Die eigene Firma auf Social Media etablieren – die wichtigsten Tipps

Unser tägliches Leben verschiebt sich zunehmend von der realen Welt immer mehr ins digitale Netz. Vor allem während der Corona Pandemie sind Internetverkäufe sowie Streamingdienstleistungen wahrlich explodiert. So ist es auch kaum verwunderlich, dass mittlerweile fast jedes Unternehmen im Netz eine Präsenz hat, und zwar nicht nur mit einer eigenen Website, sondern auch mit Profilen auf den gängigen Social Media Plattformen. Über diese können Kunden, und diese die es noch werden können, schnell und unkompliziert erreicht werden. Deswegen wird Social Media auch als Marketingwerkzeug immer beliebter. Wir haben einige Tipps herausgesucht, damit die eigene professionelle Social Media Präsenz zum Erfolg wird.

Bei Verleumdung im Netz am besten die Profis ranlassen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Das Internet ist vielseitig, frei und offen. Leider wird es jedoch von manchen Nutzern immer noch als rechtsfreier Raum gesehen, in dem gegenüber Unternehmen einfach so Falschaussagen gemacht werden können. Wird die eigene Firma einmal das Opfer einer solchen Kampagne, dann hilft der Detektiv Karlsruhe mit professionellem Hintergrundwissen und jahrelanger Erfahrung gerne weiter. Somit kann das Unternehmen auch im Netz geschützt werden.

Social Media ist einfach – wenn man diese Hinweise beachtet

Mittlerweile nutzen mehrere Milliarden Menschen auf dem Planeten einen Social Media Anbieter wie Facebook, Instagram oder Twitter. Dabei ist es kinderleicht, sich ein Profil anzulegen und direkt anzufangen. Das wichtigste für einen erfolgreichen Firmenaccount sind dabei die veröffentlichten Inhalte. Während Social Media nur wenig empfänglich für gewöhnliche Werbebotschaften ist, interagieren Nutzer gerne mit unkonventionellen oder lustigen Werbeideen. Dabei geht nicht zwangsläufig immer vordergründig um das Produkt, sondern um einen unterhaltenen Inhalt, der durch dabei auch subtil auf das Produkt hinweist.

Finden Nutzer einen Beitrag besonders spannend oder unterhaltsam, dann teilen sie diesen mit ihren Freunden und noch mehr Menschen werden den Firmenaccount besuchen. Ein zweites wichtiges Standbein für eine erfolgreiche Präsenz auf Social Media ist die Interaktion mit den Nutzern. Dazu gehört es zum Beispiel, auf Nachrichten, die über Social Media empfangen werden, auch zu antworten. Besonders jüngere Menschen nutzen die Social-Media-Kanäle von Firmen gerne, um unkompliziert in Kontakt zu treten und sich über Produkte und Angebote zu informieren. Daher bedeutet jede beantwortete Nachricht einen potenziellen Kunden mehr.

Auch ein Interagieren mit den Kommentaren von Nutzern unter den eigenen Beiträgen lässt die Firma offen und sympathisch erscheinen. Häufig werden diese Kommentare auch genutzt, um das Unternehmen zu bewerten . Dabei darf gerne auch mal ein kollegialer Spaß gemacht werden. Aber Vorsicht! Der Social-Media-Kanal wird trotz allem immer noch als offizielles Sprachrohr des Unternehmens gesehen, daher sollte jede Antwort durchdacht, und trotz allem Spaß weiterhin professionell sein. Zu guter Letzt ist auch die Pflege des Accounts entscheidend. Denn kommt ein potenzieller Neukunde auf die Seite und sieht dort, dass bereits seit Monaten nichts gepostet wurde, könnte er davon ausgehen, dass es das Unternehmen nicht mehr gibt. Deswegen sollten regelmäßig Inhalte veröffentlicht werden. Dies sorgt zudem dafür, dass die anderen Nutzer die eigene Seite regelmäßiger besuchen und diese damit im internen Algorithmus des Social Media Anbieters aufsteigt. Dadurch entsteht ein quasi selbstverstärkender Effekt, da die eigene Seite nun auch immer mehr Nutzern vorgeschlafen wird, von denen eine Teil wiederum die Seite selbst besuchen und dadurch die Produkte und Leistungen wahrnehmen wird.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.