Pflegeheim und Pflegekosten: Kinder haften für ihre Eltern

Detlef und Astrid Schumann Signal Iduna Deutscher Ring Bochum : Erst kürzlich hat das OLG Hamm in einem Pflegekosten Fall zu entscheiden gehabt. Beschluss des 8. Familiensenats des Oberlandesgerichts Hamm vom 21.11.2012 (II-8 UF 14/12). Die gesetzliche Pflegeversicherung reichte nicht, um die Pflegekosten der Mutter im Pflegeheim zu decken.

Auch nach Heranziehung der Rente reichte es immer noch nicht zur Deckung der Pflegekosten im Pflegeheim. Nun mussten die Kinder, in diesem Fall die Tochter, ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit offenbaren, um an den Pflegekosten im Pflegeheim beteiligt zu werden. Dass die Pflegekosten im Pflegeheim oft höher sind als Rente und Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung ist oft bekannt.

Wie sich die Beteiligung der Kinder bzw. Angehörigen an den Pflegekosten im Pflegeheim oder wie von den meisten Pflegebedürftigen gewünscht, im vertrauten häuslichen Umfeld darstellt, darüber sind sich viele im Unklaren. Zunächst einmal gibt es Freibeträge. Wer diese nicht überschreitet, der wird sich  nicht an den Pflegekosten  im Pflegeheim beteiligen müssen.

Dennoch kommt es in vielen  Fällen, so wie in dem am OLG Hamm entschiedenen Fall zu der Auffassung, dass auch Personen ohne eigenes Einkommen zur Beteiligung an den Pflegekosten herangezogen werden können.

Als Grundlage gilt ein Taschengeldanspruch gegen den Partner.

Wer sich nicht mit den Gerichten über die Höhe der Pflegekostenbeteiligung streiten möchte, sondern einen würdevollen Lebensabend für sich und seine unterhaltsberechtigten Angehörigen im vertrauten Wohnumfeld sichern will, der kann seit dem 1. Januar 2013 privat durch eine Pflegeversicherung mit Kontrahierungszwang vorsorgen. Hier sind auch kranke Personen versicherbar.

Was sich wirklich lohnt und nötig ist sollte aber immer in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden.
Gerne helfen wir dabei.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Pflegeheim und Pflegekosten: Kinder haften für ihre Eltern

  • Reply Henry Wolter 28. September 2013 at 11:28

    Kinder zahlen für ihre Eltern, und dieser Trend nimmt immer mehr zu. Wie hoch die Kosten für eine häusliche Pflege werden können, kann mit dem Pflegekostenrechner
    annähernd kalkulieren. Eine Absicherung
    des Pflegekostenrisikos gehört somit zu den wichtigsten finanziellen Grundpfeilern der Zukunft.

  • Reply Detlef Schumann 30. September 2013 at 18:02

    Wichtig: Nicht nur ältere Menschen können zum Pflegefall werden.
    Krankheit und Unfall sind alltägliche Begleiter.
    Je früher eine Absicherung erfolgt, desto eher die Aufnahmemöglichkeit und günstiger die Beiträge.
    Spätestens in 25 Jahren, werden wir ein demografisches Problem bekommen. Dann sind die Geburtenstarken Jahrgänge im demenzfähigen Alter.
    Unsicher? Gerne helfen wir weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.