinks einen Teil der Arbeitskraft in die Generierung von Social Signs zu investieren.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites