Persönlichkeitsrechte: Auch Fotos von Mitarbeitern brauchen deren Einwilligung

Persönlichkeitsrechte sind durch das Internet sehr sensibel geworden. Denn anders als in einer Print-Zeitung ist ein Foto im Web sichtbar über die (fast) ganze Welt, und man kann den Content (also Bilder, Texte, Töne) bearbeiten, kopieren, verbreiten. Auch Urheberrechte sind durch diese Content-Daten Praxis betroffen: Sowohl Urheber als auch Nutzer sind verunsichert, was nun erlaubt ist – bzw. wie man am besten Nutzungsrechte gewährt, einschränkt, lizensiert, schützt.

Das Arbeitsgericht Frankfurt hat in einem Prozess (Aktenzeichen: 7 Ca 1649/12) entschieden, dass Arbeitgeber nicht ohne

Genehmigungspflichtig oder nicht? Auf dem Foto sind neben dem Künstler noch weitere Personen zu sehen

die Einwilligung ihrer Mitarbeiter deren Fotos verwenden dürfen. Wenn Arbeitnehmer die Firma verlassen haben, können diese die Löschung ihrer Fotos aus dem Internet verlangen. Geklagt hatte eine Bankkauffrau die nicht wollte, dass ihre Bilder auf der Website ihres ehemaligen Arbeitgebers zu sehen waren – die Bank musste alle Abbildungen der Frau löschen.

Persönlichkeitsrechte im Web nicht zu verletzen, ist nicht einfach. Am besten fragt man grundsätzlich Jeden, ob er/ sie mit der Veröffentlichung eines Fotos einverstanden ist. Nur bei großen Veranstaltungen ist es möglich, Menschen ohne Einwilligung abzulichten und ins Web zu bringen – aber auch das nur dann, wenn das Motiv des Fotos nicht der einzelne Mensch ist – sondern die dort abgebildeten Menschen reine „Deko“ sind ohne selbst im Vordergrund zu stehen.

Auf der nächsten BARsession in Dortmund am 8. Oktober stehen diese und ähnliche Fragestellungen im Fokus der Konferenz.

Quelle: Fokus
Auf unserer letzten BARsession im August 2012 haben wir uns mündlich die Einwilligungen der Gäste für die Fotos eingeholt – reicht das oder braucht man die Einwilligungen schriftlich?

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Persönlichkeitsrechte: Auch Fotos von Mitarbeitern brauchen deren Einwilligung

  • Reply Angelika 25. September 2012 at 10:57

    Gilt das auch für Printmedien? Wenn z.B. das Foto eines öffentlichen Vortrages, einer Ausstellungseröffnung o.ä. in der Tageszeitung abgedruckt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.