Rückblick zur Messe „Die Boss“ in Dortmund am 20. September 2013

Ursula Bobitka, Martina Feldmann und Joachim Beyer von der Wirtschaftsförderung Dortmund

„Warum müssen Frauen Extramessen haben? Trauen sie sich nicht mit Männern gemeinsam auszustellen?“ So lauteten einige kritische Stimmen während der Vorbereitungszeit zur Unternehmerinnen Messe „Die Boss“ in Dortmund. Ich war da und ich weiß genau, warum es sich lohnt eine Business Messe speziell von und für Frauen auszurichten. Und ich bin den engagierten Frauen vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet sehr dankbar, dass sie sich mit diesem Konzept durchsetzen und etwas so Großartiges auf die Beine gestellt haben.

Ursula Bobitka, Martina Feldmann und Joachim Beyer von der Wirtschaftsförderung Dortmund

Ulrike Hellmann, Maresa Feldmann und Joachim Beyer von der Wirtschaftsförderung Dortmund

Als ich gegen 13 Uhr im Dortmunder Rathaus eintraf wurde ich sofort von bekannten Gesichtern strahlend empfangen. Es gab überhaupt keine Berührungsängste, kein „Fremdeln“, an jedem Stand waren lebendige Gespräche, intensiver Austausch – und ganz schön viel konkretes Business.

Natürlich stammten die meisten der Ausstellerinnen hier aus der Region – aber das war ja auch gerade das Schöne daran!

Man kennt eine die eine kennt die eine kennt… So wurden in fliegendem Tempo neue Bekanntschaften geschlossen, Visitenkarten ausgetauscht und Empfehlungen weitergegeben. Es dauerte keine 30 Minuten da hatte ich schon das Angebot erhalten, kostenlos auf einer riesigen Leuchttafel in Castrop Rauxel unsere Akademie bewerben zu dürfen – und natürlich fiel auch mir genau so rasch ein, was ich als Dankeschön zu geben hatte…

Natürlich waren die meisten Branchen „frauentypisch“: Beratung und Coaching, Design, Gesundheit und Wellness, und es gab viele schöne Sachen zu kaufen. Aber ist es nicht völlig ok, dass Frauen genau diese Nischen besetzen? Ist es nicht wunderbar, dass wir etwas für unsere Seelen tun können, für unsere Karriere, für unsere Gesundheit und unsere Schönheit? Ich war total stolz auf die vielen Ausstellerinnen, und ich war begeistert von der positiven einladenden Atmosphäre, von der Großzügigkeit und dem Sinn für konstruktive Zusammenarbeit.

Ich kennen ja nun auch „Männer-Messen“, bei denen die Frauen vor allem die Rolle der attraktiven Hostessen erfüllen (seufz). Wenn ich mir vorstelle,

Das schöne Dortmunder Rathaus war ein perfekter Rahmen für eine perfekte Veranstaltung

Das schöne Dortmunder Rathaus war ein perfekter Rahmen für eine perfekte Veranstaltung

dort wäre so viel Lachen, Freundlichkeit, einladendes Wesen und Zugewandtheit – das wäre mal was ganz Anderes – und das wäre sicher ein Gewinn für uns alle.

Also ein Hoch auf das Ruhrgebiet und ein Hoch auf „Die Boss“. Ein Hoch auf das Frauenteam, das diese Messe geplant und gestaltet hat und ein Hoch auf die vielen Männer die als Besucher da waren und die sich anscheinend ganz schön wohl gefühlt haben. Ich freue mich schon auf die nächste „Die Boss“ – und beim nächsten Mal werde ich auch ausstellen – versprochen :).

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.