Rentner verlieren zunehmend ihre Nebenjobs

Die Wirtschaftskrise wird für immer größere Bevölkerungskreise spürbar. Jetzt wurde öffentlich, dass viele Senioren ihre 400-Euro-Jobs verloren haben, mit denen vor allem Frührentner ihre Bezüge aufbessern. Am vergangenen Freitag berichtete die Bild-Zeitung, dass deutsche Sozialverbände den Rückgang der Jobs -und damit verbunden existenzielle Schwierigkeiten von Rentnern – beklagen.

Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrike Mascher, warnte in der „Bild“ eindringlich vor den wachsenden finanziellen Problemen der Senioren. „Viele Rentner können sich nur mit einem Nebenjob über Wasser halten.Sie gehören nun zu den ersten, die ihre Jobs verlieren“.

Der Vorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulf, fordert die Gründung spezieller Arbeitsagenturen für Rentner-Jobs. Diese sollten den großen Arbeitsagenturen angeschlossen sein und sich auf die Vermittlung von Jobs für Senioren konzentrieren.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Rentner verlieren zunehmend ihre Nebenjobs

  • Reply Gerhard Spannbauer 7. April 2009 at 18:24

    Das sind die ersten Auswirkungen. Leider wird es unvermindert so weiter gehen und viele Existenzen in große Schwierigkeiten bringen. Im Rahmen eine guter Krisenvorsorge muss daher jeder so umreich als möglich die Einkommensmöglichkeiten sichern ud ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.