Home / Management / 10 Argumente für angehende Social Media Manager: Welche Akademie ist die richtige?

Dortmund: Die Business Academy Ruhr (als Business Academy Dortmund) ist im September 2011 gestartet, um Social Media Manager in berufsbegleitenden Weiterbildungen zu qualifizieren. In 80 Unterrichtsstunden lernen Journalisten, Werbeagenturen, PR-Experten, Marketing-Führungskräfte, Selbstständige und Anbieter von internetrelevanten Leistungen und Produkten, was es bedeutet, im Social Web unternehmerisch aktiv zu sein. Social Media bedeutet weit mehr als Facebook! Gerade im B2B Bereich gibt es ganz andere Einsatzmöglichkeiten als Facebook-Kampagnen, die häufig nur darauf zielen, möglichst viel Fans zu sammeln… Hier eine Vorstellung der Business Academy Ruhr: Was das Einzigartige an unseren Weiterbildungen ist und warum ich im Bedarfsfall wirklich dort eine Weiterbildung machen würde:

Warum eine Social Media Weiterbildung bei der Business Academy Ruhr?

1. Argument: Wir bieten mehr als Schule…

Eva Ihnenfeldt und Yusuf Tombul haben 2011 die Business Academy gegründet, das sie von Teilnehmern darum gebeten wurden. Wir haben uns über die letzten Jahre (seit 2008) in der regionalen Szene im Ruhrgebiet, rund um den Rhein und im Münsterland einen solchen Namen gemacht als Experten für Social Media und Unternehmensberatung mit Web 2.0-Elementen, dass wir laufend Netzwerktreffen, Tagesworkshops und Veranstaltungen zu diesen Themen durchführen konnten. Das Besondere an der Business Academy Ruhr ist, dass die Betreiber nicht einfach Leiter irgendeiner Weiterbildungseinrichtung sind, sondern ganz speziell Experten für Unternehmensführung, Marketing, PR und Social Media.

Nachtrag: Seit Juni 2012 hat sich sie Business Academy Dortmund GbR zur Business Academy Ruhr GmbH gewandelt – die neuen Geschäftsführer sind nun Holger Rohde und Eva Ihnenfelt. Yusuf Tombul ist weiterhin mit im Team, übernimmt jedoch fokussiert die Beratung und Begleitung von Existenzgründern.

2. Argument: Experten geben ihr Praxiswissen weiter

Unsere Dozenten sind in erster Linie Unternehmer und verdienen ihr täglich Brot mit Marketing, Journalismus, Jura und Social Media. Sie lehren nicht nur, sondern sie teilen ihre persönlichen und praktischen Berufserfahrungen und vermitteln dabei ganz reale Alltagssituationen an die Teilnehmer. Die unterrichteten Inhalte und Methoden sind daher immer up-to-date und von unseren Dozenten erprobt.

3. Argument: Unsere Teilnehmer werden gecoacht, wenn sie es wünschen

Eva Ihnenfeldt und Holger Rohde stehen den Teilnehmern während der Weiterbildungszeit zur Seite, wenn diese ihr Kommunikationskonzept Schritt für Schritt erarbeiten. Das heißt, dass die Teilnehmer den Luxus erfahren, je nach Bedarf Feedback zu ihren individuellen Strategien zu erhalten. Bei uns steht nicht eine „Note“ Im Vordergrund, sondern das Ergebnis: Wir wollen, dass jeder zertifizierte Social Media Manager aus unserer Akademie in der Lage ist, gute Kommunikationskonzepte zu schreiben – und zu präsentieren. Wir begleiten konstruktiv über den kompletten Zeitraum. Und wenn ein Teilnehmer mal krank oder verhindert war, kann er das entsprechende Modul in einem anderen Kurs nachholen – das wird auch gern in Anspruch genommen, was uns natürlich freut.

4. Argument: Wir bilden in Kleingruppen aus

Etwas Besonderes ist, dass unsere Teilnehmer über den Kurs-Zeitraum persönliche Kontakte aufbauen, die über diese Zeit hinausgehen. Wir erstellen für jede Gruppe einen Blog und eine Facebook-Gruppe, von hier aus geht der intensive Austausch weiter. Die Teilnehmer finden häufig Synergien oder vergeben sich gegenseitig Aufträge, da sie Vertrauen in die Leistungen ihrer Mit-Studenten gewinnen. Dadurch ist ein weitere nachhaltiger Mehrwert gegeben.

