„Foto des Jahres 2011“ BVB Meisterfeier am 15. Mai 2011 – Panorama von Fotograf Udo Kempen

„Foto des Jahres 2011“: Der Dortmunder Fotograf und Webentwickler Udo Kempen fotografierte die Meisterfeier des BVB am 15. Mai 2011 und setzte ein Panoramabild daraus zusammen. Das Panorama funktioniert wie Google Maps: man kann sich einzoomen, sich hin- und herbewegen – die Aufnahmen sind so gestochen scharf, dass auch entfernte Details erstaunlich deutlich zu erkennen sind.
Zur Website von Fotograf Udo Kempen mit dem Panorama der BVB-Meisterfeier am 15. Mai 2011

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “„Foto des Jahres 2011“ BVB Meisterfeier am 15. Mai 2011 – Panorama von Fotograf Udo Kempen

  • Reply André Teich 18. Mai 2011 at 15:45

    Unglaublich geniales Foto. Hat echt meinen Respekt…nur mich sehen tu ich auf dem Foto leider nicht 😉 Ich stand fast direkt vor der Bühne, war ein richtig geiles Erlebnis dieser Tag.

  • Reply Detlef Schumann 22. Mai 2011 at 13:18

    Wahnsinn was Fotografen heute alles können.
    Ich erinnere mich noch an Zeiten wo man mit einer riesigen Kamera und einem Schwarzweissfilm, erst nach Stunden wusste ob und wieviele Bilder „etwas geworden“ sind.
    Als wir in der Schule George Orwells Farm der Tiere lasen, wäre mir nie in den Sinn gekommen, das Chefs einmal anhand von willkürlichen Fotografien im Internet überprüfen können, ob ihr Arbeitnehmer krank ist oder nur krank „feiert“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.