Social Media im „Real Life“ – Profis schenken YouTube Imagefilmclips

Business Academy Ruhr: Gestern war mal wieder so ein Tag der „kleinen Wunder“. Zwei Wochen zuvor hatten wir im Social Media Manager Unterricht besprochen, wie man XING-Events anlegt – und spontan entwickelt, dass unser Video-Künstler Marco Schlüter (hier zu seinem Xing-Profil) 10 Unternehmen einen Videoclip für YouTube schenkt – produziert in den Unterrichtsräumen der Business Academy. Wir hatten kaum das Event eingestellt, als es auch schon ausgebucht wart (die virale Kraft von XING ist genial) – und gestern trafen sich also 10 Selbstständige, Geschäftsführer, Dozenten, Inhaber von Instituten und Unternehmen, um im rasch errichteten Filmstudio ihren Clip zu produzieren.

Profis beim Aufbau eines provisorischen Filmstudios

Profis beim Aufbau eines provisorischen Filmstudios

Zunächst waren wir vor allem sehr beeindruckt von der Professionalität des Blitzstudios – ich hätte nie erwartet, dass man in so kurzer Zeit einen Raum so umgestalten kann, mit Filmlicht, drei Kameras, Tondämpfung und was noch so dazu gehört. – Wir haben unseren Unterrichtsraum nicht mehr wieder erkannt. Überrascht war ich auch von der Geduld und der Beharrlicheit von Marco Schlüter und dem Kameramann Andre Sasse, der hauptberuflich Werbefilme für Borussia Dortmund und andere große Kunden dreht – und einfach aus Freude diesen Nachmittag mit schenkte.

So saßen wir also den ganzen Nachmittag in meinem Büro, guckten das Video von Prof. Peter Kruse, staunten über dieses wunderbare Zeitalter des „Gebens und Nehmens“, schmiedeten Pläne und waren aufgeregt. Etwa alle dreißig Minuten öffnete sich die Tür und ein erleichterter Proband rief: „Der Nächste bitte“. Milena Teske, Social Media Managerin und Kommunikationsexpertin, konnte sogar frei vor der Kamera eine Feuerspiel-Artistik einbauen – und Holger Rohde und ich (wir waren die letzten in der Reihe) waren so aufgeregt, dass wir immer wieder ins Schleudern gerieten mit dem Text: „Warum ist unsere Business Academy eigentlich so erfolgreich?“ – und unendlich viele Versuche brauchten, bis unsere geduldigen Produzenten endlich genügend Versprecher im Speicher haten, um daraus irgendwas Vernünftiges zusammen zu schneiden 😉

Der "rote Stuhl" für unsere Imagefilmstars

Während Milena Teske Feuer spuckt, erfüllte mir der geniale Timo Mankartz (Geschäftsführer der Provider-Firma Dogado) noch mal eben einen unerreichbaren Wunsch: Ich verehre ja so sehr Prof. Peter Kruse und würde ihn gern mal kennen lernen. Und Timo schnappte sich mein Telefon, rief einfach bei nextpractice an, übergab mich nach wenigen Minuten an den Geschäftsführer und Gesellschafter – und noch ein paar Minuten später hatte ich für Ende März ein Date in Bremen – mit meinem Professor Peter Kruse und seinem guten Freund – ja, auch das ist Social Media. Hier Prof. Peter Kruse vor dem Bundestag mit seiner berühmten Rede zur Web 2.0-Revolution.
Während ich noch ganz erschüttert war über dieses unerwartete Geschenk, grinste Timo Mankartz nur und meinte: „Soll ich Dir noch Jemanden ans Telefon holen?“ – Unglaublich dieser Mann!

Was ich damit sagen will: Social Media heißt, Talente, Fähigkeiten und Können zusammenwerfen und teilen. Social Media heißt Großzügigkeit, Transparenz und der Abschied von Hierarchien.

Social Media Managerin Milena Teske kann noch mehr als Kommunikation und BWL...

Social Media Managerin Milena Teske kann noch mehr als Kommunikation und BWL...

Social Media heißt: „Gibst Du was – bekommst Du was“. Alles regelt sich wie von Zauberhand, einfach weil wir zusammenhalten und weil wir immer mehr werden. Es war ein wunderschöner Nachmittag (und Abend, natürlich wurde es mal wieder viel zu spät…) Ehemalige Chefs trafen mit ehemaligen Mitarbeitern zusammen und fielen sich nach Jahren in die Arme, ein bekannter Kameramann hatte einen lustigen Tag, ein Social Media Creator hatte durch seine Großzügigkeit den ersten Stein für sein neues Unternehmen gelegt (Sie müssen sich von Marco Schlüter filmen lassen – die Ergebnisse der Session werden natürlich hier in Kürze veröffentlicht), eine Eva Ihnenfeldt geht wie auf Wolken, da sie jetzt Prof. Peter Kruse kennen lernen darf – und vielleicht mit ihm arbeiten darf!!! Milena Teske hat Feuer gespuckt und mit ihrem Können uns alle verzaubert. Und Holger Rohde und mir ist während der Aufzeichnung unseres Werbespots deutlich geworden, warum wir diese Akademie so lieben: Weil hier gelebt wird, was die Theorie vorgibt: Social Media ist eine Philosophie, eine Kommunikationsrevolution, ein virtuelles Gehirn, das sich im „Real Life“ bewährt und die richtigen Menschen zusammenführt und bereichert.

Imagefilm-Probanden warten auf ihren Einsatz

Imagefilm-Probanden warten auf ihren Einsatz

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Social Media im „Real Life“ – Profis schenken YouTube Imagefilmclips

  • Reply Marco Schlüter 9. März 2012 at 00:45

    Das war ein sehr interessanter und toller Tag!

    Ich möchte mich noch einmal bei allen Teilnehmern und Helfern bedanken.

  • Reply Ute Heidorn 13. März 2012 at 12:40

    So macht das Arbeiten doch richtig Spaß – und der Artikel ist ein netter Ansporn für alle, sich mit diesem Thema intensiver zu befassen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.