Home / Management / Rückblick: Social Media Konferenz BarSession am 2. Juni 2014

Im Juni 2014 fand die traditionelle BarSession schon am ersten Montag statt – weil nächste Woche Pfingstmontag ist. Doch trotzdem waren wieder 110 Gäste gekommen, vergnügten sich bei köstlichem Essen, spannenden Vorträgen und lebhaften Diskussionen. In den sieben Workshops wurde wieder bis nach 22 Uhr gearbeitet – und für die fünf Veranstalter war es eine Freude zu sehen, wie engagiert und kommunikativ die BarSession-Gäste sind. Eine einzigartige Mischung aus Networking und Wissensvermittlung ist wohl das Erfolgsrezept dieser Konferenz, die nun schon zum 14. Mal an jedem zweiten Montag in jedem zweiten Monat im Dortmunder Westfalenpark stattfindet.

Gaeste_BarSession_EintreffenUm 18 Uhr ging es los. Die eintreffenden Gäste konnten gemütlich im Schürmanns im Park bei herrlichem Wetter das köstliche Buffet genießen und sich in aller Ruhe kennen lernen. Um 18.45 Uhr füllte sich dann die Diskothek Daddy Blatzheim in der ersten Etage – und langsam konnte der informative Teil beginnen. Eva Ihnenfeldt, Milena Droste und Holger Rohde stellten in ihren Newsspots Neuigkeiten aus der Social Media Welt vor. News, Tipps sowie Daten, Fakten, Zahlen reihten sich 30 Minuten lang aneinander, bevor der Top-Vortrag von Christina Quast begann.

Das Thema der BarSession war diesmal „Twitter das unbekannte Echtzeitmedium“ und Christina Quast

Christina Quast

Christina Quast

erläuterte, wie man Events effektiv mit Twitter begleiten kann. Leider ist im Westfalenpark in Dortmund die Netzanbindung sehr schlecht, so dass ihre Live-Vorführungen trotz des WLAN’s, welches von Dokom21 gesponsert wird, nur unzureichend funktionierten. Doch trotzdem konnten die aufmerksamen Gäste viel mitnehmen und die Botschaft kam an: Eventmarketing auf Twitter lohnt sich durchaus, auch wenn bei Twitter vor Allem Blogger und Journalisten aktiv sind!

Denn gerade diese beiden Gruppierungen sind wichtige Meinungsführer im Web. Sie verteilen Nachrichten, schreiben Artikel, liken, kommentieren, teilen, posten Inhalte in verschiedene Netzwerke und an ihre eigenen Communities. Christina Quast zeigte Wege auf, wie man die durchaus anspruchsvolle „Netzgemeinde“ anspricht, Twitteraner für sich gewinnt und in Kampagnen mit einbezieht. Sie betonte, dass gerade nach einem Event die lebendige Berichterstattung mit Bildern, Videos und Texten zum Erfolg beiträgt. Im Portal storify.com zeigte sie ein Beispiel, wie so eine „Event-Story“ aussehen kann: Christina Quast bei storify

Die Glücksfee mit den glücklichen Gewinnern

Die Glücksfee mit den glücklichen Gewinnern

Nach dem Vortrag gab es wie immer die Verlosung. Die Dortmunder Weinhandlung Weinblatt hatte drei Preise im Wert von 100 Euro gespendet: Weinproben und Weinreisen für je zwei Personen. Weinblatt führt internationale Weine aus 19 Ländern – und zwar überwiegend aus kontrolliert ökologischem Anbau! Die Weinhandlung wird sich zum 1. Juli 2014 enorm vergrößert haben. In den neuen Räumlichkeiten in der Schüruferstr. 313 kann dann sogar Tango getanzt werden, so viel Platz bieten die schönen Räume! Und da der Inhaber Ralf Barthel auch Social Media Manager ist, hat er sich eine tolle Kampagne für den Umzug ausgedacht: Alle Facebook Fans können virtuell die Einrichtung des neuen Etablissements mit ihren Ideen bereichern. Jeder der sich einbringt, wird auf einer Wand in der Schüruferstrasse 313 mit seinem Namen verewigt. Die Aktion vom Weinblatt – mit Lageplan!

