Erfolgscoach empfiehlt schon für 2013: women&work – eine Messe, die Sie sich merken sollten

woman&work – das Karriere-Highlight für Frauen. So schrieb die Messeleitung. Und sie hatte recht damit. Als Besucherin wie als Standinhaberin kann ich das nur bestätigen. Ca. 80 Top-Unternehmen, darunter accenture, adidas, BASF, Bayer, GE, Google, Siemens oder ThyssenKrupp waren im Mai  auf dieser  Messe in Bonn vertreten. Sie beantworteten den Messebesucherinnen nicht nur alle Fragen rund um den Jobeinstieg, Karrieremöglichkeiten, Jobwechsel oder Wiedereinstieg, sondern es fanden auch gezielte und ernsthafte Bewerbungsgespräche statt.

In etwa 40 Vorträgen und Workshops konnten Berufseinsteigerinnen ebenso wie alte Häsinnen sich über die unterschiedlichsten Themen informieren, z. B. über Erfolgsstrategien für Frauen, Eigenwerbung, optische Kompetenz und viele, viele Themen mehr. Wer Tipps von Führungsfrauen wollte oder Fragen hatte, konnte sich mit Mentorinnen aus der Wirtschaft unterhalten oder hatte die Gelegenheit, spannende Podiumsdiskussionen zu verfolgen, wie z.B. Leadership2020- Brauchen wir in Deutschland eine neue Führungskultur?

Als Erfolgscoach bot ich selbst an diesem Tag Speedcoaching an. Dazu hatten sich eine Reihe von Interessentinnen im Voraus angemeldet. Eine Dame war sogar extra aus Berlin angereist. Speedcoaching von 10 bis 18 Uhr: Ich lernte spannende Frauen mit interessanten Themen kennen, bekam viele bunte Rückmeldungen und knüpfte mehrere Kontakte nach Dortmund – wo das Coaching weiter vertieft wird. Der Tag war Adrenalin pur. Am Abend fiel ich erschossen, aber glücklich ins Bett und war mir sicher: Nächstes Jahr bin ich wieder dabei, womöglich mit einem Vortrag zum Thema Networking.

Ich habe mir überlegt, was ich eigentlich so gut und wichtig an der woman&work finde. Letztes Jahr war erst der Anfang, dieses Jahr bedeutete Bestätigung und Richtungsweisung. Deswegen bin ich sicher, dass diese Messe zu einer Institution für Frauen werden wird, die sich beruflich entwickeln wollen. Namhafte Firmen und Tausende qualifizierte und motivierte Frauen trugen zum Gelingen bei. In einer offenen, kommunikativen, natürlichen und fröhlichen Atmosphäre konnte man erleben, wie viel Power Frauen haben – gemeinsam. Der Haupttenor der Messe ist nicht Konkurrenz, sondern gegenseitige Unterstützung mit dem gemeinsamen Ziel: mehr Frauen in Schlüsselpositionen!
Tragen Sie sich den Termin fürs nächste Jahr schon einmal ein, liebe Damen: 18. Mai 2013. Und ein paar mehr Männer dürften auch kommen.
Weitere Informationen bei www.womenandwork.de

Brigitte Jülich, Erfolg Orange, Erfolgscoaching, Expertin für Klosterreisen

 

2 thoughts on “Erfolgscoach empfiehlt schon für 2013: women&work – eine Messe, die Sie sich merken sollten

  • Reply David 10. Juli 2012 at 21:53

    Gibt es einen Unterschied bei den Erfolgsstrategien zwischen Männern und Frauen?

  • Reply Brigitte Jülich 11. Juli 2012 at 18:29

    Wir können voneinander lernen!
    Gibt es einen Unterschied bei den Erfolgsstrategien zwischen Männern und Frauen?
    Meine Meinung als Erfolgscoach: Erfolgsstrategien für Frauen und Männer in Berufskarrieren sind ähnlich.
    Beide Gruppen sind bestrebt, ihre Kompetenzen zu erhöhen. Frauen und Männer möchten das strategische individuelle Selbstmanagement vergrößern um weiter zu kommen.
    Allerdings gibt es enorme Unterschiede im Verhalten und in der Kommunikation von Männern und Frauen.

    Mir ist in meiner 30 jährigen Tätigkeit aufgefallen, wie unterschiedlich sich Frauen und Männer verhalten. Und weil sich das Verhalten Jahr für Jahr wiederholt, ist es sinnvoll, voneinander zu lernen. In Workshops ist diese Lernerfahrung möglich und sinnvoll.

    Tatsache ist, dass sich Männer (Ausnahmen gibt es natürlich) viel rascher in Gesprächen einbringen. Sie übernehmen „ einfach“ eine angebotene Leitungsstelle. Frauen tun sich damit deutlich schwerer(auch hier gibt es Ausnahmen!).

    Auch das Thema Netzwerken ist bei den männlichen Kollegen ausgeprägter.

    Und ich merke gerade, dass mir Ihre Frage Spaß macht. Ich könnte Ihre Frage als Anregung für einen der nächsten Blogs nehmen. Auch ein Coachingangebot zu diesem Thema wäre denkbar.
    Ich sage 1000 Dank, Ihre Brigitte Jülich

    Und gerne immer wieder melden!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.