Existenzgründung mit Gründungszuschuss: 2010 wurden fast 150.000 Gründer gefördert

Die erste Zeit als Existenzgründer ist schwer zu überbrücken. Man sagt, ein Geschäftsaufbau dauert drei bis fünf Jahre – und gerade das erste Jahr bedeutet vor allem viel Arbeit für wenig Lohn: und der erste Kunde ist bekanntweise immer der Schwerste. Da ist es eine wichtige Unterstützung, dass Existenzgründer, die aus ALG I (also aus der Arbeitslosigkeit heraus) gründen, über den Gründungszuschuss gefördert werden.

So sind die ersten neun Monate finanziell abgesichert, und während der zweiten Phase der Förderung (6 Monate lang monatlich 300 Euro, jedoch nur eine „Kann-Leistung“ der BA) können zumindest die Krankenversicherungsbeiträge aufgefangen werden.
Übersicht Gründungszuschuss

Wie mittelstanddirekt berichtet, wurden im vergangenen Jahr 146.538 Existenzgründer mit dem Gründungszuschuss gefördert – sieben Prozent mehr als 2009. Im Jahr 2009 waren es nur 137.108 Gründer – trotz guter Wirtschaftslage ist also die Zahl gestiegen – das Förderprogramm scheint sich etabliert zu haben. Monatlich haben sich 2010 mehr als 12.000 Deutsche mit dem Gründungszuschuss selbstständig gemacht.

Auch aus der Langzeitarbeitslosigkeit (ALG II, Hartz IV) ist es möglich, gefördert eine Existenz zu gründen, doch es ist ungleich schwerer. Zum Einen ist das so genannte „Einstiegsgeld“ eine Kann-Leistung, es besteht also kein Rechtsanspruch wie beim Gründungszuschuss, zum Anderen können Betriebsausgaben kaum geltend gemacht werden – nur Fahrtkosten werden von den Arges durchgängig anerkannt, bei Investitionen, Fortbildungen, Büchern und Werbemitteln sind die meisten Arges ablehnend, was natürlich eine Geschäftsführung sehr schwer macht.

Trotz dieser Widrigkeiten haben sich 2010 monatlich fast 1.400 Hartz IV-Empfänger mit dem Einstiegsgeld fördern lassen – eine Gründung aus der Langzeitarbeitslosigkeit ist also nicht völlig aussichtslos.
Überblick Einstiegsgeld

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.