Dann ging es in die sieben Workshops. Folgende Experten hatten ihr Wissen mitgebracht um es mit den Gästen zu teilen:

Social Media Team (Veranstalter): „Frag den Experten“ – Facebook Ads: Was muss man beachten wenn man bei Facebook werben möchte? Wie sehen gelungene Kampagnen aus und mit welchem Budget muss man rechnen? Sven Gasser hatte einige eigene Kampagnen mitgebracht und gab viele wertvolle Tipps und Anleitungen für Facebook-Strategien.

sixclicks (Veranstalter): „Frag den Experten“ – Google Adwords: Stefan Herrmann und Hendrik Wächter erläuterten den Workshop-Teilnehmern, wie Unternehmen erfolgreich das beliebte Google Werbeinstrument nutzen können, ohne „Geld zu verbrennen“. Google Adwords kann fantastisch sein, wenn man weiß wie es wirklich funktioniert. Die Gäste nahmen viele wertvolle Anregungen für ihre Kampagnen mit.

Business Academy Ruhr (Veranstalter): „Communities aufbauen, pflegen, nutzen“. Social Media bedeutet vor Allem, den Dialog im Netz zu gestalten. Dafür ist es wichtig, Communities aufzubauen und zu pflegen. Doch reicht dafür ein „Naturtalent“ oder kann (und sollte) man das lernen? Dr. Marie Huchthausen erklärte den Session-Teilnehmern, welche Fähigkeiten ein Community-Manager haben sollte und welche Methoden pädagogisch/ psychologisch sinnvoll sind, um diese sensiblen virtuellen Gemeinschaften empathisch zu begleiten.

Textprovider (Veranstalter): „Redaktionspläne erstellen“. Das junge Team von Textprovider aus Bochum hatte sich ganz dem Thema „Redaktionspläne“ gewidmet. Zwar kennt man Redaktionspläne aus dem Printbereich sehr gut – doch im Social Web ist diese Herausforderung noch einmal ganz speziell. Themen, Tools, crossmediale Inhalte, Portale und Social Web Kanäle gehen Hand in Hand, um erfolgreich im Web zu schreiben.

Wirtschaftsförderung Dortmund (Veranstalter): Kai Bünseler, Leiter des IT-Standorts Dortmund, hatte zur BarSession spezielle Förderprogramme für Unternehmen und Berater mitgebracht. Denn viel zu häufig werden Mittel nicht abgerufen, da die Unternehmen diese Förderprogramme nicht ausreichend kennen! Auch für Social Media und Marketing können Beratungsförderprogramme greifen, die in vielen Fällen 50 Prozent der Beraterhonorare bezuschussen.

Burkhard Asmuth und Julian Post: Die Werbe- und Marketingagentur Contunda aus Essen hat sich auf Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing spezialisiert. Burkhard und Julian hatten für die BarSession etwas ganz Besonderes vorbereitet, um die Gäste zu bereichern: Das Präsentationsprogramm Prezi (als Alternative zu Powerpoint) ist nicht nur besonders attraktiv, sondern auch leicht zu bedienen – wenn man weiß, wie es geht. Nach dem Workshop wollten einige der begeisterten Gäste rasch nach Hause, um ihre neuen Kenntnisse direkt auszuprobieren…

Tobias Kestin: Der Journalist und Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Online-Zeitungsprojekten ist nicht nur mit dem Wort vertraut, sondern auch mit allen Möglichkeiten, welche die digitale Welt für Journalisten bietet. Tobias Kestin erstellt selbst News-Portale, bereitet Nachrichten mit visuellen Techniken auf und kennt viele digitale Recherche-Hilfen. In seinem Workshop zeigte der erfahrene Digital-Journalist, wie man Zahlen, Daten, Fakten mittels kostenloser bzw. sehr kostengünstigen Tools für das Web visualisiert.

Gaeste_BarSession_Juni_2014

Wir danken all unseren Mitstreitern und Gästen für den lebendigen Abend und freuen uns schon jetzt auf die nächste BarSession am 11. August!

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

4 thoughts on “Rückblick: Social Media Konferenz BarSession am 2. Juni 2014

  1. Hallo zusammen!
    Ein sehr informatives und spannendes Thema, sehr gute Referentin, gutes Essen…

    ICH WAR GERNE DIE
    G L Ü C K S F E E…

    Bis zum nächsten Mal

  2. Hallo liebe Bärbel, das freut mich so sehr dass Du das schreibst. Das habe ich mir die ganze Zeit gewünscht, dass Du Dich wohl fühlst (und Dein Mann auch!). Komm unbedingt wieder!lg von Eva

  3. Pingback: "Bei Google+ laufen die Google Dienste zusammen“ - Business-Academy-Ruhr

  4. Pingback: Meine 8 ganz persönlichen Gründe für die BARsession - Business-Academy-Ruhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites