Edudip: Kostenlos Webinare und Online-Seminare veranstalten und besuchen

Webinare erfreuen sich großer Beliebtheit. Bequem vom Rechner aus kann man zu einem bestimmten Zeitpunkt aus sich zuschalten, kann über Screencasts (Teilen der Bildschirminhalte) den Lernstoff verfolgen und gleichzeitig über Chatfunktionen mit dem Dozenten in Kontakt stehen. Auch unsere Business Academy Ruhr wird sehr bald Webinare anbieten, damit unsere Teilnehmer, die bei Präsenzveranstaltungen verhindert waren, von zu Hause aus den versäumten Stoff nachholen können – bzw. sogar mittelfristig komplette Social Media Manager Weiterbildung per eLearning absolvieren können.

Edudip bietet für Dozenten, Trainer, Berater und Coaches großartige Möglichkeiten, kostenlos Webinare zu veranstalten. Das StartUp aus Nordrhein-Westfalen hat als Geschäftsmodell die Freemium-Version gewählt – im kleineren Umfang ist edudip kostenlos, erst bei professionellem regelmäßigen Einsatz wird die „Plus-Version“ für 49,00 Euro monatlich interessant.Die Webinare können von den Teilnehmern bewertet werden – was für interessierte Lernwillige natürlich sehr wichtig ist.

Preise

In der kostenlosen Version sind kostenpflichtige Webinare bis zu 500 Teilnehmern möglich – bei kostenlosen Webinaren können bis zu 20 Teilnehmern eingeladen werden. Bei den kostenpflichtigen Webinare übernimmt edudip die Kostenabwicklung – ab 10 Euro und bis zu 500 Teilnehmern kostenlos (!).

Das Geschäftsmodell setzt also darauf, dass Trainer, die Webinare für den Vertrieb einsetzen, die kostenpflichtige Version wählen. Qualifizierte Angebote, für die Teilnehmer Gebühren zahlen, werden die Reputation von edudip stärken – eine sehr kluge Lösung, wie ich finde.

Die Registrierung ist unkompliziert und wenigen Sekunden erfolgt. Die Installation einer Software ist nicht nötig. Datenschutzbedenken sind gering, da es sich um ein deutsches Unternehmen handelt. Die Webinare können (in der kostenpflichtigen Version) zeitversetzt per Video angesehen werden. Daten (z.B. Unterrichtsmaterial) steht per Download zur Verfügung. Auch die Bildung einer Community ist bereits in der kostenfreien Version möglich.
Zum Preismodell von edudip

Ein bis zwei Moderatoren können das Webinar geben. Ein Headset ist zu empfehlen. Es können Powerpoint-Präsentationen und alle anderen gängigen Datenformate präsentiert werden. Der Bildschirminhalt bzw. Monitor kann freigeschlatet werden, wenn der Veranstalter das hierfür nötige kleine Zusatzprogramm installiert hat. Der Bildschirm kann auch als Whiteboard verwendet werden. Bis zu vier Teilnehmer können (wenn der Moderator es erlaubt) sprechen.
Hier ein Überblick über die Funktionalitäten von edudip

MIt edudip label können Unternehmen eine eigene Plattform für Online-Seminare, Meetings und Beratungsgespräche im eigenen Corporate Design und für beliebig viele Moderatoren anlegen – und so intern kommunizieren bzw. als Online-Akademie öffentlich in Erscheinung treten.
Zu edudip label

Die Plattform edudip ist gut strukturiert – die Bedienung intuitiv und leicht verständlich. Alle Funktionen sind übersichtlich dargestellt und laden zum Ausprobieren ein. Ein Marktplatz zeigt alle Webinare, die dort öffentlich eingestellt sind
Zum edudip-Marktplatz

…man kann also zunächst als Teilnehmer verschiedene Angebote ausprobieren und  dadurch lernen, wie sich am besten Lernstoff vermitteln lässt. Viele Tutorials machen den Anfänger Webinar Trainer nach und nach zum Profi
Zu den edudip Tutorials

Und hier ein 8 Minuten Video zum Thema, wie Trainer ein Online-Seminar auf edudip anlegen

4 thoughts on “Edudip: Kostenlos Webinare und Online-Seminare veranstalten und besuchen

  • Reply Jörg Romanczyk 21. September 2013 at 08:34

    Hallo, so ein Webinar würde ich auch mal durchführen.
    Ich würde gerne näheres darüber erfahren?
    Viele Grüße Jörg Romanczyk

    • Reply Eva Ihnenfeldt 21. September 2013 at 10:23

      Am besten verxinge ich Sie mal mit unserem Dozenten und Social Vertriebsexperten Ralf Wenda. Ich glaube er ist dabei, mit edudip zu experimentieren und wer weiß, aus dieser Bekanntschaft dann wird…

    • Reply Eva Ihnenfeldt 21. September 2013 at 10:24

      Oh, Sie sind gar nicht bei Xing? Tja dann weiß ich nicht weiter. Aber wenn Sie zu Xing kommen dann adden Sie mich doch mal – und dann mach ich das gern. Hier die Website von Ralf Wenda: http://wenda-it-web.de/

  • Reply Jörg Romanczyk 23. September 2013 at 19:06

    Hallo, ich möchte aber nicht zu Xing, ich bin bei Fb, denke das genügt.
    Funktioniert das noch nicht mit dem Webinar?
    Ihr habt da ein so schönes Video, dachte, hier bin ich richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.