5. Argument: Unsere Teilnehmer investieren in ihre Ausbildung

In unseren Kleingruppen sitzen meist Teilnehmer, die sich aus eigenem Interesse weiterbilden wollen – und dafür sind sie auch bereit selbst zu zahlen. Unsere Seminare sind speziell ausgerichtet auf selbstständige oder engagierte Mitarbeiter aus verschiedensten Branchen, die als Selbstzahler Eigeninitiative zeigen und so sich, aber auch späteren Arbeitsgebern oder Berufskontakten beweisen, dass sie ihren Lebenslauf selbst in die Hand nehmen und um ein hochwertiges Zertifikat als Social Media Manager erweitern.

6. Argument: Förderung durch Bildungsscheck und Bildungsprämie

Die Weiterbildung zum Social Media Manager kann bis zu 50 Prozent durch den Bildungscheck NRW oder die Bildungsprämie gefördert werden. Bisher konnten 70 Prozent unserer Teilnehmer diese Förderung in Höhe von 500 Euro erhalten.

7. Argument: Das Social Media Manager (IHK) Zertifikat

Glückliche Teilnehmer erhalten ihr Zertifikat zum Social Media Manager

Seit Mai 2012 besteht eine Kooperation mit der IHK Mittleres Ruhrgebiet und der IHK Dortmund. Unsere Teilnehmer erwerben seitdem als Abschluss der Weiterbildung ein Zertifikat der entsprechenden IHK’s.

Das IHK Zertifikat ist für den beruflichen Werdegang sehr vorteilhaft. Die Lehrpläne der Business Academy richten sich nach den Vorgaben des DIHK, der die Weiterbildung zum Social Media Manager (IHK) standardisiert.

8. Argument: Wir bleiben verbunden

Aus jedem Kurs gehen mehrere Teilnehmer hervor, die mit der Business Academy Ruhr verbunden bleiben. Unser riesiges Netzwerk (mehrere tausend Menschen erfahren regelmäßig von unseren Aktivitäten) verknüpft sich immer dichter, Empfehlungen und Anfragen erreichen uns, wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere Freunde bei Bedarf miteinander bekannt zu machen und zu vernetzen. Mindestens alle drei Monate finden kostenlose Netzwerktreffen statt, mit Vorträgen zu Social Media, Unternehmensführung und Unternehmenskommunikation. So sieht man sich immer wieder und bleibt dauerhaft verbunden.

9. Argument: Wir machen immer mehr!

Wir wollen nicht dabei stehen bleiben, Social Media Manager auszubilden und ihre Karriere zu fördern. Uns reicht es nicht, Agenturen und Unternehmen dabei zu helfen, sich im Web 2.0 bestmöglich zu vermarkten, indem sie diese Weiterbildung absolvieren und ihr persönliches Kommunikationskonzept entwickeln. Wir bauen unser Kursangebot aus. Haben schon Workshops veranstaltet zur Erstellung eines eigenen Blogs, zu Suchmaschinenoptimierung und Xing. Die Wünsche unserer Netzwerkfreunde sind uns heilig: Das was gebraucht wird machen wir wahr. Wir haben einen großartigen Pool an guten Dozenten und Experten, können jeden Bedarf abdecken. Bald werden wir auch den Bereich der Inhouse-Schulungen in die Akademie ziehen – Eva Ihnenfeldt wird häufig in Unternehmen gerufen, um dort Mitarbeiter zu schulen, auch das wird ein neues Geschäftsfeld der Business Academy Dortmund.

10. Argument: Wir leben Social Media!

Die SteadyNews (unser Blog) werden täglich weit über tausendmal von einzelnen Besuchern gelesen. Bei  Twitter folgen uns über 800 Follower (und kein einziger ist „getrickst“), bei XING hat Eva Ihnenfeldt über 1.000 Kontakte, die sich gern über dieses Medium informieren lassen bei neuen Events. Die Fanpage SteadyClicks hat 260 Fans und die Facebook-Gruppen um unsere Weiterbildungen sind lebendig. Wir sprechen nicht nur über Social Media – wir leben es aktiv und sehen unsere Aufgabe darin, unser Netzwerk über Blog, Twitter und Facebook täglich mit News zu versorgen aus der ganzen Welt des Marketings und Social Media.

Kurz und gut: Die Business Acadamy Ruhr ist wie das Ruhrgebiet selbst:

Persönlich, Freundlich, Treu. Wir freuen uns über jeden Interessenten und wir nehmen uns Zeit für die individuellen Bedürfnisse derer, die mit uns verbunden sind.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

2 thoughts on “10 Argumente für angehende Social Media Manager: Welche Akademie ist die richtige?

  1. „Eva Ihnenfeldt und Yusuf Tombul haben 2011 die Business Academy gegründet, das sie von Teilnehmern darum gebeten wurden.“

    Aaarrgh… da habe ich doch tatsächlich 3x lesen müssen, um zu verstehen, was mir der Satz sagen soll… Schade, die vielen Tippfehler im Artikel lenken vom Inhalt ab 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites